18.08.14 12:33 Uhr
 438
 

Israel: "Möge dein Dorf niederbrennen" - Demonstration gegen jüdisch-muslimische Hochzeit

In der israelischen Stadt Rischon Lezion hat es am vergangenen Wochenende heftige Auseinandersetzungen zwischen aufgebrachten Demonstranten und der Polizei gegeben. Anlass war eine Hochzeit, heiraten wollten eine Jüdin und ein Muslim.

Dagegen liefen die rechtsgerichteten Demonstranten Sturm, die schrien: "Möge dein Dorf niederbrennen", ein Demonstrant erklärte, Mischehen zwischen Juden und Muslimen seien "schlimmer als das, was Hitler getan hat".

Die Polizei musste die Eheschließung schließlich mit einer Menschenkette vor den aufgebrachten Demonstranten schützen. Der neue israelische Präsident Reuven Rivlin äußerte sich über Twitter besorgt über die Auseinandersetzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Hochzeit, Demonstration, Dorf
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 12:43 Uhr von lesersh
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die Israelis haben ein kleines rechtes Problem. Man könnte meine aus der Geschichte gelernt zu haben egal auf welche Seite, aber es sieht irgendwie nicht so aus. Die rechte Israelis würden wahrscheinlich die Palästinenser verga..en wenn sie könnten
Kommentar ansehen
18.08.2014 13:46 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Mischehe"... http://de.wikipedia.org/...

nfc... -.-
Kommentar ansehen
18.08.2014 14:19 Uhr von Patreo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Armutszeugnis aber auch wichtiger Hinweis einer gefährlichen Tendenz innerhalb der israelischen Gesellschaft.
Kommentar ansehen
18.08.2014 14:44 Uhr von Patreo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Bleibcool

,,Ihr Heuchler..."
Heuchelei wäre es zu implizieren, dass alle Israelis oder alle Juden so seien.
Es gibt jedoch ein nicht zu leugnendes Problem mit Rassismus in Israel.

Übrigens gibt es glücklicherweise Menschen wie Rolf Verleger ehemaliges Mitglied vom ZdJ, der das Problem des Rassismus in Israel anspricht

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
18.08.2014 16:15 Uhr von derstraubinger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Viele Israelis sind Rassisten."

So wie viele Deutsche eben auch! Immer schön daran denken wenn man den Finger hebt. Erz-Katholiken heiraten auch keine Juden oder Muslime!
Kommentar ansehen
18.08.2014 18:20 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@lesersh

"Die Israelis haben ein kleines rechtes Problem."

Nicht nur die, auch andere die es sich nur nicht eingestehen wollen, gelle!! ;-)

"Die rechte Israelis würden wahrscheinlich die Palästinenser verga..en wenn sie könnten"

Die Einzigen die das erst vor kurzen verlangten, waren Demonstranten islamischer Herkunft auf Demos für Gaza und zwar für Juden! Aber als Terrorversteher darf man da nicht den Finger heben.



[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
18.08.2014 18:38 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"das entschuldigt aber nicht dass gerade Juden Rassisten sind!"

So wie deine latente Einstellung ohne weiteres als Rassismus verstanden werden kann, was du so gegenüber Juden und Israel loslässt ist dir schon bewusst, oder reichen deine Intellektuellen Fähigkeiten nur zur Kritik an anderen ohne der eigenen subjektiven Einstellung bewusst zu sein?

"Denn die hatten besonders unter dem staatlichen Rassismus der NS-Zeit zu leiden gehabt."

Das war keine Rassismus mehr wie er heute gelebt wird, das war der bestialische Versuch eine ganzen Volk auszulöschen. das hier was du so anprangerst, ist nichts anderes wie religiöse Rassismus den du in jedem Glauben findest.


"Müssten also es besser wissen."

Genau deswegen, weil man weiß was die Herrenmenschen und ihre Gefolgschaft für Schlächter waren, hat sich eine Verhaltensänderung indiziert, die eben sich in dieser Ursache erklärt.

"Doch die sind genauso schlimm wie die Moslem, die einen der zum... Christentum konvertierten steinigen. "

Steinigen??? Junge, Junge das wäre ja noch die mildeste Art die momentan von Moslem angewandt werden. Ich würde dir hier ein paar Bilder verlinken die zeigen, wie man Menschen bei vollem Bewusstsein den Kopf abschneidet, wenn diese Bilder nicht so grausam wären!

PS: Sag mal warst du nicht mal schon hier unter dem Nick tratra123456789 oder so ähnlich?
Kommentar ansehen
19.08.2014 07:39 Uhr von derstraubinger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"das entschuldigt aber nicht dass gerade Juden Rassisten sind!"

Aber offensichtlich jeden anderen Rassismus auf dieser Welt, weil es jetzt auch die Juden betrifft. Versteh ich das so richtig?
Kommentar ansehen
19.08.2014 08:40 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Du bist schon ein lustiges Kerlchen. Das muss ich schon sagen! Dein Geschichts-- und Kulturverständnis an sich beruht auf zusammenhanglosen Teilwissen.

"nun, in Völker auslöschen haben die (alten) Juden auch ihre Erfahrung."


Komisch, wenn es um die Bibel an sich geht ist es ein Märchenbuch für dich und wenn es darum geht den "Juden", wie du es gern verwendest, eins rein zudrücken wäre es dann auf einmal wahr.

"Und zwar erfolgreich!"

Soso und woher weißt du das? Hast du Belege für deine Behauptung? Oder ist es nicht eher so, das die dort ansässige Bevölkerung nicht nur "verwandt" waren mit den Menschen, sondern das auch diese Bewohner im israelischen damaligen Volk aufgingen, wobei auch Israel Niederlagen einstecken musste. Im Übrigen hieß das Land damals Kanaan!

"Soll aber natürlich keine Entschuldigung für irgend einen neuen Versuch sein."

Deine Aussagen grenzen meines Erachtens manchmal schon an Volksverhetzung. Wo wird in Israel denn ein Völkermord betrieben? Ich weiß ja, dass der harte Kern der Linken und der harte Kern der Rechten sowie kernige Antisemiten und Islamisten hier gern zur maßlosen Übertreibung neigen, wobei es schon eher krank wirkt , wenn man sich die Fakten genau anschaut.

"Da fällt mir gerade ein: sagtest Du nicht, dass Juden kein Volk sondern eine Religion ist?"

Ist eine Erfindung von dir, wie vieles andere eben auch! ;-)

"Dann gab es doch keinen Versuch ein Volk (hier die Juden) auszurotten????? :)"

Oha wieder eine deiner brillanten rhetorischen Züge? So wird es nie was!! :))
Kommentar ansehen
19.08.2014 19:07 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schade, das es keine Vergleichsgruppe in Gaza gibt. Dank Judenreinheit hat man ja diese "Gefahr" gebannt.

...was bleibt, ist ein Problem, das es so ziemlich in jedem Land der Welt gibt, aber nur dort irgendwie für Schlagzeilen sorgt.


wiederwaslos

"das entschuldigt aber nicht dass gerade Juden Rassisten sind!"

Nö, es entschuldigt nicht, aber es beweist einmal mehr, das auch Juden nur Menschen sind und das auch Juden die gleichen gesellschaftlichen Probleme haben, wie jede beliebige andere Gruppierung von Menschen auf der ganzen Welt. Wieso sollte es nicht auch jüdische Rassisten geben? Sind die "bessere" oder "schlechtere" Rassisten als Türken, Iraner, Polen, Deutsche, Russen, Franzosen, Briten oder Samoaner?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?