18.08.14 12:30 Uhr
 147
 

Russland erwägt Importverbot von Autos

Derzeit steht die Diskussion, um ein Auto-Importverbot im Kreml an, welches die Einfuhr von Fahrzeugen untersagen würde.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wären damit sowohl europäische, als auch amerikanische Importeure betroffen.

Aus wirtschaftlicher Sicht gilt dies allerdings als unwahrscheinlich, weil Russland von Importen abhängig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Russland, Importverbot
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Gesetzesänderung: Fahrverbote drohen nun bei allen möglichen Straftaten
EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland um ein halbes Jahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2015 19:19 Uhr von Komikerr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein es würde auch VW treffen, denn was untern Tisch gekehrt wurde im Artikel ist, dass man die Werke in Russland einfach beschlagnahmen würde.
Dieses Szeanrio ist net erst seit gestern auf dem Tisch, sondern schon ein paar Tage länger.

Es würde die Russen treffen, ohne wenn und aber, aber Konzerne wie VW noch mehr.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp scherzt über möglichen Anschlagsplan auf Donald Trump
China_ Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?