18.08.14 11:36 Uhr
 1.406
 

Bad Banks - EU ist weitaus höher verschuldet, als gedacht

In Deutschland wird das Ausmaß der realen Verschuldung jetzt erst richtig klar, da etwa 50 Milliarden von übernommenen Schulden durch Deutschland in sogenannten Bad Banks stecken.

Damit steht Deutschland für etwa 50 Milliarden Euro an Schulden für das Land Spanien ein.

Allerdings ist in diesem Bezug auch die reale Verschuldung im Bezugnahme auf das Bruttoinlandsprodukt zu sehen, weil Deutschland dort mit einem Wert von 76 Prozent deutlich über dem europäische Durchschnitt liegt und Spanien mit fast 96 Prozent im Prinzip fast pleite ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Bank, Bad
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 11:40 Uhr von Bewerter
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Unsere Pollitiker werden es schon gewusst haben, nur geht es dem Fußvolk nichts an! Das muss weiter knechten und zahlen.
Kommentar ansehen
18.08.2014 11:53 Uhr von lesersh
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die könnten einfach mal die Wahrheit sagen auch wenn die abwahl droht
Kommentar ansehen
18.08.2014 12:25 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
EU ist weitaus höher verschuldet, als gedacht

Als von wem gedacht??? Fremdgesteuerten Polit-Marionetten, die nur auf ihren eigenen und natürlich den Profit ihrer Auftraggeber aus sind? Von denen war das nicht gedacht, sondern gewusst, und bewusst verschleiert!

Seltsam, das es Normalbürger klar war, das es ist, wie es jetzt ist...
Kommentar ansehen
18.08.2014 12:26 Uhr von TinFoilHead
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
lesersh

Die könnten einfach mal die Wahrheit sagen...

Vorher friert die von der Kirche erfundene Hölle zu!
Kommentar ansehen
18.08.2014 13:42 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben schon 3,4 Billionen Staatsschulden da machen 50 Milliarden nichts aus und mit aktuell 78 % Verschuldung vom BIP liegen wir nicht wirklich über dem Europäischen Durchschnitt von 88% aber DWN schreib ja eh was sie wollen, volle Panik voraus, oder sie wissen nicht das 78 weniger ist als 88 ist auch möglich und würde erklären wie die Artikel zustande kommen.

http://de.statista.com/...
Kommentar ansehen
18.08.2014 14:23 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man jährlich die Steuern erhöhen und die Produkte in den Läden verteuern kann, ohne dass das Volk groß aufschreit ist doch alles in Ordnung.

Und unsere Politiker können weiter die Milliarden in andere Länder verschieben.
Kommentar ansehen
18.08.2014 17:14 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach neee......
Kommentar ansehen
18.08.2014 18:05 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
" (...) als gedacht" BeforetheRun
Als gedacht, durch wen?
Ich war eigentlich schon immer skeptisch. Und wer die Nachrichten aufmerksam verfolgte, der hatte auch die Möglichkeit skeptisch zu sein. Skeptisch, weshalb? Naja, wenn zuerst die Schlüsselbanken pleite waren, woher sollte der plötzliche Wohlstand derselben denn herkommen? Bei der Deutschen Bank wurde beispielsweise das Spielcasino - das Investmentbanking - eingestellt.
Durch die Geldschwemme der Zentralbanken? Die haben nur den übrig gebliebenen Wohlstand auf die Neugeldberechtigten bei der Zentralbank ausgeweitet. Also die, die kurz nach dem Zusammenbruch noch wohlhabend waren, mußten durch die Geldschwemme der Zentralbanken zwangsläufig den Neugeldberechtigten bei der Zentralbank etwas von ihrem verbliebenen Wohlstand abgaben.

Nichts davon gemerkt? Naja, da die Geldmenge bei gleichzeitigem Einbruch in der Höhe des Bruttosozialprodukts größer wurde, ist die zuvor vorhandene Geldmenge zwangsläufig weniger wert geworden, denn zum einen gab es einen Einbruch von 5 % beim Bruttosozialprodukt und zum anderen weitete sich das Bruttosozialprodukt bei weitem nicht so aus, wie die Geldmenge wuchs.

Mittlerweile ist ja auch das Investmentbanking bei der Deutschen Bank wieder hochgefahren worden.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
18.08.2014 22:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solange sehr viele Menschen in Deutschland am Sonntag morgen die 300 Meter zum Bäcker im Daimler zurücklegen, um ihre Sonntagsbrötchen zu holen - solange geht es uns gut.
Kommentar ansehen
19.08.2014 09:15 Uhr von knuggels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedes Papiergeld kehrt früher oder später auf seinen inneren Wert zurück: Null.
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:21 Uhr von Arne 67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und weil es so schön ist, kann es sich Spanien damit auch erlauben jedliche Fussballspieler auf der Welt zu jedem Preis einzukaufen. Immerhin steht Deutschland ja auch für deren Schulden mit ein.
Kommentar ansehen
19.08.2014 19:11 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"solange es keine demonstrationen in deutschland gibt an denen man erkennen kann das die menschen ums überleben kämpfen geht es allen gut, gemeckert wird auch in guten zeiten, woran soll man sonst gute oder schlechte zeiten erkennen aus der sicht eines politikes." (weimargg)
Ja, da ist sogar etwas Wahres dran.
Wenn man sich noch an die Stamokap-Debatten in den Siebziger Jahren erinnert, dann hat die Krise dazu geführt, daß genau das jetzt eingeführt wurde. Und das unter einem CDU-Bundesfinanzministers.
Im Wirtschaftsteil der ZEIT war neulich zu lesen, daß Bundesbank und Bundesfinanzministerium sich mehrmals im Jahr treffen, um bei Blasendrohung Kreditrestriktionen für einzelne Wirtschaftsbereiche zu verhängen. Der Staat bestimmt also, welcher Wirtschaftsbereich wachsen darf und welcher nicht. In den Siebziger Jahren ein Unding. Diese Art der Planwirtschaft ist strukturell eine Reaktion auf die ungebremste Geldpolitik der Europäischen Zentralbank.

"Solange sehr viele Menschen in Deutschland am Sonntag morgen die 300 Meter zum Bäcker im Daimler zurücklegen, um ihre Sonntagsbrötchen zu holen - solange geht es uns gut." (ThomasHambrecht)
Naja, "sehr viele" ist ja auch sehr relativ. Und es kommt natürlich auch darauf an, in welchem Landesteil Deutschlands man wohnt. Und es gibt mittlerweile auch eine Menge Daimlers mit dem Kennzeichen "H" im Nummernschild.


"jedes Papiergeld kehrt früher oder später auf seinen inneren Wert zurück: Null." (knuggels)
Der Wert des Papiergeldes in Deutschland mißt sich in mindestens zwei Jahren Gefängnisstrafe. Dies bedeutet, daß der innere Wert des Papiergeldes erst dann gegen Null geht, wenn die Ordnung nicht mehr da ist, die die zwei Jahre Gefängnisstrafe durchsetzt.

"Und weil es so schön ist, kann es sich Spanien damit auch erlauben jedliche Fussballspieler auf der Welt zu jedem Preis einzukaufen. Immerhin steht Deutschland ja auch für deren Schulden mit ein." (Arne 67)
Diese werden ja nicht als Schulden geführt, sondern als Target 1 (Prof. Sinn). Das sind ja gar keine Schulden! (Ironie off)
Kommentar ansehen
19.08.2014 20:58 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...die sollen endlich mit dem dämlichen Humbug aufhören, niemand hat irgendwelche Schulden, nirgendwo!!!...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?