18.08.14 10:41 Uhr
 457
 

Premier League will gegen privat aufgenommene Fußballvideos im Netz vorgehen

Der britische Fußballverband will jetzt gegen die Personen vorgehen, die in den Fußballstadien Spielszenen privat mitschneiden und diese Videos dann im Internet hochladen.

Die Premier League sieht dieses Handeln als illegal an und will ein Programm entwickeln, und damit dann ihr "geistiges Eigentum schützen".

Nach Einschätzungen der Premier League gehen dem Verband durch die "massiven Urheberrechtsverletzungen" Milliarden-Einnahmen verloren. Durch diese Videos werden angeblich Bezahlabos für Fußball nicht so genutzt, wie gewünscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Premier League, privat
Quelle: gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Talent Joshua Tymon gilt als unterbezahltester Fußballspieler der Premier League
Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League