18.08.14 10:06 Uhr
 178
 

Papst Franziskus: Asiens Jugend soll Gesellschaft aktiv verändern

Bei der Abschlussmesse des VI. Asiatischen Jugendtreffens in der Festung Haemi in Südkorea hat Papst Franziskus die asiatische Jugend dazu aufgerufen, "Motor für gesellschaftliche Veränderungen" zu sein.

Auf dem asiatischen Kontinent gebe es zahlreiche philosophische und religiöse Traditionen, der Kontinent sei aber für Christen noch immer ein "Grenzland". Aus diesem Grund sollten die Christen sich nicht verstecken, sondern offen an der Gesellschaft teilnehmen und die Botschaft Christi verbreiten.

Laut Papst Franziskus habe das Christentum das "notwendige Unterscheidungsvermögen, um die Gesellschaft gut zu gestalten". Zu den Jugendlichen sagte der Pontifex, dass sie sich aktiv in die "Kirche der Armen für die Armen" einbringen sollten. Zur Feier kamen über 6.000 Jugendliche aus 22 Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jugend, Gesellschaft, Papst Franziskus
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus ermutigt Mütter, in der Kirche stillen zu dürfen
Begnadigung: Papst Franziskus lässt "Vatileaks"-verurteilten Priester frei
Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben