17.08.14 19:12 Uhr
 430
 

Tesla erweitert Garantie für S-Modelle auf acht Jahre

Tesla Motors hat jetzt die Garantie für alle S-Modelle auf bis zu acht Jahre erweitert, um somit die Klasse seiner Akkus und Fahrzeuge hervorzuheben.

Normalerweise gilt die Garantie für fünf Jahre und 50.000 Meilen allerdings wurde diese jetzt auf 80.000 Meilen, sowie achtjährige Garantie ausgeweitet.

Damit will Tesla Motors vor allen Dingen das Vertrauen in elektrisch betriebene Fahrzeuge stärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Garantie, Tesla, Modelle
Quelle: techcrunch.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2014 20:18 Uhr von NilsGH
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos:

1. Stimmt, dennoch kommt das Model S von Tesla bei "moderaten Temperaturen" im realen Test auf mehr als 550 km Reichweite (beim dicksten Akku, versteht sich). Dann sind wohl selbst im Winter 400 km und mehr drin. Kann das eines der deutschen Autos?

2. Falsch. Teslas Ladestationen, die du in ganz Europa als Kunde sogar kostenlos nutzen kannst, brauchen für einel halbe Batterieladung 20 Minuten, für rd. 90 % etwa ne dreiviertel Stunde. Sie stehen in Europa verteilt an wichtigen Verbindungsstraßen. Für Reisen durch Europa auf Langstrecken also absolut geeignet.

3. Tesla gibt 8 Jahre Garantie. Keine Ahnung, wie gut die Akkus dann noch sind. Da es sich aber um eine andere Bauart von Akkus handelt, lässt es sich nur schwer sagen, ob sie dann noch brauchbar sind. Dennoch ist dein "alle paar Jahre" völliger Unsinn. Selbst wenn deine Aussage richtig wäre würde zumindest der erste Akku auf Tesla gehen ;-)
Kommentar ansehen
29.08.2014 19:55 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben, wer fährt schon oft mehr als 300 Kilometer am Stück.
Der muss sich halt ein Auto mit grossem Dieselmotor kaufen.
Ich z.B. fahre jeden Tag 25 Kilometer einfach, wenn ich auswärts bin maximal 260 Kilometer.
Sollte ich wirklich mal 600 Km nach Italien/Spanien oder so fahren, dann google ich eben die Supercharger Stationen und PLANE wo ich auflade, das würde sogar Spass machen...
https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?