17.08.14 10:50 Uhr
 17.419
 

AdBlocker könnten zur Zerstörung des Internet beitragen

Viele Internetnutzer haben in ihren Browsern AdBlocker installiert, um lästige Werbung auf Webseiten auszublenden. Durch die Nutzung von AdBlocker kann man damit rechnen, dass z.B. über 30 Prozent der User, die mit den Browsern Chrome und Firefox unterwegs sind, überhaupt keine Werbung sehen.

Dadurch gehen den Webmastern jährlich ungefähr 12 Milliarden US-Dollar verloren. Das sind auch Gelder, die für die Pflege der Webseiten verloren gehen.

Werbeeinnahmen sind die Voraussetzung für fast alle kostenlosen Webseiten. Durch AbBlocker besteht zunehmend die Gefahr, dass die inhaltliche Vielfalt des Internets gefährdet ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Werbung, Zerstörung, AdBlocker
Quelle: onlinemarketing.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

81 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2014 10:53 Uhr von Katerle
 
+185 | -3
 
ANZEIGEN
man beachte die quelle
spätestens da müsste der zweck dieses ermüdenden artikels erkennbar sein
Kommentar ansehen
17.08.2014 10:56 Uhr von TinFoilHead
 
+86 | -4
 
ANZEIGEN
BS-Da jammern doch wieder nur die Konzerne, die ihre Gewinnmaximierung nur um 5% steigern konnten.

Verstehe nicht, wie man Geld damit verdienen will, mir irgend eine Werbung zu zeigen. Alles Beworbene hält mich eher davon ab, diese Dinge zu kaufen, die extra beworben werden müssen!

Werbung funktioniert erst, wenn danach die beworbenen Artikel auch gekauft werden! Und nicht jeder hält es für nötig, das Besitzen zu müssen, von dem andere Leute meinen, das man es Besitzen müsste!

Vor allem:
KÖNNTEN zur Zerstörung des Internet beitragen...
Kühe könnten fliegen, UFOs könnten landen, rofl

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
17.08.2014 10:58 Uhr von smogm
 
+110 | -2
 
ANZEIGEN
Dann sollen die Webseiten-Betreiber mal den ersten Schritt machen, und nervige und penetrante Werbung auf ihrer Seite meiden.

Wenn irgendwelche Videos einfach ungefragt loslaufen ist schluss mit lustig. Und ich will auch keine 60+ Hausfrauen auf nem Rastplatz vögeln.

Etwas mehr Seriösität bei der Webung, und vielleicht etwas dezenter, sodass man noch den eigentlichen Inhalt der Seite von der Werbung unterscheiden kann, und der Adblocker bleibt aus.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:03 Uhr von Ich_denke_erst
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hasse Werbung - deshalb nehme ich den ADBlocker. Noch mehr habe ich es gehasst wenn überall Pop-UPs aufgehen und ich erst 5 Seiten schliessen muss bevor ich überhaupt was von der aufgerufenen Seite sehe. Es wäre interessant zu wissen wieviel Traffic durch Werbung erzeugt wird und was dieses kostet. Dann würde die Rechnung schon anders aussehen.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:06 Uhr von Arne 67
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Webmaster es mit Ihrer Werbung nicht übertreiben würden und man neben den PopUps nicht auch noch Popdowns und Insidelayer Werbung erhalten würde, dann würde man sich sicherlich nicht so gute Blocker installieren.

Aber da ja die Werbeindustrie immer mehr und vor allem immer agressiver wird und vor allem nur noch die Pornoindustrie verwendet. Sorry selber schuld !
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:14 Uhr von Adam_R.
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bekam oft Werbung die mich zum Wahnsinn getrieben hätte, wenn ich ihr nicht Einhalt gebieten würde. Da gehen Videos los, die man fast nicht stoppen kann, hier klingelts und da schepperts. Dieses Geblinke und Gepfeife der Werbung ist doch nichts anderes als penetrant und widerlich. Ich habe Adblocker, NoScript, CookieKiller und Ghostery deswegen schon vor Jahren installiert und das bleibt angeschaltet bis zum St. Nimmerleinstag. Aus Ende Basta.
Ich habe kein Mitleid mit den Werbetreibenden, die mich so lange drangsalierten.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:23 Uhr von klacm
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre ein großer Teil der Werbung nicht so penetrant und unnötig nervig(Overlay über dem normalen Content, Popups, Seitenbanner, die größer werden, wenn man nur mit der Maus drüber fährt, Popups mit falschem Close Button, usw), würden viele den Adblocker nicht verwenden. Normale Werbung z.B. Seitenbanner oder die Google AdWords sind noch vertretbar.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:25 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was man nicht unerwähnt lassen sollte ist die Tatsache daß das Geld und das es hier geht von UNS stammt. Nicht genug daß wir bei jedem Einkauf auch gleichzeitig Gelder abführen die in die Werbung gehen, als Lohn dafür bekommen wir auch tausende Banner, Skyscraper, Heroes und Popups buchstäblich aufs Auge gedrückt.

Das beste ist daß ich grundsätzlich sogar bereit wäre 10€ im Monat zu bezahlen damit ich nicht mehr mit Werbung belästigt werde, aber offensichtlich scheinen die Firmen nicht in der Lage zu sein eine entsprechende Stelle zu gründen welche sowas organisiert. Selbst schuld...
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:32 Uhr von Azureon
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
"Werbeeinnahmen sind die Voraussetzung für fast alle kostenlosen Webseiten"

Falsch. Nen vernünftiger Webserver kostet garnichts einfach mal fast garnichts. Ich kanns ja verstehen wenn jemand damit sein Geld verdienen will aber wenn ich z.B. shortnews ohne Werbeblocker aufrufe, feiern Popups, Videos und Textpassagen ne wilde Swingerparty. Sowas hat nichts mehr mit Werbung auf einer Internetseite zu tun. Ich habe das dann das Gefühl als hätten Nachrichten und Werbung die Plätze getauscht.

Sowas will kein Schwein sehen und genau deswegen benutzen auch jede Menge Leute den Adblocker. Dezentere Werbung und keiner hätte ein Problem diesen auszuschalten.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:32 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
ICh betreibe ein Werbefreies Forum und ne Internetseite und beides kostet im Monat nicht viel Geld von daher verzichte ich meinen Usern zuliebe auf Werbung.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:54 Uhr von Marco Werner
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@klacm
Dann mach mal den Adblocker hier bei SN aus...da findest du so ziemlich alles,was du an Werbemethoden genannt hast. SN 10min mit Werbung benutzt und man kriegt einen Epilepsie-Anfall...oder einen Wutausbruch.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:04 Uhr von MBGucky
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@robinlob

Frei nach dem Motto: Das Geld ist nicht weg. Es hat nur jemand anderes.

Ich nutze übrigens kein Adblocker. Mir reicht NoScript völlig aus, da sämtliche nervige Werbung über Javascript von Fremdseiten eingeblendet wird.

Ansonsten kann ich mich dem Tenor der Kommentare nur anschließen.
Werbung, die...
- Geräusche/Musik/Sprache ausgibt
- ein hohes Datenaufkommen hat (Videos)
- in einem zusätzlichen Fenster oder sperrigen Layer aufgeht
- bunt blinkt
... nervt einfach nur.

Wer sich allerdings über Werbung aufregt, die einem zum vögeln von 60+ Hausfrauen auf einem Rastplatz auffordert, der sollte vielleicht mal darüber nachdenken, dass Tracking doch nicht so eine schlechte Sache ist, wenn beide Seiten (Werber und User) vernünftig damit umgehen. Leider kann man sich da auf beiden Seiten nicht wirklich sicher sein.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:09 Uhr von Jaqulz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Sobald ich Werbung nicht ignorieren kann (Popups, ggf. mit Ton , irgendwas das sich "vor" mein Fenster packt, wodurch ich nicht die Seite voll nutzen kann ohne vorher die Werbung weg zu klicken) wird mein Adblocker eingeschaltet.
Auch hier, nachdem adfly kam wars das für mich.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:21 Uhr von T¡ppfehler
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Die nervige Werbung zerstört das Internet. Durch Adblocker wird es erst wieder nutzbar.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:34 Uhr von Michael0712
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde eher sagen: Die Werbung könnte das Internet zerstören.
Ohne Adblocker ist auf vielen Seiten vor lauter Werbung kaum noch Inhalt zu erkennen!
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:37 Uhr von Airstream
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Seit Jahren nur noch mit Adblocker unterwegs, gibt auch nur wenige Seiten die ich ausgenommen habe.

Das Problem der zugekleisterten Seiten mit dutzenden blinkenden Bannern, Overlay Werbung die man nicht wegklicken kann weil sie zusätzlich mies Programmiert sind, und irgendetwas was auch noch Töne macht ist nicht gerade neu... Schon um die Jahrtausendwende gabs den Mist schon und wurde immer unerträglicher.

Klar, manche Seiten müssen irgendwie finanziert werden, sage ich nichts dagegen. Nur bitte nicht indem 90% penetrante Werbung, 5% Blödsinn und 5% eigentlicher Inhalt ist. Aber so lange es dabei bleibt werde ich auch weiter Adblocker nutzen!
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:40 Uhr von ar1234
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die kommerziellen Werbefinanzierten Seiten jemals verschwinden sollten, wird das Internet nicht verschwinden. Denn dann werden mehr einfache Privatpersonen anfangen, selbst Foren und Internetdienste bereitzustellen. Bislang kamen die kommerziellen Anbieter immer erst dann, wenn Privatpersonen mit ihrem Hobby Webseiten basteln erfolgreich waren und viele Besucher anzogen. Dann wurden die privatpersonen mehr oder weniger verdrängt.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:49 Uhr von blaupunkt123
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die brauchen nicht jammern.

Hätten sie es sich nicht mit plötzlich riesen laut dröhnenden Werbevideos verscherzt und übertrieben, und statt dessen wie gewohnt irgendwo links, oder rechts eine kleine Werbung geschaltet, hätten sich die Nutzer auch nicht gewehrt.

Aber diese Geldgierigen Typen/Unternehmen bekommen halt den Hals nicht genug.
Und so ist es auch für den normalen Surfer irgendwann genug.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:51 Uhr von Rollenspieler
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wen die Werbung nicht so aufdringlich wäre, aber nein, somit bleibt er dauerhaft an xD
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:03 Uhr von Samael70
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Webmaster, es dem Nutzer erschwert an Informationen zu gelangen und ihnen statt dessen Werbung aufzuzwingen, macht der Webmaster schlichtweg einen Fehler.
Der User kommt wegen den Informationen/Daten auf seiner Webseite und nicht wegen der Werbung. Werbung sollte auf einer Webseite immer eine dezente Randerscheinung sein. Diese ethische Grenze wurde aus Profitgier überschritten und die Gier hat seinen Preis - AdBlocker.
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:13 Uhr von turmfalke
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig ich nutze Adblock aber trotzdem weil mir diese Dreckswerbung gehörig auf den Zeiger geht. Ich habe noch NIE was gekauft was in den Medien beworben wird. Mundpropaganda ist die beste und billigste Werbung die es gibt, nur Dreck und nutzlosen Plunder muss man bewerben!
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:22 Uhr von Vanger72
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Was solls? Soll das Internet draufgehen. Wir sind früher auch ohne ausgekommen. Wenn das Netz weg ist, kommt was neues. So war es immer und so wird es immer sein!
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:27 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Aufruf von Seiten wie SN auf dem Smartphone wird manchmal sogar versucht, einen Videoplayer zu installieren für Pornovideos

Geht´s noch?
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:31 Uhr von VerSus85
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das tut mir aber leid... Hätte ich wohl doch als ich der 50.000 besucher auf einer Dubiosen Webseite war, meine Kontodaten und eine Einzugsermächtungung mitteilen sollen. Mal im Ernst, viele Internetseiten sind ohne Adblockler doch garnicht mehr besuchbar! Mein Laptop macht das garnicht mehr mit, die Seiten ruckeln und der Lüfter Springt an. Bei der Maße an Popus auch verständlich. Hab sowieso nur Langsames DSL weill die Telekom nicht ausbauen will. Soll das Internet an sein Popups doch verrecken. Mir egal.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:35 Uhr von Djerun
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die werbetreibenden sind selbst schuld

Refresh |<-- <-   1-25/81   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?