17.08.14 10:12 Uhr
 701
 

US-Army plant Uniformen aus dem 3D-Drucker

Die US-Army arbeitet in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungszentrum NSRDEC an der Herstellung von Militäruniformen mit einem 3D-Drucker. Weniger Material, bessere Materialkombinationen, schnellere Produktion sind nur einige der genannten Vorteile des innovativen Fertigungsverfahrens, so das Militär.

Der 3D-Druck nimmt bei der US-Army eine immer größere Rolle ein. Schnellere Produktion, aber vor allem die klammen Kassen des US-Militärs dürften die Gründe dafür sein, dass die Forschung und Entwicklung im Bereich des 3D-Drucks so rasant vorangetrieben werden.

Neben der Herstellung von Militäruniformen mit dem 3D-Drucker, vermeldete die US-Army und das Entwicklungszentrum NSRDEC erst kürzlich Pläne zur Herstellung von Lebensmitteln, Sprengköpfen und künstlicher Haut mit einem 3D-Drucker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Politik
Schlagworte: 3D, Drucker, 3D-Drucker, Army, US-Army
Quelle: 3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent
Bericht: Tausende Taliban-Kämpfer kamen unter Flüchtlingen nach Deutschland
Was geschieht mit 950 islamistischen Gefährdern in Deutschland?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2014 10:28 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kaufe mir auch so nen Drucker, dann drucke ich mir ne A-Bombe. Dann darf ich nämlich bei den Großen mitspielen...
Kommentar ansehen
17.08.2014 10:55 Uhr von Arne 67
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
so so.... Alles aus dem 3D Drucker.....
Lebensmittel, Sprengköpfe und künstliche Haut.

Warum denn dann nicht auch gesamte Truppen, Fahrzeuge und vor allem Land !
Land das Sie dann auch mit ihren aus dem 3D-Drucker gewonnenen Truppen erobern können. Dabei können Sie auch die Gegner aus dem Drucker generieren. Natürlich gleich mit einer Schwachstelle und einem 96 Stunden defekt. So das die Amis immer die Gewinner sind.
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:14 Uhr von Daffney
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War ein Webstuhl nicht sogar schon der erste 3D-Drucker überhaupt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?