17.08.14 10:04 Uhr
 2.109
 

Israel: Windeln werden aus Quallen gemacht

Ein israelisches Unternehmen will künftig zwei Probleme auf einen Streich lösen. Einmal das steigende Müllproblem, das auch durch Millionen von Tonnen stinkender Plastik-Windeln verstärkt wird. Und als Zweites die weltweit immer mehr zur Plage werdende Qualleninvasion.

Wie Forscher nämlich herausfanden, eignet sich das Quallengewebe hervorragend als Grundstoff für Windeln, da Quallengewebe sehr saugfähig ist. Und zudem ist es innerhalb von 30 Tagen vollkommen biologisch abbaubar.

Neben Windeln werden inzwischen unter anderem auch Damenhygieneartikel aus Quallen hergestellt. Wann die Produkte auch in Europa erhältlich sein werden, ist noch ungewiss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibi70
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Israel, Qualle, Gewebe, Windel
Quelle: www.hotnewsblog.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2014 10:04 Uhr von Bibi70
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Eigentlich gar keine schlechte Idee. Besser als auch weiterhin mit Plastik die Welt zu verschmutzen.
Kommentar ansehen
17.08.2014 10:07 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hatte gestern noch gelesen, das Quallen wohl auch eine gute Nahrungsquelle wären. Why not?
Kommentar ansehen
17.08.2014 10:39 Uhr von sv3nni
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead: In China und Japan stehen Quallen bereits auf der Speisekarte. Sind allerdings nicht besonders schmackhaft..
Vlt könnte man auch Gelatine aus Quallen gewinnen.
Kommentar ansehen
17.08.2014 11:42 Uhr von Knutscher
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Für den SM-Bereich gibt es dann zukünftig Sex-Spielzeug aus Feuerquallen.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:20 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
TinFoilHead,
darüber gibts eine Doku- aus Quallen läßt sich ums verrecken keine leckere Nahrung herstellen, und probieren wollte die unterschiedlich zubereiteten Quallen in Japan auch keiner...rund um Japan herum fängt man kaum noch etwas anderes als Quallen, weswegen das eigentlich praktisch gewesen wäre, wenns denn funktioniert hätte.
Kommentar ansehen
17.08.2014 12:55 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Also ich finds eklig.

Aber jeder soll das kaufen, was er wll.

Wenn ich Kinder hätte, würde ich ihnen bestimmt keine ""Quallen" umbinden.


Sollen sie halt die Quellen lieber aus dem Meer fischen, trocknen lassen und dann zu Bio Strom etc. verarbeiten.
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:27 Uhr von Schillerlocke
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Ich finde man sollte alle Produkte aus Israel boykotieren bis Israel endlich ihre kriminellen Aktionen und die illegale Besatzung beendet.
Bis dahin sollen sie sich ihre Quallenwindeln da hinschieben wo sie hingehören.
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:45 Uhr von Arne 67
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja was jetzt ? Idee (Fiktion) oder Wirklichkeit ?

Zum einen wird in der Quelle erklärt das es schon verwendet wird und gleichzeitig wird die Idee dazu nur verwendet.

Ich hab auch die Idee mein Quad (ATV) mit Wasser im Tank zu betreiben. (Ist ja dank Wasserstoff möglich) Nur leider will mein Benziner das Wasser einfach nicht verwenden.
Kommentar ansehen
17.08.2014 13:51 Uhr von VerSus85
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@ Schillerlocke

Und ich bin dafür deine Kommentare zu boykotieren bis du dich mit der Situation im Nahen Osten selber vertraut gemacht hast. Wenn du so ein unterstüzer der Hammas bist, was hält dich noch hier? es steht dir frei in ein Islamisches Land aus zu wandern. Dort kannst du dann mit der "Religion des Friedes" in Freiheit und Frieden leben lol. Schau dir den Irak an, dann siehst du was passiert wenn die Hammas weiter an macht gewinnt.
Kommentar ansehen
17.08.2014 14:31 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
,,Ich finde man sollte alle Produkte aus Israel boykotieren"
Du bist aber im bewusst, dass das Patent für den USB Flash Drive bei einer israelischen Firma liegt?
Die Alternative wäre USB flash drives, welches vom Patent aus Singapur unterstützt wird.

,,USB flash drives were invented by Amir Ban, Dov Moran and Oron Ogdan, all of the Israeli company M-Systems, who filed US patent 6,148,354 in April 1999."
http://en.wikipedia.org/...

Ebenso wie du bei jedem Print darauf achten solltest ob IDP (Indigo Digital Press) damit was zu tun habe:

,,Under the ownership of HP, Indigo developed and grew to become a world leader in the digital printing industry. The company is ranked No. 1 in the US high-volume digital press market and, according to HP officials, has a 75% share of the world market for digital commercial photo printing."
http://en.wikipedia.org/...

Der Punkt ist weniger zu zeigen, dass Israel beste und stärkste ist, was schwachsinnig wäre, sondern zu zeigen, dass es ein Land ist, welches Technologie produziert und man nie wissen kann, welches Produkt gerade israelischer Herkunft ist und welches nicht anders als bei Obst oder Gemüse

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
17.08.2014 17:16 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
SerienEinzelfall:
Damit wären viele Appleprodukte vom Tisch.
Snowboarden in der Schweiz und Österreich auch nur noch unter Vorbehalt, da IDE Technologies auch an ,,Schneekanonen" beteiligt ist.
MobilEye, welches auch einen Standort in Düsseldorf hat und Sicherheitssysteme für Autos anbietet wäre indiskutabel:-)
Wenn deine Milch nicht von einem Kleinbauern stammt bzw. per Hand abgenommen wurde, kann es auch durchaus sein, dass das Karrussel oder der Fishbone von dem die Milch abgezapft wurde von der Firma Afimilk abgepumpt wurde.

Du könntest natürlich Sindyanna Öl boykottieren, welches eine Koproduktion aus Arabern und Juden ist.

Du könntest Stef Wertheimer boykottieren, welcher arabisch/jüdische Koproduktionen fördert.

Denn es heißt ja ALLES boykottieren. Nicht Produkte aus den besetzen Gebieten bzw. Siedlungen, sondern alle israelische Produkte^^
Kommentar ansehen
17.08.2014 18:19 Uhr von Shalanor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mir kam grade die Idee das man die überfischten Meere mal in Ruhe lassen sollte damit sich die Fische darum kümmern. Aber scheinbar mus der Mensch wiedermal scheise bauen um vorherige scheise zu überdecken und die nächste scheise schonmal anbahnen. Sehrgut.

(quallen haben Freßfeinde aber wenn die tot sind frisst keienr mehr die Qualle. Die Plage haben se selbst verbockt)
Kommentar ansehen
17.08.2014 19:28 Uhr von free4gaza
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Patreo

Bist du ein Israeli ? Höchstwahrscheinlich..
Denn überall bist du Israel am verteidigen
Kommentar ansehen
17.08.2014 20:09 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
free4gaza,
das nennt sich "Meinung", und die ändert man nunmal nicht von Post zu Post.
Ich sage ja auch nicht: "Bist du Palästinenser? Denn überall bist du die Palästinenser am verteidigen."
Kommentar ansehen
17.08.2014 20:13 Uhr von free4gaza
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@mort76
Ich bin nicht Palästinenser, ich unterstützte jede unterdrückten Nationen nicht nur Palästina.
Meinung sieht da anders aus
Kommentar ansehen
17.08.2014 20:32 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
free4gaza ich bin Deutscher und habe ebenso wie jeder andere auch im Angesicht unseres GG, innerhalb welchem ich in der Bundeswehr gedient habe, ein Recht auf meine Meinung.
Wenn sie dir angesichts meiner Auslegung mit den Fakten und der Ideologie nicht zusagt, ist es dein Recht innerhalb gewisser Regeln diese zu kritisieren:-) Regeln, an die ich ebenfalls gebunden bin.

Mir eine fiktive Identität hinzuzudichten abseits von Fakten ich sei Israeli ist dabei aber nur Polemik, weil deine Argumentation andernfalls recht hilflos daherkommt.
Und sie ist nicht zu beweisen.
Ich meiner Seite könnte genauso behaupten du seist ein Palästinenser, weil du Free4gaza als Nick hast oder sogar Anhänger der Hamas.
Aber das tue ich nicht. Warum? Weil ich dich genauso wenig kenne, wie du mich kennst.

Wenn es dir um alle unterdrückten Ethnien geht warum schreibst du nichts zu:
Brasilien: Regierung will WM-Proteste mit Gewalt unterdrückenhttp://www.shortnews.de/...


oder
US-Regierung möchte 80.000 unterdrückte Türken aus Russland einladen
http://www.shortnews.de/...

Sondern zu 65 Beiträge, in denen du deinen Unmut über Israel kundtutst



Aber bitte Titel: Essen: "Scheiß Türkin" - Penny-Filialleiter verprügelt Kundin http://www.shortnews.de/...

Meine Kommentare, welche den Rassismus gegen das türkische Opfer anprangern fangen hier an: http://www.shortnews.de/...

Bin ich nun laut deiner Logik Türke?

Oder wenn ich hier für Rechte von Homosexuellen und gegen Rassismus gegen Afrikaner mich ausspreche: http://www.shortnews.de/...

Wäre ich ein schwuler Afrikaner?


Nein weder bin ich Israeli, noch Afrikaner, noch Türke, sondern jemand, der Israel pauschal verurteilt, sondern klar die Problematik einer rechtsgesinnten Regierung, einer defekten Demokratie Israels und eines über 70 Jährigen Konflikts aufweise.
Um meine Ansicht zu verifizieren bringe ich Quellen an.

Was du schreibst ist bestenfalls Diffamierung:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
17.08.2014 20:35 Uhr von silent_warior
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine tolle Idee, aber dann muss sie auch schnell umgesetzt werden.

Aus Kartoffeln kann man ja auch Folien machen die man leicht kompostieren kann, aber das gibt es bis jetzt nur in unzureichendem Maße.

Hätte man die ganzen Tüten aus Kartoffeln gemacht die im Pazifik rumschwimmen würden die 100 Jahre alten Schildkröten nicht an dem Zeug ersticken und es gäbe auch keine Quallenplage!

... nur mal so damit sich der Kreis wieder schließt

(diese Tüten sehen für die Schildkröten wie Quallen aus)
Kommentar ansehen
17.08.2014 20:56 Uhr von silent_warior
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Patreo
"... sondern jemand, der Israel >nicht< pauschal verurteilt, ..."

Du hast da ein Wort vergessen ... du kleiner Nazi :-D

Nein ... jetzt mal im Ernst, ich habe auch mit Türken gesprochen die diesen Konflikt in Syrien und generell dort unten sehr kritisch sehen.
Im Endeffekt geht es nur ums Geld, die Leute sind nicht wirklich von Interesse.

Wenn niemand etwas von Israel wollen würde, dann würden sie auch keine Unterstützung bekommen.
Es kann aber auch sein dass ... [passt auf Verschwörungstheorie] dieser Konflikt von anderen Parteien geschürt wird.

Es gibt Israelis die einen Hass auf Palästinenser haben und auch umgekehrt, es ist leicht dort Öl ins Feuer zu gießen und die instabile Lage zum kippen zu bringen.
Vielleicht sind es radikale Leute aus Katar die ein Interesse daran haben, aber auch den Amis würde ich sowas zutrauen.

In Summe weiß man es nicht was dort wirklich passiert, es gibt überall nur Falschinformationen und Propaganda, man kann einfach nicht mehr klar unterscheiden was die Wahrheit ist.

Ich denke manchmal dass die Leute einfach wieder in die angespannte Ausgangssituation zurückkehren könnten, dann sterben dort in nahen Osten keine Menschen mehr.

Ob das eine gute Lösung ist weiß ich allerdings auch nicht, vielleicht fangen die Leute erst dann an eine Lösung zu finden wenn dort unten wirklich alles im Ars*h ist.
Kommentar ansehen
17.08.2014 21:03 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Silent Warrior. Hast recht.

Meine Hoffnung liegt darauf dass die Bevölkerung in Israel sich nicht weiter radikalisiert. Jedoch bei über 1 Million Araber, die israelische Staatsbürger sind (Tendenz steigend) gibt es durch aus auch Anzeichen dafür, dass irgendwann auch auf innenpolitischer Ebene mehr Druckmittel entstehen könnten.
Bis dahin wäre ich für Druck von der UN. Sanktionen gegen bestimmte Firmen aber eben nicht alle, da dies auch Araber in Israel treffen würde bzw. auch uns hier.
Dass Israels Einkommen eher von Technologie als von Obst und Gemüse Export kommt, kann man glaube ich am realen Ertrag sehen. Das hat nichts mit einer Verteidigung des Landes zu tun.
Weswegen das Kennzeichnen von Lebensmitteln und ein Boykott der Selbigen aus dem Land ausschließlich ein moralisches Zeichen wäre, ähnlich der metaphorischen Schulterklopferei, wenn man 5 euro im Monat nach Afrika spendet aber dafür Billigshirts aus Asien anhat.
Wenn jemand israelische Produkte boykottieren will, dann aber konsequenterweise alle, abseits der Doppelmoral: USB Sticks ebenso wie Fotodruck aus dem Erzeugnis israelischer Firmen, genauso wie Milch, welche durch israelische Technologie abgepumpt wurde bis hin zum Boykott von israelischer Beteiligung an Babywindeln.



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
17.08.2014 22:26 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kennst du noch die "Super Wario Brothers" ?

... hast meinen Namen falsch geschrieben.

Ich bin nicht dafür die Bevölkerung durch Sanktionen teilweise in die Arbeitslosigkeit zu stürzen, das bringt glaube ich niemanden etwas.

Wir bekommen zum Beispiel Schafsdarm aus dem Iran, damit werden unsere "Weißwürschte" gemacht.
Die Moslems dort essen diese Innereien nicht und können damit sogar noch Geld verdienen, dieses Wirtschaftsverhältnis ist einfach nur sinnvoll.

Diese ganzen Waffenlieferungen werden mit Sicherheit trotz der Sanktionen durchkommen, da findet sich immer ein Weg.

Im 2. Weltkrieg haben die Amis ja den Deutschen während des gesamten Krieges das Motorenöl für die Flugzeuge geliefert, alles andere (Nahrung, Hygieneartikel usw.) wurde blockiert, aber das Zeug ist durch die "Blockade" durchgekommen.
Kommentar ansehen
18.08.2014 10:25 Uhr von lesersh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quallen sind anscheinend doch nützliche Tiere
Kommentar ansehen
20.08.2014 18:42 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Und ich bin dafür deine Kommentare zu boykotieren bis du dich mit der Situation im Nahen Osten selber vertraut gemacht hast. "

Ich hab mich damit seit Jahren vertraut gemacht und kann ruhigen Gewissens behaupten das Israel ein Schurkenstaat ist und so handelte er schon seit Gründung und seine Gründerväter sogar schon in den Jahren VOR der Gründung.

"Wenn du so ein unterstüzer der Hammas bist, was hält dich noch hier?"

Ich halte die Hammas und die radikalisierung der besetzen und unterdrückten Palästinenser für eine natürliche Entwicklung , die jedes Volk durchmacht wenn sie illegal und gegen jegliches Völkerrecht besetzt, vertrieben und bei Gegenwehr ermordet werden ohne das die Weltgemeinschaft dieses unrecht unterbindet.
Wenn die Welt nur zuschaut müssen halt die Palästinenser selbst mit den bescheidenen mitteln gegen einen illegalen und brutalen besatzer kämpfen und gegen das Volk welches die Regierungen demokratisch wählt die diese unterdrückung seit Jahrzehnten aufrechterhalten.
Ausserdem wander du doch noch Israel aus wenn du Israel so toll findest ;)


Als Deutschland andere Völker besetzte wurde die Zivilbevölkerung Deutschlands fast vom ersten Tag an Tag und Nacht mit Bombenteppichen übersät, da kommt Israel noch richtig glimpflich davon mit dem wertlosen selbstgebastelten Plunder den die Hammas (unter anderem ) aus Gaza nach Israel verschiesst und im Vergleich, Deutschland besetzte maximal 4 - 5 Jahre fremde Völker, Israel besetzt schon seit JAHRZEHNTEN ein komplettes Volk und bestimmt absolut das tägliche Leben der Zivilbevölkerung über Generationen, besonders in dem blockierten Gazastreifen, in den viele vertriebene Palästinenser von Israel hindeportiert wurden und den Israel unrechtmässig zu Wasser und in der Luft völlig abriegelt, so das sich die Menschen nicht selbstversorgen können ausser durch Schmugglertunnel unter Lebensgefahr und diese Tunnel sind Israel natürlich ein Dorn im Auge, denn dadurch können sie die Palästinenser nicht so aushungern wie sie es gerne möchten, also um sie immer an der Grenze zum überleben zu halten um keine Kraft für Widerstand zu haben.
Viele dieser Juden die die Naziherrrschaft überlebten haben sich in offenen Briefen von Israel und dem Israelischen genozid an den Palästinensern distanziert und öffentlich verurteilt.

" Dort kannst du dann mit der "Religion des Friedes" in Freiheit und Frieden leben lol. "

Israel hat keinen religiösen Konflikt sondern hat millionen Menschen entrechtet und vertrieben mit Gewalt und Terror , sowohl Christen als auch Moslems und tut das auch heute noch.
Weder die PLO noch die meisten anderen Widerstandsgruppen der Palästinenser waren jemals Religiös motiviert, die meisten waren linksgerichtet und Sekularistisch orientiert.
Die Hamas ist eine entwicklung aus den späten 80rn als die Amis begannen den radikalen Islam über die Saudis und Pakistan zu radikalisieren um sie für ihre Zwecke der Regierungsstürze von sozialistisch orientierten Staaten im nahen und mitleren Osten zu nutzen.
Afghanistan ist das Paradebeispiel von durch die USA radikalisierten Moslems um die sozialistische Regierung Afghanistans zu stürzen und gegen die Russn zu kämpfen , aus denen später auch die Taliban hervorgingen.

Dasselbe beobachten wir auch in Libyen und Syrien und natürlich dem Irak.
All das Chaos dort wurde von den USA insbesondere verursacht und auch die aufwegelung der verschiedenen islamischen Strömungen gegeneinander wie zur zeit ISIS , die von den USA teilweise ausgebildet wurden in Jordanien und natürlich mit Waffen ausgerüstet , sind nur ein witeres beispiel dafür.


"Schau dir den Irak an, dann siehst du was passiert wenn die Hammas weiter an macht gewinnt. "

Die Hamas wurde damals regulär gewählt und wird übrigens von ISIS auch gehasst (warum wohl, israel und die USA unterstützen ISIS um Syrien und den Irak zu zerstören)
Kommentar ansehen
20.08.2014 19:12 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,Wenn die Welt nur zuschaut müssen halt die Palästinenser selbst mit den bescheidenen mittel"
Welche auch Unterdrückung und Tod ihrer eigenen Leute von
der Hamas direkt zur Folge hat. Interessante Legitimierung
,,2012 report published by Institute of Palestine Studies alleged 160 children died in construction of tunnels"
https://www.google.de/...

,, da kommt Israel noch richtig glimpflich davon mit dem wertlosen selbstgebastelten Plunder den die Hammas"


Human Rights Watch von 2012:

,,Rockets that fell short of their intended targets in Israel apparently killed at least two Palestinians in Gaza and wounded others, Human Rights Watch said."
http://www.hrw.org/...

Sind diese Menschen weniger wert, weil sie von der Hamas und nicht von der IDF getötet wurden? Ist jetzt der Gazastreifen ein Schurkenstaat.

Dass es in den Phantasien rechtsextremer Israelis die Vorstellung der Auslöschung von Palästinensern gibt kann ich mir durchaus vorstellen, auch dass es ein Problem mit Rassismus in Israel gibt und Menschenrechtsverletzungen gegeben über palästinensischen Zivilisten (überdies auch genauso durch die Hamas).
Die Gegenüberstellung zur Lage Deutschlands 39-45 ist insofern aus meiner Sicht absurd, da das Human Development Index (Platz 110 von 180)das palästinensische Gebiet über Paraguay oder Moldawien stellt, die Bevölkerungsrate zunimmt.
Ein Genozid überdies auch die Palästinenser, welche Israelis sind mitinbegriffen würde.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 19:14 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Patreo

"Meine Hoffnung liegt darauf dass die Bevölkerung in Israel sich nicht weiter radikalisiert."

Der Zug ist abfahren, Israel ist nicht mehr zu erhalten, weil für immer mehr Menschen Wetweit , inklusive vielen Juden, klar wird das Israel auf falschen fundamenten (und zwar eindeutig rassistischen, gegenüber den Arabischen Einwohnern der Region) basiert und gründet.

Israel aufrechtzuerhaten bedeutet für immer den Palästinensern die verbrieften Menschenrechte der Genfer Konventionen vorzuenthalten und das kann niemals gutgehen.

"Bis dahin wäre ich für Druck von der UN. Sanktionen gegen bestimmte Firmen aber eben nicht alle, da dies auch Araber in Israel treffen würde bzw. auch uns hier."

Als Nelson Mandela kurze Zeit nach seiner Haftentlassung in einer US-Talkshow interviewt wurde, wurde auch das beenden der Sanktionen gegen Südafrika zum Thema gemacht.
Auf die Frage ob er denn jetzt wo die Weiße Apartheidsregierung mehr zugeständnisse macht , die Sanktionen nicht beendet werden sollten weil die Sanktionen, nach Angaben des Apartheidregimes die Schwarzen besonders treffen, sagte Mandela ganz klar NEIN.
Erst wenn das unrecht beendet wird sollten auch die Sanktionen beendet werden.

Mit der selben begründung versuchten übrigens die Sklavenhalter im Süden der USA an der Sklaverei festzuhalten, indem sie behaupteten das die Schwarzen nicht lebensfähig wären ohne ihre Halter und das die abschaffung der Sklaverei den Schwarzen am meisten Schaden würde, heute lachen wir über solche Argumente aber die Argumente aus Israel zur vermeidung von Wirtschaftssanktionen gegen Isral sehen ähnlich aus.

So sieht es auch mit Israel aus.
Ein Zionistisches Israel kann keine Zukunft haben, weder mit Gewalt noch mit Diplomatie, denn 70 Jahre ethnische Säuberungen und Genozide nach dem 2.Weltkrieg und der Gründung der UNO und der Genfer Konventionen können niemals einfach unter den Teppich gekehrt werden, in der heutigen Welt, dafür reichen einfach die Pro-zionistischen Propagandakapazitäten nicht mehr aus, die noch völlig ausreichend waren vor dem internet-Zeitalter.
Kommentar ansehen
20.08.2014 19:29 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,Der Zug ist abfahren, Israel ist nicht mehr zu erhalten, "
Das ist eine Theorie von dir:-)

,Israel aufrechtzuerhaten bedeutet für immer den Palästinensern die verbrieften Menschenrechte der Genfer Konventionen vorzuenthalten und das kann niemals gutgehen."
Das ist irrsinnig, da es die Möglichkeit einer Zweistaatenlösung dennoch gibt.

,,Erst wenn das unrecht beendet wird sollten auch die Sanktionen beendet werden."
Und nun? Wer bitte fordert die Auflösung von Südafrika. Das Land existiert auf Basis von Enteignung, was ist mit China, Innländischen Kolonien in Russland, Saudi Arabien, welches durch Eroberung gegründet wurde?
Woher die Doppelstandarts gegenüber Israel?^^

,,Mit der selben begründung versuchten übrigens die Sklavenhalter im Süden der USA an der Sklaverei festzuhalten, indem sie behaupteten das die Schwarzen nicht lebensfähig wären ohne ihre Halter und das die abschaffung der Sklaverei den Schwarzen am meisten Schaden würde, "
Mit dem Unterschied, dass Sklaverei gegenüber Menschenrechten verstößt, also ein fundamentaler Unterschied zur der innerhalb seines Selbstverständnisses geltenden demokratischen Rechtsstaates basierend auf unveräußerlichen Menschenrechten und durch die UN anerkannt:-)


,,So sieht es auch mit Israel aus."
Aus deiner Sicht, nach der 99,9 Prozent der Israelis in der IDF dienen, Todenhöfer pauschal als Antisemit bezeichnet wird (laut deiner Aussage in Foren), aber gewalttätig motivierte Kommentare von Moslems in Foren nicht wertend seien, Hamasraketen harmlos seien (obwohl auch tödlich für die eigene Bevölkerung), wonach ausschließlich Israel Waffenruhen brechen würde: Im Fazit all die Dinge, die so nicht stimmen:-)

Dein Beitrag zeichnet also folgende Doppelmoral auf: Auf Basis von Menschenrechtsverstößen habe Israel kein Existenzrecht (wobei du an anderer Stelle gegen die Auslöschung Israel bist), Menschenrechtsverstöße der Hamas sind legitim, da deiner Meinung nach eine natürliche Entwicklung (fraglich ob das auch für palästinensische Opfer gilt), andere Länder, die auf Eroberung, Annektierung gegründet sind bzw. Menschenrechtsverstöße oder Oppressionen von Ethnien aufweisen sind dagegen was anderes (Kein Wort von dir über Südafrikas Existenzrecht, Saudi Arabiens, Chinas, Russlands, Nordkoreas, Guatemalas,).
Diese Sonderstellung der auserlesenen Menschenrechtsverstöße, welche zur Beendigung des Staates legitimieren, hat nach deiner Auffassung nur Israel verdient (nach den selben Prinzipien überdies auch Palästina kein Existenzrecht hätte, da auch Menschenrecht und Völkerrechte gebrochen wurden - auch gegen eigene Zivilbevölkerung).

Rassismus, völkerrechtswidrige Annektierung, meisten Klagen vor dem internationalen Gerichtshof? Russland

Oppression von Ethnien, Zwangsenteignung, beschränkte persönliche Freiheit? China

Kaum Menschenrechte, Selbstlegitimierung durch Eroberung, Oppression der religiösen Minderheit der Bahai? Saudi Arabien.

Verletzung der Menschenrechte, Zwangsenteignung, massive Diskriminierung der Dalit? Indien.

Diese Länder haben Probleme. Eine ist eine Volksrepublik, eine ist eine absolutistische Erbmonarchie und die andere die bevölkerungsreichste Demokratie auf diesem Planeten.

,,Zu den Menschenrechtsverletzungen in Indien, gegen die amnesty international sich seit vielen Jahren wendet, gehören vor allem die Inhaftierung gewaltloser politischer Gefangener sowie Folter, Misshandlung, Todesfälle in Haft, staatlicher Mord, ”Verschwindenlassen” und die Todesstrafe. Die Tatsache, dass die für Menschenrechtsverletzungen Verantwortlichen in der Regel straflos bleiben, leistet weiteren Menschenrechtsverletzungen Vorschub.
Zu den Opfern von Menschenrechtsverletzungen gehören vor allem Angehörige der niederen Kasten (Dalits), Angehörige indigener Völker (Adivasi) und andere unterprivilegierte Bevölkerungsgruppen, insbesondere Frauen."
http://www.amnesty.de/...

Das Kastensystem ist ein fundamentaler Baustein der indischen Gesellschaft, welches Oppression und Gewalt fördert
Forderst du die Auflösung/Zerstörung/Ende Indiens?
Warum? Sind Menschenrechte nicht universal?

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?