16.08.14 08:09 Uhr
 3.537
 

Ubisoft will PC-Spieler in Zukunft besser behandeln

Spiele-Publisher Ubisoft will die PC-Spieler in Zukunft besser behandeln. Diese Maßnahme würde unter anderem Download-Inhalte und Veröffentlichungstermine betreffen.

"Wir erkennen die Bedeutung und Bedürfnisse der PC-Spieler. Wir wollen auch weiterhin die Art und Weise, wie wir Spiele für den PC entwickeln und unterstützen, verbessern. Wir hören auf das Feedback und werden es weiterhin entsprechend übernehmen", so Alain Corre, Mitarbeiter des Entwicklers.

So sollen in Zukunft alle großen Titel zeitgleich auf dem PC und den Konsolen erscheinen. Man wolle alle Spiele auf jeder Plattform optimieren, auch auf dem PC, so Corre weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: PC, Spieler, Zukunft, Reaktion, Ubisoft, Verbesserungen
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2014 09:57 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Zu spät, Ubisoft und EA und wie sie alle heissen!!!
Kommentar ansehen
16.08.2014 10:08 Uhr von Bewerter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, das sie die Bedeutung der PC-Spieler verstanden haben, denn ohne diese wären sie komplett wert- und arbeitslos.
Kommentar ansehen
16.08.2014 10:10 Uhr von MBGucky
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Kunststück
Sie noch schlechter zu behandeln dürfte ja auch schwierig sein.
Kommentar ansehen
16.08.2014 10:13 Uhr von KnutM
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle aber stark das sich etwas ändern wird.
Denn Schuld sind ja nur die bösen Raubkopierer. Egal bei was überhaupt. Mann nehme doch mal an ein Spiel wird nicht einfach von der Konsole auf den PC portiert, sondern eigens dafür entwickelt. Das würde ein ganz anderes feeling am PC geben. Aber nein es wird einfach STRG+C und dann STRG+V gedrückt und schon haben wir ein PC Spiel mit Wahnsinns matsch Grafik und einer beschissenen Steuerung. Und das sie auf das Feedback höhren bezweifle ich stark, denn welcher Entwickler ändert gern unmengen am Spieleinhalt, wenn wenn der Keks eigentlich schon fast gegessen ist. Da hängt eben ne Zeit und Menge Geld dran. Das ist im Endeffekt eh nur wieder Promotion für den eigenen Laden, wie vor nicht all zu langer Zeit bei Burgerking, damit die nennen wir sie mal Gamer ihr Produkt kaufen, und dem Puplisher voll und ganz vertrauen. Und das wichtigste Ihm das Geld geben.
Es gibt genug Spiele die ich mir gekauft hätte, kämen sie nicht von Ubisoft, und ihren elendigen Onlinezwang und Aktivierungskram.
Die Spiel an sich sind teilweise schon ok gewesen trotz der portierungs Mängel aber durch den ganzen anderen Mist der wegen des Kopierschutzes dazu kommt hab ichs mir dann verkniffen. Wo sind die Zeiten hin, wo man einfach aus dem Booklet den CD-Key eigegeben hat und loslegen konnte.
Kommentar ansehen
16.08.2014 10:15 Uhr von Kelrycor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mich vor geraumer Zeit von UbiSchuft losgesagt, daran wird sich auch nichts mehr ändern. Es gibt genug andere Hersteller mit guten Spielen, dass ich mich hier nicht genötigt fühle denen noch mein Geld in den Rachen zu werfen.

Aber schön, dass sie vielleicht ihrer Neu- und Stammkundschaft in Zukunft ein wenig entgegenkommen.
Kommentar ansehen
16.08.2014 12:40 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir wollen auch WEITERHIN..."

Bitte?

Wie schon vollkommen richtig gesagt wurde, man reagiert endlich auf die vielen Beschwerden und Boykotts und jetzt stellen sie sich hin, als würden sie auf die Idee gekommen sein, doch endlich auf die Leute zu hören, die ihre Produkte kaufen.

Warten wir es ab, ob sich was ändert....Worte allein reichen sicher nicht mehr aus.

Vielleicht kommen sie auch irgendwann darauf, dass man für die führende Hardware programmiert und dann für die schwächeren Konsolen anpasst, weil es einfacher ist, als beschnittene Software "schöner" zu machen....und dann zu vergessen, dass man beim PC nicht unbedingt Tasten wie LB, RB, Dreieck oder Kreis hat.
Kommentar ansehen
16.08.2014 13:03 Uhr von Shalanor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Toll ich werd trotzdem keins von dem Verein holen. Wegen mir können se an ihrer eigenen Kotze ersticken
Kommentar ansehen
16.08.2014 13:48 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dachte schon gibt nen keks...
Kommentar ansehen
16.08.2014 14:07 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Moment... die wollen jetzt nicht nur das das Releasedatum für alle Plattformen zusammenfassen, sondern die Spiele auch endlich mal für die verschiedenen Plattformen optimieren? Das ist ja ganz was Neues!

Aber ist das wirklich schon alles, was die Fans kritisiert haben? Ich denke nicht...
Kommentar ansehen
16.08.2014 14:42 Uhr von Knopperz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Goggle Search "Ubisoft verspricht Besserung "
Ungefähr 3.420 Ergebnisse (0,18 Sekunden)

Ist euch mal aufgefallen, das die Marketing Strategen mittlerweile obligatorisch zu Kreuze kriechen vor den grossen Veröffentlichungen?

Alles wird episch, fantastisch, und supercool...
Und am Ende doch wieder nur heisse Luft, und der selbe alte Scheiss wie immer. Microtransactions, Day1 DLCs, Schlauchlevels, kaum Innovation.

Aber irgendwie fallen alle auf die Masche rein ;)
Was waren die letzten Spiele die euch so richtig vom Hocker gehauen haben?
Kommentar ansehen
16.08.2014 14:53 Uhr von JackMcMurdok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu spät, von Ubisoft kommt mir nichts mehr auf den Rechner (oder in die Konsole), egal was sie tolles basteln.
Kommentar ansehen
16.08.2014 15:40 Uhr von HackFleisch
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Fadenkreuz mit Pad zu bedienen ist die Härte. Keine Ahnung wieso sich Konsolen halten. Ist wohl wegen den ganzen PC Resistenten Dummies. Das wird kippen. In 10-20 Jahren gibt es keine Konsolen mehr.
Kommentar ansehen
16.08.2014 16:10 Uhr von OLLi_81
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Einbruch von Verkaufszahlen alles ausmacht.
Alleine wie die Stammspieler bei Die Siedler Online verarscht werden ist schon unter aller sau.
Jetzt wollen sie ihr Image aufpolieren ? Ich denke der Zug ist schon abgefahren.
Kommentar ansehen
16.08.2014 16:43 Uhr von dragonstar2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
An der Verarsche ändert sich doch auch nix, das neue Siedler soll doch wieder mit Onlinezwang erscheinen und trotzdem wahrscheinlich von genug Leuten gekauft werden.

[ nachträglich editiert von dragonstar2k ]
Kommentar ansehen
16.08.2014 17:33 Uhr von KnutM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dragonstar2k

Genau das ist der Grund, warum sich viel Spieler nach "Alternativen" umsehen um das ein oder andere Spiel ohne Gängelung zu Spielen.

Mein letztes Ubisoft Spiel war Siedler 7.
Das Spiel fand ich soweit richtig gut, aber der Scheiss mit dem Onlinezwang (trotz gekauft) ging mir so tierisch auf den Pinsel.
Das brachte mich dann zu einer Alternative namens Razor1911 (vielen Dank hierfür, so kann ich in Jahren auch noch Spielen ohne Onlinezwang)

Wobei es generell auch wieder nur eine Frage der Zeit ist, bis diverse Spiele nicht mehr laufen, weil einfach kein Server mehr da ist, von dem sie sich eine Antwort holen können ob überhaupt gespielt werden darf oder nicht.
Da kann man ja gleich komplett auf Online Spiele umsteigen und sein Geld da reinbuttern. Denn auch diese werden nach ein paar Jahren auch wieder abgeschaltet und man hat den gleichen Effekt.
Kommentar ansehen
16.08.2014 18:36 Uhr von dragonstar2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, leider sehen sich aber nicht sehr viele Spieler nach Alternativen um, sonst würden die Publisher nicht immer und immer wieder auf solche Ideen kommen. Was Ubisoft jetzt macht ist nur kurze Imagepflege um zum nächsten Arschtritt auszuholen.

[ nachträglich editiert von dragonstar2k ]
Kommentar ansehen
16.08.2014 18:54 Uhr von superhuber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die erste Maßnahme müsste sein, dass der UPLAY Zwang abgeschafft wird. Solange sich das nicht ändert werden viele viele Gamer weiterhin Ubisoft Titel boykottieren.
Kommentar ansehen
16.08.2014 20:08 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solange uPlay Zwang bei Steam Spielen herrscht werde ich es boykottieren, egal wie gut das Spiel ist. FarCry 4 wollte ich mir eigentlich holen aber da steht bei Steam ja schon dass man uPlay benötigt, also Thema erledigt. Nichtmal illegal würde ich mir die Spiele besorgen um diesen Firmen nicht noch die Genugtuung zu geben alles den "Raubkopierern" in die Schuhe schieben zu können.
Kommentar ansehen
16.08.2014 21:41 Uhr von superhuber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981

"Nichtmal illegal würde ich mir die Spiele besorgen"

Der "Witz" ist aber, dass wenn du dir die Spiele illegal besorgst, du weder Uplay noch sonst einen Dreck brauchst!

Uplay fördert die Raubkopierer und schadet seinen zahlenden Kunden.
Kommentar ansehen
17.08.2014 03:16 Uhr von Elto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was solls!

Wer selber schon 3D Spiele entwickelt hat, der weiß, dass sich die Belegung der Steuerungstasten mit weniger als 10 Zeilen zufrieden gibt!

Für JEDE Taste EINE Zeile!

Zumindest in C++ oder Pascal.

Wenn Ich als Entwickler keine vermurkste Engine aus einem schon vorher entwickelten Spiel nehme wäre es schnell erledigt.

Was die Steuerung angeht....

Mehr muss ich dazu nicht sagen!


Die Steuerung umzuändern ist wirklich KEINE Kunst, vorallem da die Entwickler meistens noch mit Werten arbeiten die von Platform zu Platform unterschiedlich sind (Integer)

Einzig und allein kann noch die Physik oder Grafik dem Computer x86 Satz angepasst werden!

[ nachträglich editiert von Elto ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?