15.08.14 20:49 Uhr
 3.411
 

Die letzten Windows-Updates sorgen vielfach für ärgerliche Blue Screen Abstürze

Am vergangenen Dienstag veröffentlichte Microsoft einige Updates für Windows, doch die scheinen nicht ganz unproblematisch zu sein.

Denn beim Support häufen sich Beschwerden, dass es nach dem Update in vielen Fällen zum gefürchteten Blue Screen kam.

Noch ist die genaue Fehlerursache unklar, aber es kristallisiert sich heraus, dass meist Anwender mit Windows 7 64 Bit-System betroffen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Windows, Blue Screen
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2014 21:15 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2014 21:40 Uhr von jschling
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
auch wenn unterm Strich alles glatt lief, so hatte ich zumindest einige leichte Probleme beim aktuellen Patchday mit Win7/64, die ich vorher nicht kannte: Avast hat irgendeinen Virus beim Installieren gefunden (herunterladen war noch OK) und hat die temporäre Datei dann geblockt, wodurch das Update natürlich fehl schlug. Mit einem 10minütigen Deaktivieren des Virenscanners war es dann OK und auch nachher keine Meldungen mehr von Avast.
War auf jedenfall ein .Net-Framework-Update - kann sowas systemkritisch sein (also wenn es nicht richtig funzt/installiert wird) ?
Kommentar ansehen
15.08.2014 22:10 Uhr von Daffney
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Azubi, heute machst du mal den Update Rollout"
Kommentar ansehen
15.08.2014 22:11 Uhr von jschling
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Warpilein2
klar stimmt was nicht: die Virensignatur-Datei des Virenscanners.
Klar sollte man mit solchen Überlegungen vorsichtig sein, aber wenn das Auto-Update die Datei bei 3 Versuchen direkt vom M$-Server läd kann man schon davon ausgehen, dass das Update nicht wirklich das Problem ist.
Kommentar ansehen
15.08.2014 22:18 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Will man Win7 ruinieren, um Win8 bzw. 8.1 und das bald erscheinende Win9 zu pushen?
Kommentar ansehen
15.08.2014 23:40 Uhr von kostenix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
keine probleme gehabt.. weder auf arbeit noch zu hause... einfach nur sein system sauber halten :)
Kommentar ansehen
15.08.2014 23:43 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
It´s not a bug, it´s a feature
Kommentar ansehen
16.08.2014 01:59 Uhr von Elto
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Du bekommst was du bezahlst.

Jetzt würde der Spruch meines Lehrers passen: "Mit Linux wäre das nicht passiert"

Was soll Ich dazu noch sagen?

ER HAT RECHT!
Kommentar ansehen
16.08.2014 07:20 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nicht..
Kommentar ansehen
16.08.2014 10:03 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bekam beim Ausführen der Updates am Mittwoch auf meinem Win7 LT statt des Bluescreens eine Endlosschleife verpasst worauf mein Windows gar nicht mehr rauffuhr. Ich bekam diesen hässlichen Fehler erst mühsam über die Befehlszeile wieder weg, was Stunden dauerte, bis es endlich wieder funktionierte. Und für so ein OS verlangen die ein Haufen Geld.
Es heisst immer, Linux sei Gefrickel aber das ist harmllos, dagegen wenn Windows mal bockt. Linux ist viel stabiler, sicherer, kostenlos und wenn man sich mal umgewohnt hat auch noch anwenderfreundlicher, vorrausgesetzt dass man sich die richtige Distribution nimmt. Auch auf meinem LT fliegt Windows demnächst runter.
Kommentar ansehen
16.08.2014 10:03 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
slimer,
Schäuble hat den Bundestrojaner aber propagiert.
Daran ändert auch sein derzeitiges Amt nichts.
Er wollte sogar das Grundgesetz ändern, extra für den Trojaner.
Kommentar ansehen
16.08.2014 13:24 Uhr von Solomon_Kane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch hier bis jetzt keine Probleme unter Win7 32 Bit
lass es mal drauf,evtl gehöre ich zu den Usern
wo kein BSOD ist usw.

Just wait and see
Kommentar ansehen
16.08.2014 17:45 Uhr von HackFleisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Hansebanger, ich verwende unter anderem auf einem System Win7 64 Ultimate. Bluescreen gabs bei der Software WinCDEmu als Win7 den Treiber laden sollte. Angeblich sei WinCDEmu Win7 kompatibel, Fehlanzeige.
Du siehst, auch Win7 erzeugt BSOD. Auch wenn es in diesem Fall nicht Microsofts Schuld war.
Und mit Dummheit hat das nichts zu tun, denn schliesslich sollte man ausser dem OS andere Software darauf installieren können. Sonst brauche ich keinen PC.

[ nachträglich editiert von HackFleisch ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 08:59 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Elto

>Jetzt würde der Spruch meines Lehrers passen: "Mit Linux wäre das nicht passiert"

Was soll Ich dazu noch sagen?

ER HAT RECHT!"

Richtig. Bei Linux gibt es höchstens mal eine kleine Kernel-Panic nach nach der Update-Installation.
Kommentar ansehen
20.08.2014 09:07 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Adam_R.

Was Du hattest WAR ein Bluescreen. Standardmäßig wird dann aber direkt neu gestartet, sodass Du bei einem zerschossenen Problem (theoretisch) in einer Endlosschleife landest. Nach dem dritten erfolglosen Startversuch wird aber die Starthilfe aktiviert, und Du kannst Du Reparaturoptionen auswählen. Dort kannst Du dann auch in die Eingabeaufforderung wechseln und die Updates deinstallieren. Wenn man sich aber bei Google beliest ist die Behebung eines solchen Problems eine Sache von maximal 15-30 Minuten, nicht etwa von "Stunden".

Bei Linux kann dasselbe übrigens auch passieren, und passiert sogar auf unseren Unternehmensservern mit Enterprise-Distris wie RHEL oder SLES immer mal wieder. Und DAS dann zu beheben ist in der Regel deutlich schwieriger als mal eben auf der Windows-Reparaturkonsole ein paar Patches zu deinstallieren.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?