15.08.14 19:52 Uhr
 497
 

Schleswig-Holstein: Mit Gas betriebenes Auto nach Unfall explodiert

In Schleswig-Holstein kam es zu einem Autounfall, bei dem ein mit Gas betriebener Wagen explodierte.

Für die Experten ist dies rätselhaft, denn eigentlich sind diese Gas-Autos sicher: "Wir haben die Fahrzeuge sogar in Brand gesteckt, ohne dass sie in die Luft flogen."

Der Fahrer starb bei dem Unfall, weitere zehn Menschen wurden verletzt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Gas, Schleswig-Holstein, Holstein, Schleswig
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2014 21:28 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht dran rumgebastelt, oder ne illegale Anlage aus dem Ausland, welche eben nicht den Sicherheitsstandards entspricht?
Kommentar ansehen
15.08.2014 21:28 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bei genug Zerstörung am Fahrzeug, bekommt auch irgendwann der Gastank etwas ab. Selbes Problem wie auch bei Benzin- oder Elektrofahrzeugen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?