15.08.14 19:46 Uhr
 779
 

Leverkusen: Eklat bei Ausstellung zum ersten Weltkrieg - Viele Exponate weg

In der Villa Römer in Leverkusen ist noch bis Sonntag eine Ausstellung zum ersten Weltkrieg zu sehen, die viel Lob bekommen hat.

Doch jetzt kam es zu einem Eklat: Einer der Leihgeber der Exponate, er stellte rund die Hälfte aller Stücke, hat seine Exponate jetzt vorzeitig aus den Vitrinen geholt.

Grund dafür ist Streit mit den Initiatoren der Schau um einen Katalog zu selbiger. Der war zwar geplant, aber dann nie erschienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Leverkusen, Eklat, Weltkrieg
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2014 02:28 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oberlehrer,
er hatte ja nun schon viel Vorarbeit für das Buch geleistet, und diese Arbeit war wohl für die Katz.
Da wäre ich jetzt auch sauer.
Laut Quelle hatte er ja nichtmal hohe Ansprüche an das Resultat, aber selbst die wurden nicht erfüllt.
Kommentar ansehen
16.08.2014 18:14 Uhr von silent_warior
 
+1 |