15.08.14 19:16 Uhr
 909
 

Berlin: Kopf des riesigen Lenin-Denkmals wird für Ausstellung nicht ausgegraben

In Berlin wird demnächst die Ausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" ihre Türen öffnen. Hier sollte ein riesiger Lenin-Kopf aus Granit das Herzstück bilden.

Der gehört zur rund 19 Meter hohen Statue, die nach der Wende abgebaut und einfach vergraben wurde.

Doch der Kopf wird wohl nicht in die Ausstellung finden. Denn wenn dann soll die ganze Statur ausgegraben werden, und dafür fehlt leider das Geld.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Kopf, Lenin
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2014 21:32 Uhr von Pils28
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Einer der größten Männer des 20. Jahrhunderts mit lesenswertem Erbe.
Kommentar ansehen
16.08.2014 01:27 Uhr von Pils28
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ZRRK: Wenn du nichts liest, was irgendwann mal Terrorist genannt wurde, dann hast du ein sehr seichtes Bücherregal.
Kommentar ansehen
16.08.2014 12:01 Uhr von Arne 67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie viele Steuergelder wurden für das Abmontieren und verbuddeln wieder einmal ausgegeben?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?