15.08.14 17:32 Uhr
 928
 

Ukrainisches Militär greift scheinbar russischen Konvoi an

Laut einem ukrainischen Militärsprecher wurde ein Konvoi von russischen Fahrzeugen auf ukrainischen Boden angegriffen und teilweise zerstört.

Der Konvoi bestand scheinbar zum Teil aus gepanzerten Fahrzeugen.

Ein Sprecher der ukrainischen Armee gab am Freitag bekannt, dass Teile des Fahrzeugkonvois zerstört wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Ukraine, Konvoi
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2014 17:32 Uhr von ewin12000
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Eilmeldung des Focus. Ob die Meldung stimmt kann man sicher noch nicht beurteilen. Natürlich kann die Lage sich stündlich ändern.
Kommentar ansehen
15.08.2014 17:46 Uhr von tutnix
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
meldungen vom kiewer propagandaministerium braucht man nicht erklären, weil wie immer keinerlei substanz vorhanden ist, über die man sprechen könnte.

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 17:53 Uhr von syndikatM
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
die vom westen favorisierten rechtsradikalen, ukrainischen soldaten schießen auf das internationale rote kreuz?
Kommentar ansehen
15.08.2014 17:54 Uhr von TinFoilHead
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Wären die Russen denn taktisch so blöde? Wer das glaubt, liest BILD und FOCUS.
Fakten, wie man sie uns präsentiert:

Gestern Abend/Nacht sollen 23 gepanzerte Fahrzeuge die russische Grenze gen Ukraine passiert haben.
Durch einen Spalt im Elektrozaun(lol), der jetzt erst von den Amis bezahlt werden soll:
http://de.ria.ru/...

Einzige Zeugen: Zwei britische(!) Reporter, die mit sage und schreibe einem Foto aufwarten können, das ein(!) einsames russisches Militärfahrzeug auf einer Strasse zeigt, das sich nicht einmal in Dunkeln bewegt. Seltsam, haben doch die "Russen" extra die Dunkelheit abgewartet, um mit 23(!) Fahrzeugen die Ukraine einzunehmen ;-)

Was wäre wenn... die Ukrainer ihre von den Russen bezogenen, und daher baugleichen Fahrzeuge mit russischen Nummernschilder ausgestattet haben, sie angeblich über die russische Grenze in die Ukraine gebracht haben(Schwachsinn, wenn sie ja schon in der Ukraine gewesen wären, dieser These hier folgend), sie heute im Laufe des Tages geschickt platziert haben, und die leeren Fahrzeuge mit ihrer Artillerie angegriffen haben, um die NATO in diese Auseinandersetzung endlich offen reinzuziehen.

Denn wer profitiert denn jetzt am meisten von der gegenwärtigen Situation???

Nur so ne Idee...
Nur so ne Idee...
Kommentar ansehen
15.08.2014 17:55 Uhr von honalolaoa
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Interessant wie stark das ukrainische Militär plötzlich ist. Wer glaubt denn das ? Die können ja nicht mal die Separatisten schlagen und zerstören in kürzester Zeit ein russisches Militärkonvoi ? Das ist doch ein Witz.

Außerdem widersprechen sich zahlreiche deutsche Medien. Andere schreiben nur was von einem russischen Konvoi, andere vom russischen Militärkonvoi.

In russischen Medien wird dagegen behauptet die hätten den Hilfskonvoi angegriffen. Was ich mir durchaus vorstellen kann, wenn man sich die Verzögerungen durch Kiew anguckt.

[ nachträglich editiert von honalolaoa ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 17:59 Uhr von magnificus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der Titel ist aber sehr zweideutig
So liest sich das, als wenn er nur als russischer Konvoi getarnt war. ;)


Ich hätte "anscheinend" gewählt

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 18:23 Uhr von Knutscher
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die Reichskanzlerin Angela M. hat bereits eine Rede an die Nation aus dem Reichstag angekündigt...........

[ nachträglich editiert von Knutscher ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 18:42 Uhr von Jens002
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte sich mal den Grenzverlauf dort anschauen. Es würde mich nicht wundern wenn die sich verfahren haben, das haben die Russen damals in der DDR auch öfters geschafft. Aber ich kann mir auch vorstellen das man die Grenze absichtlich ignoriert hat weil man schneller zum nächsten Punkt wollte. Allerdings kann ich auch nirgends einen Zaun finden.

[ nachträglich editiert von Jens002 ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 18:52 Uhr von Benedikt85
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
wie mich diese pro-russischen Kommentare hier ankotzen...
euer Hirn wurde doch durch sowas wie einen Spülschwamm mit Schimmel ersetzt...
Kommentar ansehen
15.08.2014 18:56 Uhr von architeutes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt überschlagen sich hier die Putinfreunde mit ihren eigenen VTs das ist echt lächerlich. Es darf nicht sein was eben nicht sein darf ,der Russe ist immer im Recht.
Kommentar ansehen
15.08.2014 18:58 Uhr von ElChefo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
...zwei Fliegen mit einer Klappe, wow.

Die erste Fliege: Mit der (teilweisen) Zerstörung dieses Konvois schürt man weiter die ukrainische Angst vor der russischen Armee, speziell in Bezug auf die weiss lackierten LKWs.

...die zweite Fliege, mehr so der Beifang: Kandidaten wie syndikatM und der Kritikglobalisierer glauben sofort, es ginge um den "humanitären" Konvoi, der vom roten Kreuz geleitet werden soll (es aber wohl laut rotem Kreuz nicht wird...).
Kommentar ansehen
15.08.2014 18:58 Uhr von Darkness2013
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die vom Focus sind genauso schlimm wie die vom Spiegel. hier mal die Frage zu den Beweisen und der antwort vom SPiegel.

http://www.pic-upload.de/...
Kommentar ansehen
15.08.2014 19:26 Uhr von yeah87
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Die Ukraine hat schon n paar Kriegsverbrechen begannen findet der Westen aber Okay is ja nur gegen Russland.
Phophosbomben sind für die Ukraine legal auch Krankenhäuser und Schulen zu bebomben
Kommentar ansehen
15.08.2014 19:28 Uhr von architeutes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@yeah87
Ist die ukrainische Armee auch in Russland eingedrungen ??
Kommentar ansehen
15.08.2014 19:29 Uhr von Jens002
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Benedikt85: Ist schon Mist wenn es Leute gibt die selber denken.
Mir ist es egal ob Laut Medien, Faschisten in Kiew regieren oder ob Putin die Ukraine besetzen will.
Ich schau mir an was wo passiert und vergleiche es mit vergangenen Ereignissen, daraus bilde ich mir dann meine Meinung. Ich würde auch nie darauf bestehen das meine Meinung von allen geteilt wird oder das ich immer richtig liege.
Eventuell will Russland provozieren, aber warum und wozu, die können dabei nichts gewinnen.
Als die Zoll-Union bekannt wurde, ich glaube das war der kasachische Präsident, kam von Hillary Clinton "das werden wir mit allen Mitteln verhindern". Oder die Aussage "Wer nicht für uns ist , ist gegen uns" eines US-Präsidenten als ein deutscher Kanzler nicht in den Irak wollte.
Kommentar ansehen
15.08.2014 19:33 Uhr von Jens002
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@architeutes: JA, kurz rein und wieder raus das machen beide Seiten schon seit Wochen. Die Ukrainer beschießen auch gelegentlich Russland. Ukrainer und Russen sind nicht so verschieden, die nehmen das beide nicht so genau.
Kommentar ansehen
15.08.2014 20:05 Uhr von ar1234
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer: Leider ist dien Video nicht in unsrem Land verfügbar (es sei denn, man hat proxy). Hier kann jeder deutsche den Film sehen.

https://www.youtube.com/...

Und ja, er zeigt die Folgen eines kleineren nuklearen Krieges sehr ausführlich und realistisch. Man muss jedoch bedenken, dass dieser Film eine Zeit abgebildet hat, in der alles und jerder auf Atomkrige vorbereitet war und auch öffentliche Bunker bestanden. Heut ist das nicht der Fall und der Ablauf und die Folgen eines Krieges währen somit um einiges härter. Insbesondere unsere Russenfreunde sollten sich diesen Film ganz genau anschauen. Denn schon morgen könnte das auch bei uns passieren.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 20:18 Uhr von ewin12000
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos

"es war ein Militärkonvoi"

Genau, ich konnte es nicht in die News schreiben, weil die Eilmeldung des Focus (mittlerweile wurde die Quelle ja bearbeitet) nur von Konvoi sprach. Aber es geht definitiv um russische Militärfahrzeuge...
Kommentar ansehen
15.08.2014 20:36 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auf Shortnews über den Ukrainekrieg zu sprechen, ist genauso unmöglich, wie einem Dreijährigen Infinitesimalrechnung beizubringen. Das kleine Kind ist einfach viel zu klein und (noch) viel zu dumm dafür.
Kommentar ansehen
15.08.2014 22:21 Uhr von Maika191
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Meine Güte Leute, der böse Russe, die Böse Nato-Ukraine- USA-EU. Fanboy hier und Fanboy da. Mehr als labbern und dumm daherschreiben was ihr von Prorussischen und Prowestlichen Propagandaseiten abschreibt könnt ihr eh nicht.
Was bringt das den wenn ihr euch hier gegenseitig mit Gülle zutextet? Nix! Dadurch wird der Konflikt eh nicht gelöst. IHR könnt da absolute nix machen. Das einzige was ihr machen könnt ist euch auf einen Krieg vorzubereiten, wird wohl angesicht s der gesamt Situation am besten sein. Weil ich glaub nicht das der Krieg (wenn er den kommt) in Russland oder in den USA ausgetragen wird, der wird genau im Herzen Europas ausgefochten.
Kommentar ansehen
16.08.2014 11:50 Uhr von creek1
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Wil

Willst du uns verarschen ? Dein Dreckslink zeigt nichts außer
Werbung für Scheiß US Filme.
Du scheinst ein Kleinkind zu sein.
Die verlogenen Kiewer Putschisten haben keinerlei Beweise für ihre Behauptungen das sie russische Lastwagen beschossen haben.
Kommentar ansehen
16.08.2014 12:06 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
creek

Stimmt. Sie haben ja auch nicht behauptet, russische Lastwagen beschossen zu haben. Lies nochmal.
Kommentar ansehen
17.08.2014 00:49 Uhr von creek1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ElChefo + @Wil

Es gibt keinen russischen Militärkonvoi !!!

http://www.tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
17.08.2014 01:09 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
creek

...witzig. Was haben die Briten denn dann gesehen und fotografiert?
Kommentar ansehen
18.08.2014 14:20 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Separatisten haben seit ~1.5 Wochen T-64A/B und seit ein paar Tagen mindestens einen BTR-82AM.

T-64A/B hat die Ukraine definitiv nicht mehr im Einsatz gehabt und höchstwahrscheinlich nicht mehr eingelagert - gleichzeitig gibt es Videos von russischen Konvois nahe der ukrainischen Grenze mit T-64A/B, ein Typ, den Russland schon seit Dekaden nicht mehr einsetzt.

BTR-82AM hingegen hat, außer den russischen Streitkräften, und die auch erst seit 2010 (offizielle Einführung 2013), niemand. Entsprechend stammt das Fahrzeug von dort.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?