14.08.14 17:43 Uhr
 678
 

Demo in Berlin: Polizist musste ISIS-Sympathisanten mit gezogener Waffe schützen

Mitglieder der ISIS (Islamischer Staat), auch IS genannt, sind im nahen Osten für die schrecklichsten Verbrechen bekannt, die es zurzeit im Namen des Glaubens gibt.

Sympathisanten dieser Terrorgruppe leben auch unter uns in Deutschland und genießen alle demokratischen Rechte. Am vergangene Sonntag demonstrierten in Berlin 1.300 Menschen gegen die ISIS. Dabei kam es zum Eklat, als Islamisten Schaha-da-Glaubensbekenntnis-Fahnen entrollten.

Auch auf den schwarzen Fahnen der IS werden Teile dieser Schrift verwendet. Die Islamisten wurden daraufhin von demonstrierenden Kurden angegriffen. Um die ISIS-Sympathisant zu schützen, musste ein Polizist seine Waffe ziehen. Einsetzen musste er sie allerdings dann nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Polizist, Waffe, Demo, ISIS
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 17:48 Uhr von Borgir
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
ISIS-Sympathisanten zeigen offen, dass sie den Terror und die Morde der Terroristen gut finden. Alle raus, ausweisen. Unzumutbare Gefahrenquelle für die Bevölkerung hier.
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:48 Uhr von blade31
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auf dem Bild sieht es aber so aus als würde er die Mülltonne schützen...
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:54 Uhr von kernserver
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@blade31,

wo ist der Unterschied?
Kommentar ansehen
14.08.2014 18:00 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Was wäre das wenns eine Demo gegen Rechts wäre und ein Rechter Aggressor? Ich finde es pervers wie man diese Terroristen hier ins Land lässt, von Vorne bis Hinten bedient und auch schützt. Müsste man unsere Politiker nicht auch als Terroristen einstufen? Die sympatisieren ja immerhin mit den Terroristen.
Kommentar ansehen
14.08.2014 18:53 Uhr von kingoftf
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar, dass klare Terror Sympathisanten auch noch geschützt werden müssen
Kommentar ansehen
14.08.2014 18:59 Uhr von Darkness2013
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hätten die Polizisten nicht einfach mal um die ecke gehen können und eine rauchen danach wäre alles wieder Ok und diese IS Spinner wären platt
Kommentar ansehen
14.08.2014 20:03 Uhr von damien2003
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was ein dummer Polizist, jetzt beschützt er sie und morgen wird er von den selben Affen wieder angespuckt und geschlagen.
Kommentar ansehen
15.08.2014 06:51 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Herr Stegner nicht auch jener Politiker der für ein Wahlrecht von Nicht-EU-Bürgern in Deutschland plädiert?

Den rückkehrenden Syrienkämpfern die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen, geht mit der aktuellen Gesetzeslage nicht. Diese derart abzuändern, dass eine solche Möglichkeit bestünde ist wohl rechtlich nicht umzusetzen. Eine Verschärfung des Strafrechts dahingehend, dass Islamisten ohne deutsche Staatsbürgerschaft kurzfristig abgeschoben werden könnten, sollte aber doch überdacht und wenn irgend möglich, auch umgesetzt werden. (Wunschtraummodus aus).
Kommentar ansehen
15.08.2014 09:08 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos:
Naja, ob die sich jetzt irgendwo wegbomben und andere Menschen dabei töten oder verletzen, oder sich mit Ebola infiziert zu uns aufmachen. Wo ist im Endeffekt der Unterschied? Da bewirken solche Sachen wie Ebola noch den größeren Terror unter der Bevölkerung. Aufhalten will diese Spinner doch sowieso keiner, die können doch ganz offen kommen und gehen wie sie wollen! Hat mich sowieso schon immer gewundert, warum da noch keiner drauf gekommen ist. Ich meine, Selbstmordanschlag ist Selbstmordanschlag. Egal ob mit Bombengürtel um den Bauch oder mit Ebola im Blut...
Kommentar ansehen
15.08.2014 09:39 Uhr von Bodensee2010
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit sind wir dank unserer Unfähigen und Islamverliebten Politiker in Deutschland

Da dürfen sich IS Sympathisanten mitten in Deutschland zu dieser Terrortruppe bekennen ohne Konsequenzen zu fürchten.

Erstaunlich ist auch das man in den Qualitästsmedien nichts darüber erfährt das sich in Berlin eine inzwischen auf geschätzte 1500 Personen starke ISB ( Islamistischer Staat Berlin ) gegründet hat und dort auch ganz offen Auftritt

[ nachträglich editiert von Bodensee2010 ]
Kommentar ansehen
15.08.2014 14:11 Uhr von EddieBeton
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da haben sich aber Grüne und Linke gefreut, dass die Polizei ihre Lieblinge schützt.
Kommentar ansehen
16.08.2014 14:15 Uhr von lucstrike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland den Deutschen, Islam-Fanatiker raus !!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?