14.08.14 15:43 Uhr
 138
 

Formel 1: Bei Red Bull sieht man schwarz im Kampf gegen die Silberpfeile

Bei Red Bull läuft in der Formel 1 die Saison alles andere als gut, Konkurrent Mercedes ist fast außer Reichweite. Das sieht auch Teamchef Christian Horner realistisch.

Er sieht in dieser Saison kaum noch Möglichkeiten, die Mercedes ernsthaft in Gefahr bringen zu können. "Wenn man sich den Abstand ansieht, dann ist dieser signifikant", so Horner.

Hauptgrund soll die Power der Mercedes sein, an die die eigenen Rennwagen trotz mehrfacher Updates einfach nicht heran kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Kampf, Formel, Red Bull, schwarz
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?