14.08.14 12:58 Uhr
 189
 

Hacker twittern falsche Botschaft von Dmitri Medwedew: "Trete aus Scham zurück"

Hacker haben es geschafft, den Account des russischen Regierungschefs, Dmitri Medwedew, auf Twitter zu knacken.

Darauf waren dann gefälschte Botschaften zu lesen wie "Ich trete aus Scham zurück" oder "Die Krim gehört nicht uns!".

Medwedew werde nun in den Ruhestand gehen und nur noch als freiberuflicher Fotograf arbeiten, so die Wunschvorstellung der Hacker. Die Botschaften wurden inzwischen gelöscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Rücktritt, Twitter, Botschaft, zurück, Dmitri Medwedew, Scham
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Russland: Dmitri Medwedew bezeichnet Angela Merkels Flüchtlingspolitik als "dumm"
Russlands Premier Dmitry Medwedew bezeichnet Obama als "geistesgestört"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Russland: Dmitri Medwedew bezeichnet Angela Merkels Flüchtlingspolitik als "dumm"
Russlands Premier Dmitry Medwedew bezeichnet Obama als "geistesgestört"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?