14.08.14 12:56 Uhr
 249
 

Karl-Theodor zu Guttenberg über Regierung: "Drecksarbeit im Irak" machen andere

Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Bundesregierung in Sachen Irak-Politik als ängstlich kritisiert.

Der 42-Jährige schimpfte: "Die Drecksarbeit im Irak lassen wir andere machen", während seine Nachfolgerin Ursula von der Leyen sich mit einer "politisch wasserfesten Schutzwestendoktrin" brüste.

Dami meinte Guttenberg die Aussage von der Leyens, keine tödlichen Waffen in den Irak liefern zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regierung, Irak, Karl-Theodor zu Guttenberg
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 13:00 Uhr von lesersh
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der sturz Saddams war ein riesen Fehler
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:11 Uhr von tabatabashi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat recht doch: warum lässt jemand einen überführten Fälscher zu Wort kommen?
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:35 Uhr von tutnix
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es steht ihm frei, sich bei der irakischen armee oder den peshmergas als freiwilliger zu melden. dann kann er auch mal so richtige drecksarbeit machen, ich bezweifle allerdings das der länger als 3 tage dabei überlebt.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:12 Uhr von superhuber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat unser verlogener Ex Verteidungsminister und überführter Betrüger absolut Recht!

Da lassen wir die Amerikaner die durch einen illegalen Angriffskrieg den Irak erst dahingebombt haben wo er heute ist die Drecksarbeit machen, statt dass wir eigene Bundeswehrsoldaten in den Tod schicken – für einen Konflikt den wir nicht verursacht haben. Es ist eine Sauerei, dass wir so feige sind und nicht Betrüger wie Guttenberg als menschliches Schutzschild ähm ich meine Bodyguard für die Zivilbevölkerung im Irak zur Verfügung stellen.
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:15 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Drecksarbeit?
Über 1000 US-Soldaten sind wieder im Irak- aber keiner beteiligt sich am Bodenkampf.
Statt dessen wird am Joystick über Leben oder Tod entschieden.
Über Sinn und Unsinn von Waffenlieferungen kann man ja streiten, Fakt aber ist das der Schwarzmarktpreis für Waffen und Munition in der Region drastisch sinken wird
http://rudaw.net/...
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:00 Uhr von borussenflut
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Herr Guttenberg kann sich jederzeit als
Freiwilliger den Kurden anschließen.
Da steht ihm nichts im Wege.
Mit seinen geistigen Fähigkeiten kann er dort nach einer kurzen Einführung ohne weiteres die Latrinen reinigen.
Also Herr Guttenberg, bitte Taten folgen lassen.


[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?