14.08.14 12:28 Uhr
 685
 

Russland: Ölkonzern Rosneft mit finanziellen Schwierigkeit

Die Wirtschaftszeitung "Wedomosti" berichtet aktuell mit Bezug auf Regierungskreise, dass der russische Ölkonzern Rosneft finanzielle Hilfen vom Staat benötigt. Ministerpräsident Medwedew lässt nun prüfen, ob der russische Staatsfond Rosneft-Anleihen im Wert von 31 Milliarden Euro kaufen soll.

Problematisch dabei könnte sein, dass die Gelder des Staatsfonds bereits in anderen Projekten angelegt sind. Die Zahlungsschwierigkeiten sind auch ein Resultat der Sanktionen gegen Russland, wodurch sich Rosneft mitunter kein Geld mehr in den USA leihen kann.

Rosneft muss aufgrund der eigenen Verschuldung in diesem Jahr 440 Milliarden und 2015 nochmal 626 Milliarden Rubel zurückzahlen. Vor Rosneft hatten bereits die Vnesheconombank (VEB), die Gazprombank und die Russian Agricultural Bank wegen der Sanktionen um Hilfen vom Staat gebeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Schwierigkeit, Ölkonzern, Rosneft
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 12:43 Uhr von lesersh
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Globalisierung lässt grüßen, die Russen müssen klein beigeben
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:28 Uhr von ms1889
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
das zeigt wie abhängig russland ist...ein zurück in den "kalten krieg" ist nicht ohne sehr große schmerzen für die bevölkerung zu machen...
solche probleme sind der anfang vom ende...1 millarde..is nicht wenig...die müßen erstmal reinkommen...und beim schlechten zustand der infrastruktur in russland...sehe ich schwarz...wenn die "blockade" russlands länger anhält.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:06 Uhr von architeutes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das ein Konzern in so kurzer Zeit wegen der Sanktionen in Zahlungsnot kommt ist erst mal unwarscheinlich.
Vieleicht sind die wirtschaftlichen Probleme Russlands so groß das eine internationale Kriese geeignet ist das herunter zu spielen.
Der Falklandkrieg wurde aus solchen Gründen geführt ,Argentienien befand sich auf einer Talfahrt und brachte durch die Kriese das Volk wieder hinter sich. Pech das es der britischen Regierung nicht anders ging und sie die Gelegenheit für sich nutzte.
Wenn Putin tatsächlich in der Klemme steckt wird einiges klar.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:34 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Können sich ja bei ihrem tollen Präsidenten bedanken .. oder Alternativ weiter die Arktis ausbeuten..
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:50 Uhr von Jens002
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ MiaWuaschd: Die Leihen das Geld nicht bei der US-Regierung sondern bei US-Banken und die holen sich das Geld von den Menschen.
Geht der Staat pleite haben die Banken ihr Geld schon im Ausland, geht die Bank pleite zahlt der Steuerzahler.
Kommentar ansehen
14.08.2014 16:51 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ MiaWuaschd

Im Gegensatz zu Russland bedienen die USA ihre Gläubiger seit Dekaden ohne Tadel. Die USA als "Pleitestaat" zu bezeichnen zeigt also letztlich nur, wie wenig Ahnung du von dem Thema hast.
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:10 Uhr von Heureka
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zum Glück ist es ein Konzern und nicht wie bei uns wo 1000 Milliarden für das Platzen der amerikansichen Immobilienblase der Steuerzahler herhalten musste.
Die werden schon Geld bekommen, Russlands Schulden sind im Vergelich zum Westen nichtmal nennenswert.
Europa: 11 Bil
USA: 18 Bil + 4 Bil Auslandschulden
Rus: 1 Bil
Da wird sich mancher fragen warum die USA überhaupt noch zahlungsfähig ist.
Das liegt daran, das die USA die Welt dazu gezwungen hat den Dollar für den Rohstoffhandel zu nutzen.
Wenn die Länder aufhören würden in Dollar zu handeln wäre die USA zahlungsunfähig!
Kaum löst sich ein Land vom Dollar wird es entweder Sanktioniert oder dort wird gleich einmaschiert (Lybien,Irak .u.s.w).
Boykotiert den Dollar!

Wenn ihr ein Dollarschein findet, zuerst mit Weihwasser besprühen und dann verbrennen, sicher ist sicher.

Der Euro wäre Weltwährung geworden wenn die USA nicht die künstlich erschaffene Finanzkrise auf uns losgelassen hätte.
Den Amerikanern schwimmen die Felle, großes Danke an die Bricks Staaten!
Schon bald ist der Spuk vorbei!

Wir müssen uns von unseren Überwacherfreund (Stockholmsydrom) lösen und Putin bitten uns von Amerika zu schützen.

Wir brauchen Russland und die brauchen uns, während die USA uns braucht wir aber die nicht!

Ohne Titan aus Russland stehen die Bänder bei unseren Flugzeugbauer still.
Russland wird auch noch dann Rohstoffe haben wenn die restliche Welt keine mehr hat, erst vor ein paar Tagen wurde bekannt gegeben, das eine Ölquelle gefunden wurde die mehr beeinhaltet wie ganz Saudi Arabien.
300.000 Jobs sind hier wegen den Sanktionen gefährdet und das nur wegen der Krim und Ostukraine, sind beides Gebiete die vor ukrainischen Kommunisten Jahrhunderte lang russisch waren.
Da wurden Millionen Russen zwangsukrainisiert!

An Geld magelt es in Russland bestimmt nicht, zig Milliarden hat allein Sotchi gekostet.
Kuba und Nordkorea wurden Miliarden erlassen, Putin schmeisst mit Geld nur so um sich und die USA versucht ihm den Geldhahn zuzudrehen, echt putzig.

Wenn Russland und China ihre Dollarreserven rund 2 Billion auf den Markt schmeissen würden, dann würde der Dollar ins Bodenlose stürzen.
Das wäre unterm Strich für RUS/CHN sogar billiger wie ein Krieg mit den Amis.
Und es müsste nichtmal ein Schuss abgeben werden, die USA wäre nicht mehr in der Lage seine 700 Militärbasen zu unterhalten.
Die Bricks Staaten sitzen am längeren Hebel!
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:13 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Russland ist pleite und braucht einen Krieg um die Wirtschaft zu sanieren. Habe ich irgentwo schon mal gelesen,ich komme nur nicht darauf um wen es da ging ??
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:15 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Heureka

So viel Unsinn, das kann einer alleine doch gar nicht zusammenschreiben. Gib´s zu, du warst mit der gesamten Familie vor dem PC.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?