14.08.14 12:00 Uhr
 1.263
 

Scientology-Sekte hat weiterhin deutsche Schulen als Ziel

Die Scientology-Sekte lässt nicht locker und versucht unerkannt, mit vermeintlich sozialen Kampagnen, an Jugendliche heranzukommen.

Über die Tarnorganisation "Sag Nein zu Drogen - Sag Ja zum Leben" will die Sekte ihr Ziel, neue Mitglieder zu gewinnen, erreichen. Für die Sekte ist ihre nicht ernsthafte Aufklärung nur Mittel zum Zweck.

Das bestätigte nun der Verfassungsschutz und warnt gleichzeitig in einem Papier die Bildungsagentur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Scientology, Ziel, Sekte
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 12:02 Uhr von lesersh
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die Schüler werden in den Schulen vor Scientology gewarnt. Die Sekte hat sowiso nur das Ziel Geld ab zu zocken
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:05 Uhr von XenuLovesYou
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ein aufmerksamer Leser hat etwas sehr interessantes über „Tex Ziegler“ geschrieben, ein Account, das beim Originalartikel kommentiert hat.

Natürlich ist er pro-Sekte und prangert den Werteverfall in der Gesellschaft an.

Gleichzeitig beleidigt und bedroht er jene, die über seine Sekte aufklären!

kindseininscientology.wordpress.com/tag/texziegler

Dreist? Nein, es ist Scientology wo lügen und betrügen zum täglichen Brot gehört!
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:28 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Die Menschheit lernt auch nix. Vor über 2000 Jahren hat man einigen Sekten zugelassen, zu wachsen. Heute sieht man in der ganzen Welt, wozu das geführt hat, Neid, Missgunst, Egoismus, Krieg, Tod und Verderben.
Und da braucht man jetzt solange, um den Scientologen den Garaus zu machen?
Wie gesagt, der Mensch lernt gar nix!!!
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:32 Uhr von JonnyBlue
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:36 Uhr von superhuber
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:47 Uhr von jens3001
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Leut. Besonders TinFoilHead. Kommt von dir nochmal was gscheites?

Scientology ist eine Sekte, die nicht auf Menschlichkeit und Ethik aus ist, sondern auf Introvertiertheit, Geld und Einfluss.


Du meinst also die Kirchen haben Neid, Missgunst, egoismus und sogar Krieg, Tod und Verderben gebracht?

Träum weiter. Sogar zu Zeiten als die katholische Kirche wirklich blutrünstig war, waren es die Mönche, die die ersten Schriftstücke in Buchform oder auf Papierrollen verfasst haben.
Es waren Kirchen, die Hungernden Essen gaben.

Auch heute noch betreiben Kirchen und andere caritative Einrichtungen Kindergärten, Altersheime, Krankenhäuser, bauen Schulen in 3.-Welt-Ländern, gehen Klinkenputzen um mit 2 Euro Spende wieder weiter zu ziehen.

Heutzutage ist die Kirche kein Zwang mehr, sie führt keine Kriege mehr und ihre Dienstleistungen sind humanitärer Natur und tragen zur Erhaltung unserer Kultur bei.

Ich bin weder überzeugter Christ, noch bin ich in irgendeiner Kirche aktiv tätig. Aber ich sehe den weltlichen Nutzen den Kirchen für die Gesellschaft haben.


Weisst du wodurch Kriege heutzutage wirklich ausgelöst werden?
Durch die Machtgier von Politikern, Konzernen und Lobbyisten.
Dadurch, dass DU mit dem Auto fahren willst um von A nach B zu ommen.
Dadurch, dass DU deine Alufolie täglich verfügbar haben willst, genauso wie deine Banane, deine Äpfel, dein Brot, deine Gewürze, dein Fleisch, dein Wasser.

Dadurch entstehen heutzutage Kriege. Und an nichts davon sind die Kirchen beteiligt.

Wenn du also etwas verfluchen willst, dann doch bitte deinen eigenen Egoismus, das korrupte politische System, die gierigen Finanzhaie, usw.
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:59 Uhr von XenuLovesYou
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mmmmh,

Sabine Weber auf Bild: ... noch der VS werden auch nur einen einzigen Fall benennen können, bei dem ein Kind über die Anti-Drogen-Kampagne zu Scientology gekommen wäre

JonnyBlue auf ShorNews: Bis zum heutigen Tage konnte der VS noch nicht eine einzige Person präsentieren, die durch diese Kampagne Mitglied bei Scientology geworden ist.

Gleichschaltung der Opfer? Selbe Person?
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:04 Uhr von superhuber
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Lieber jens3001,

leider muss ich einige deiner Aussagen korrigieren, da diese einfach falsch dargestellt wurden.

"Träum weiter. Sogar zu Zeiten als die katholische Kirche wirklich blutrünstig war, waren es die Mönche, die die ersten Schriftstücke"

Unter der Regie der katholischen Kirche wurden Kreuzzüge veranstaltet und hunderttausende Menschen ermordet. Unter der Regie der katholischen Kirche wurden hunderttausende Menschen grausamst gefoltert und/oder bsp. als Hexen oder Ketzer bei lebendigem Leib verbrannt.
Unter der Regie der katholischen Kirche wurden viele weitere schreckliche Verbrechen begangen (einfach mal googeln)

Natürlich hat die katholische Kirche aus positive Dinge getan, keine Frage - aber die grausamen Dinge deshalb klein zu reden oder gar abzustreiten ist falsch.

"Auch heute noch betreiben Kirchen und andere caritative Einrichtungen Kindergärten"

Das macht die katholische Kirche aber in 99% der Fälle nicht mit ihrem eigenen Geld sondern mit dem Geld des Staates! Die Kirche fungiert nur als Träger!!! Auch hier bitte einfach mal googeln.

"Heutzutage ist die Kirche kein Zwang mehr, sie führt keine Kriege mehr"

Im Namen der großen Religionen werden immernoch täglich tausende Menschen ermordet. Gerade im Irak/Syrien Konflikt kämpfen radikale Muslime gegen Christen und Jesiden.

"Aber ich sehe den weltlichen Nutzen den Kirchen für die Gesellschaft haben."

Ich nicht. Denn bsp. das kath. kirchliche Arbeitsrecht diskriminiert viele Menschen. Oder wie kannst du es erklären, dass in einem Kindergarten / Krankenhaus, dass durch staatliche Steuergelder finanziert wird aber durch einen kirchlichen Träger betreut wird keine Leute eingestellt werden die geschieden sind oder die Religionszugehörigkeit wechseln? Warum können solche Leute durch das kirchliche Arbeitsrecht fristlos gekündigt werden?

"Weisst du wodurch Kriege heutzutage wirklich ausgelöst werden?"

Damit hast du teilweise recht. Aber eben auch durch Religionen wie der Konflikt zwischen Muslimen und Christen.

"Und an nichts davon sind die Kirchen beteiligt."

Diese Aussage ist Unsinn. Wie erklärst du ansonsten Hassprediger, Dschihadisten die ins Paradies kommen wollen oder eben Konflikte mit Terrorgruppen die einen religiösen Hintergrund haben?
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:26 Uhr von jens3001
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
superhuber:

Ach Gottele... kommst du jetzt ernsthaft mit Dingen die vor 1000 Jahren passiert sind?
Die zu anderen Zeiten, in einer anderen Welt geschehen sind?

Das ist nicht mal einen weiteren Kommentar wert.


"
Das macht die katholische Kirche aber in 99% der Fälle nicht mit ihrem eigenen Geld sondern mit dem Geld des Staates! Die Kirche fungiert nur als Träger!!"

Also erstmal hat die katholische Kirche auch eigene Einnahmen.
Und wer am Ende die Durchführung (und damit das Risiko) übernimmt ist doch egal.
Sie tun es - und das ist das Wichtige. Und zwar nicht kommerziell, ohne finanzielle Interessen.



"Im Namen der großen Religionen werden immernoch täglich tausende Menschen ermordet. Gerade im Irak/Syrien Konflikt kämpfen radikale Muslime gegen Christen und Jesiden. "

Religion ist nicht gleich Kirche!
Der Islam ist eine Religion, hat aber keine einheitliche Kirche.
und Christen sind weltweit die am meisten verfolgten Religionsangehörigen.



"ch nicht. Denn bsp. das kath. kirchliche Arbeitsrecht diskriminiert viele Menschen. Oder wie kannst du es erklären, dass in einem Kindergarten / Krankenhaus, dass durch staatliche Steuergelder finanziert wird aber durch einen kirchlichen Träger betreut wird keine Leute eingestellt werden die geschieden sind oder die Religionszugehörigkeit wechseln? Warum können solche Leute durch das kirchliche Arbeitsrecht fristlos gekündigt werden?"

Na genau aus dem selben Grund weshalb man in einer Bank gefälligst einen Anzug zu tragen hat.
Warum im Polizeidienst keine öffentlich sichtbaren Tattous gedulded werden.
Aus dem selben Grund wie man bei einer Bank eine positive Bonität ohne negative Eintragungen haben muss.

Weil es eben die Gegebenheiten so erfordern. Die Kirchen befürworten und predigen ein gewisses Weltbild. Jemanden zu beschäftigen, der dieses nicht vertritt widerspricht den Interessen der Kirche.

Versuch du doch mal einen Job in einer Bank zu bekommen, wenn du sagst du hast ein Recht auf freie Entfaltung deiner Persönlichkeit und kommst daher mit rosa irokesen-Schnitt in zerschlissenen Jeans und ohne Oberteil auf die Arbeit.
Mal sehen wie lange die Bank dann noch tolerant zu dir ist.

Ähnliches übrigens auch als Staatsdiener. Da musst du sogar einen gewissen BMI haben um überhaupt verbeamtet zu werden.


"Aber eben auch durch Religionen wie der Konflikt zwischen Muslimen und Christen."

Nein. Diese Konflikte beruhen auf der Machtgier Einzelner und der mangelhaften Bildung vieler, die Widerum durch die gierige Politik anderer Staaten verursacht wurde.

Des Weiteren spielt der Islam in Europa nach wie vor eine untergeordnete Rolle. Trotz Einezlfällen wie den Salafisten wirst du hier in Europa eine größtenteils tolerante und friedliche Kirchen- und Religionslandschaft finden.


" Wie erklärst du ansonsten Hassprediger, Dschihadisten die ins Paradies kommen wollen oder eben Konflikte mit Terrorgruppen die einen religiösen Hintergrund haben? "

Wir sind noch immer in Europa, oder? Wir waren immerhin bei europäischen Kirchen, bzw. Kirchen überhaupt.

Glaube = die persönliche Ansicht zu etwas, das man annimmt ohne es beweisen zu können.

Religion = eine vorgegebene Ansicht zu etwas, das man annimmt ohne es beweisen zu können.

Kirche = eine menschengeschaffene Vertretung von vorgegebenen Ansichten, die außerdem eine Interpretation dieser Ansichten vornimmt.


Wenn du schon versuchst dich in den Islam zu flüchten wiel dir die chrsitlichen Kirchen zu friedlich sind, dann mach wenigstens den Unterschied zwischen den christlichen KIRCHEN und dem islamischen GLAUBEN / RELIGION.

Der Islam ist nicht grundsätzlich hasserfüllt und grausam. Die Auslegung Einzelner führt dazu.


Und da wir jetz thoffentlich wieder in Europa sind - hier sind nahezu alle Religionen friedlich. Keine stiftet Krieg und Terror an.
Den meisten Leuten ist Religion oder Kirche sogar ziemlich egal oder zumindest ist deren Einstellung dazu neutral.

Kurz gesagt ist in dem heutigen Europa kein Platz für Krieg aufgrund von Glaube oder Religion. Es gibt wichtigere Dinge.

Würde mich über ein Beispiel freuen in dem die katholische oder von mir aus evangelische Kirche zu Hassreden, Krieg oder Terror aufgerufen hat.
Bitte keine alten Sachen von vor 500 oder mehr Jahren aufwärmen.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:46 Uhr von superhuber
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@jens3001

Du biegst dir deine Argumente aber auch zurecht wie es dir gerade passt oder? Wenn man die Verbrechen der Kirche früher betrachtet, dann gilt das nicht, weil es zulange her ist. Wenn man die Religionskonflikte global betrachtet, dann ist dir das zu allgemein und du willst nur Europa betrachten. Du machst es dir aber sehr einfach.

"Ach Gottele... kommst du jetzt ernsthaft mit Dingen die vor 1000 Jahren passiert sind?"

Kinder die in katholischen Kinderheimen systematisch ausgebeutet und missbraucht wurden sind keine 1000 Jahre her. Abgesehen davon ging es darum was im Namen dieser Religion passiert ist. Und ob das vor 10, 50 oder 500 Jahren war - es ist noch die gleiche Kirche mit der gleichen Bibel. Warum sollte man das nicht erwähnen dürfen?! Kann ich in 30 Jahren auch sagen, dass Nazis ganz tolle Menschen sind, weil der millionenfache Mord an den Juden ist ja schon 100 Jahre her und dann ach gottele interessiert das doch niemanden mehr bzw. zählt gar nicht?!

"Na genau aus dem selben Grund weshalb man in einer Bank gefälligst einen Anzug zu tragen hat"

Diese Aussage zeigt, dass du überhaupt nicht verstanden hast worum es geht. Eine Bank hat sich an geltendes Gesetz zu halten und das verbietet eine Diskriminierung wegen der Religion oder privaten Dingen wie Scheidung etc.

Die Kirche stellt sich aber ÜBER dieses Recht. Das kann man wohl kaum mit der richtigen Arbeitskleidung vergleichen.

Jeder einigermaßen vernünftige Mensche würde sagen, dass die Gesetze in einem Land für ALLE gleich sein müssen. Für die Kirche gilt dies jedoch nicht. Und auch der Staat oder jede andere Firma oder Institution, darf niemanden diskriminieren - was auch gut so ist!

"Nein. Diese Konflikte beruhen auf der Machtgier Einzelner und der mangelhaften Bildung vieler"

Merkst du nicht selbst, dass die Welt und die vielen Konflikte die es gibt viel zu komplex sind, als dass du für alle diese Konflikte eine einheitliche Begründung formulieren kannst?! Du hast scheinbar ein sehr einfaches Weltbild.

"Wir sind noch immer in Europa, oder? Wir waren immerhin bei europäischen Kirchen"

Die Einschränkung auf Europa war mir bisher nicht bekannt. Aber auch in Europa gibt es zunehmend mehr gewaltbereite Islamisten / Salafisten - was die jüngsten Ausschreitungen zeigen. Auch die Anzahl der Europäer die ins Ausland reisen und sich Terrorgruppen anschließen steigt stetig - was in der letzten Zeit in den Medien immer wieder bestätigt wurde.

"Der Islam ist nicht grundsätzlich hasserfüllt und grausam. Die Auslegung Einzelner führt dazu."

Da stimme ich dir zu 100% zu. Ich würde auch niemals etwas anderes behaupten.

"Würde mich über ein Beispiel freuen in dem die katholische oder von mir aus evangelische Kirche zu Hassreden, Krieg oder Terror aufgerufen hat."

Natürlich tut sie das nicht. Das hat aber nicht nur damit zu tun, dass die katholische Kirche so toll und friedlich ist, sondern auch damit, dass die Kirche alles erreicht hat was sie wollte.

Die katholische Kirche hat einen eigenen Staat der unendlich Reich ist. Die katholische Kirche hat massiven Einfluss auf nahezu jede westliche Regierung, die katholische Kirche hat Millionen zahlender Mitglieder.

Es gibt überhaupt keinen Grund mehr in irgendeiner Form aggressiv zu sein, da man alles erreicht hat was man erreichen kann. Jetzt gilt es nur noch die Macht, den Einfluss und das Geld zu erhalten.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:56 Uhr von mammamia
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Zeigt wieder mal wie abwegig der VS informiert. Vielleicht hat er nicht gemerkt, dass es sich hier um Drogenaufklärung handelt, kein Wort von Scientology.... und obwohl diese Büchlein schon über eine Million mal in Deutschland verteilt wurden, kommt der VS mit keinerlei Fakten...dies nennt man die Leute für dumm zu verkaufen...und der Anon muss da natürlich gleich mit den Wölfen heulen.

[ nachträglich editiert von mammamia ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:28 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
OSAmia, der VS hat eine erhöhte Aktivität der Anons festgestellt. Also Vorsicht, hinter jeder Ecke könnten einer lauern und dann bringen sie dich zu einem Deprogrammierer. Deine Ewigkeit steht hier auf dem Spiel!

Dann wirst du wieder zu einem freien, eigenständigen, ehrlichen Wog. Du willst doch eine gehorsame RonDrohne bleiben :-).

PS: Stolz drauf, auf diese "Millionen" von Büchlein? Wie viel km2 Wälder wurden dafür völlig unnötig abgeholzt, weil die Broschüren sowieso im Müll landen? Naja, ist ja nur eine Propagandazahl - wie alles von der Sekte ...
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:43 Uhr von auru
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei vielen Kindern sind die Buchseiten für Politik und Religion noch unbeschrieben, weil die Eltern meinen, sich da neutral verhalten zu müssen.
Da besteht dann eine große Gefahr, dass rechts- oder linksextreme Politik bzw. extreme Religion Fuß fassen können.
Also Eltern, füllt möglichst alle Themen, auch Politik und Religion, rechtzeitig mit guten Inhalten, bevor andere da hineinschreiben.
Kommentar ansehen
14.08.2014 21:05 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
solten die meine kinder belästigen...
werde ich den leuten geld für die herzen der leute die sie angequatscht haben bezahlen...diese scientolegy sind geisteskranke menschen, die weggesperrt gehören!
Kommentar ansehen
15.08.2014 10:33 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889 - es geht hier um Schulen in Deutschland, hier Sachsen.

Du lebst doch in Asien. Da kommen die eh nicht hin.
Kommentar ansehen
15.08.2014 11:22 Uhr von HamburgerJung200
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt haben einige dieser Scientologen eine gute Absicht dahinter, da sie es ja auch nicht besser Wissen .
Doch das ganze ist eigentlich nur eine Kampagne um die PR Abteilung der Organisation anzukurbeln. der Zweck dahinter ist einzig der, daß Ansehen der Organisation in der Öffentlichkeit zu stärken und zu festigen. Es ist nicht die einzige dieser Aktionen.
Diese Strategie wurde damals von David Miscavige befohlen, und von seinem Bruder Ronnie Miscavige und anderen Führungskräften ausgearbeitet.

Ronnie war damals Leiter der Marketing Abteilung der Organisation des Internationalen Managements. Klingelts?

80 % der Scientologen wissen nichts darüber und denken sie handeln wegen einem guten Zweck

Ronnie und die anderen Führungskräfte von damals haben der Organisation mittlerweile den Rücken gekehrt , mit einer Menge Informationen im Gepäck, die für die Organisation verheerend wären, kämen sie an die Öffentlichkeit.
Dies dient zur Sicherheit für ein ruhiges Leben.
Kommentar ansehen
18.08.2014 13:19 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Supermaier:

Ich antworte dir jetzt nur mal auf den 1. ABsatz.

"Kinder die in katholischen Kinderheimen systematisch ausgebeutet und missbraucht wurden sind keine 1000 Jahre her. Abgesehen davon ging es darum was im Namen dieser Religion passiert ist. Und ob das vor 10, 50 oder 500 Jahren war - es ist noch die gleiche Kirche mit der gleichen Bibel. "


1. Das ist selbstverständlich weder akzeptabel noch sonst irgendwas. Dennoch sehe ich das nicht auf die katholische Kirche beschränkt.
Auch in staatlichen Anstalten geschieht so etwas. Missbrauch durch Polizisten, Richter, Politiker, Familien, usw.
Das hat nichts mti der Kirche zu tun, sondern mit der dunklen Seite der Menschheit

2. Natürlich macht es einen Utnerschied ob es vor 10, 50, 100 oder 1000 Jahren war.
Eine andere Welt, andere Weltanschauungen, andere Personen und Einstellungen.
Vor 100 Jahren war es absolut ok seine Kinder zu ohrfeigen. Heutzutage wird das als Gewalttätigkeit eingestuft und bestraft.
Vor 50 Jahren hatten Frauen in der Schweiz noch kein Wahlrecht.

3. die selbe Bibel? Das glaube ich nicht. Die Bibel ist ein Konstrukt aus zig verschiedenen Geschichten und Märchen. immer wieder ergänzt und erweitert.
Aber das ist nicht mal das entscheidende. Wichtiger ist, dass die Interpretation sich verändert hat.
Jeder Papst kann - und tut das normal auch - seine eigene Interpretation in das Ganze einbringen.

Und Kriege im Namen der christlichen Kirche wirst du, auf Anordnugn einer solchen, sicher nicht mehr finden.

Andere Glaubensrichtungen mögen das anders handhaben. Wobei ich nicht glaube, dass es wirklich um den Glauben geht. Er wird nur als Vorwand genutzt.
Tatsächlich ist es eher eine Frage von mangelnder Bildung und Propaganda.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?