14.08.14 12:46 Uhr
 533
 

Commerzbank vermittelt 82-jähriger Rentnerin Geldanlage mit 14-jähriger Laufzeit

In Bochum hat ein Berater der Commerzbank einer 82-jährigen Rentnerin den Lebensversicherungsfonds "ProRendita 4" mit einer 14-jährigen Laufzeit verkauft.

Selbst nachdem ihr Rechtsanwalt vor dem Landgericht auf Schadenersatz klagte, stellte das Geldinstitut der Frau lediglich einen Vergleich in Aussicht.

Der Hamburger Rechtsanwalt Ernst J. Hoffmann äußerte den Verdacht, dass die Banken provisionsgesteuert arbeiten und den Kunden das verkaufen, was den Beratern am meisten einbringt.


WebReporter: Sarkast
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Commerzbank, Laufzeit, Geldanlage
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 12:46 Uhr von Sarkast
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"Braucht Deutschland noch eine Bank, die so weiter macht wie bisher ?"
So oder so ähnlich fragt die Commerzbank in Ihrem Werbespot, bei dem "Hamburgs schönste Bankerin " (Lena Kuske, Filialdirektorin der Commerzbank) so schön sympathisch daherkommt.

Offenbar hat die Commerzbank die Antwort auf diese Frage jetzt gegeben.

Die Realität sieht eben ganz anders aus, als die schöne bunte Werbewelt.
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:57 Uhr von lesersh
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gier der Bänker ist immer noch sehr groß.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:15 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einer 82-jährigen eine Anlage mit irgendeiner Laufzeit aufzuschwatzen ist schon echt dreist. Aber 14 Jahre sind der Oberhammer. Hier wurde mit Sicherheit nicht an die Kundin gedacht, denn man müsste schon strunzendämlich sein, um nicht darauf zu kommen, dass die Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Ablebens verdammt hoch ist und ihr das Geld danach nichts mehr nützt.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:41 Uhr von PakToh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob sie auch einen KRedit mit 14 Jähriger Laufzeit bekommen hätte? Inklusive Restschuldversicherung bei Tod?)
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:09 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück kann den meisten von uns sowas nicht mehr passieren..Für eine Geldanlage bräuchte man dann ja Geld...
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:47 Uhr von psycoman
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"äußerte den Verdacht, dass die Banken provisionsgesteuert arbeiten und den Kunden das verkaufen, was den Beratern am meisten einbringt. "

Achne! Ganz was neues, und, soweit ich weiß, nicht verboten.

Ist doch nicht schlecht, eine gute Geldanlage für die Erben.
Kommentar ansehen
14.08.2014 17:45 Uhr von MrSchmitty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder commerzbank..
Kommentar ansehen
14.08.2014 19:14 Uhr von Sarkast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ psycoman

Schön, dass Du uns erzählst, was Du beruflich machst ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?