14.08.14 11:47 Uhr
 2.651
 

Experten befürchten bis zu 1,65 Millionen Tote durch maßlosen Salzkonsum

Forscher aus weltweit 66 Ländern haben Daten über den Salzkonsum der Bevölkerung zusammengetragen und das Ergebnis jetzt in einer Studie veröffentlicht. Demnach konsumieren die Menschen weltweit viel zu viel Salz.

Fast alle Menschen, nämlich 99,2 Prozent der Bevölkerung konsumieren zu viel Salz, besonders hoch ist der Salzkonsum in Zentralasien, wo im Schnitt 5,51 Gramm Salz pro Tag konsumiert wird. Ausreichend ist nach der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Zufuhr von zwei Gramm Natrium pro Tag.

Der überhöhte Salzkonsum führt vor allem zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sowie Bluthochdruck. Allein in Deutschland starben durch zu hohen Salzkonsum im Jahr 2010 fast 21.000 Menschen an den Folgen, weltweit befürchten die Experten bis zu 1,65 Millionen Tote pro Jahr infolge des zu hohen Salzkonsums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tote, Konsum, Salz
Quelle: gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 11:50 Uhr von lesersh
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
In der westlichen Welt vergiftet die Lebensmittelindustrie die Leute
Kommentar ansehen
14.08.2014 11:51 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Tod durch Salz, oder aber vielleicht durch Überjodierung??? Zumindest in den westlichen Industrienationen muss man teilweise echt schon suchen, um überhaupt noch nicht jodiertes Salz zu finden.
Man kommt sich ja fast vor, wie nach einem Atomschlag, da hätte man soviel Jod wohl nötig...
Kommentar ansehen
14.08.2014 11:59 Uhr von Johnny Cache
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Mag ja schon alles stimmen, aber wie alt wollen sie denn noch werden? Schon heute werden die Leute oft so alt daß der Verstand vor dem Körper stirbt, was ich für alles andere als erstrebenswert halte.
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:07 Uhr von RainerLenz
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"demolitation man" lässt grüssen ;)
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:24 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
An irgendwas müssen die Leute ja verrecken!
Außerdem, die paar Leute sind ein Witz im Vergleich zur Weltbevölkerung, so what.

Wie ging das nochmal...

"Wir sind 8 Milliarden und die Welt krepiert,
Ohne moderne Medizin wär das niemals passiert"
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:30 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, eigentlich höhren wir doch jeden Tag eine News das hier und da etwas schädlich ist.

Glaube der Stress den man sich durch das richtige Essen macht ist schlimmer als am Ende das zuviele Salz etc.

Oder der totale Gesundheitsmensch wird eh an der nächsten Ecke umgefahren. Niemand weiß wie wir drauf gehen, also lebt doch eifach so wie man selber zufrieden ist.
Ziel des Lebens = Zufriedenheit
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:27 Uhr von honalolaoa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Johnny Cache, den Verstand kann man aber nicht vom Körper trennen. Ist ja nicht so, als ob man durch übermäßigen Salzkonsum nur körperliche Probleme bekommen kann.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:32 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Brot und Salz sind Willkommensgrüße. Nun wohl aber ist das Salz eine Morddrohung?
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:41 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ honalolaoa
Nach all meinen Erfahrungen mit Menschen, oder dem was man unter dieser Bezeichnung heute so bekommt, hat der Verstand bei den meisten Leuten überhaupt nichts mit dem Körper zu tun, da sie offensichtlich völlig ohne auskommen.
Wichtig ist daß man irgendwann auf möglichst angenehme Art und Weise stirbt und Demenz ist zumindest IMHO absolut menschenunwürdig.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:51 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja...in der deutschen lebensmittel industrie ist salz das konsovierungsmittel schlecht hin...fast kein lebensmittel ist ohne diesen zusatz zu kaufen.

wobei ich es für sehr fragwürdig halte bestimmte krankheiten auf einen stoff als grund zu begrenzen.

ist wie beim rauchen, nikotin allein ist nicht der stoff der krebs erzeugt...meist sind es die filter die fasern in die lunge ablagern und zu krankheiten führen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:01 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bringen schon Studien, wenn die Politik der Welt darauf angewiesen ist, das Konzerne sich dumm und dusselig verdienen?

Macht ja eh keiner was dagegen. Außerdem sollte man sich lieber mal um die Versorgung mit sauberem Trinkwasser kümmern.

Und unsere Kanzlerin würde ganz pragmatisch sagen: "Warum die 21.000 Im Jahr retten, wenn 1000 Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen?" Dafür gibt´s doch das Zauberwort: Eigenverantwortung.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:43 Uhr von Sting24
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Leute verwendet natürliches Salz. Ursalz. Dieses enthält alle Mineralien und ist gesund. Was vergiftet ist das raffinierte NatriumChlorid oder auch Kochsalz genannt.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:50 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja klar, glaub ich nix von...

salz ist nicht so schädlich, auch nicht in übermäßigem konsum.

mehrere studien haben gezeigt, das Salz kaum bis keinen einfluss auf den blutdruck hat.

wer wirklich interessiert ist, sollte sich auch andere seiten mal zu gemüte führen und bei google mal folgenden suchbegriff eingeben: "Salz wirklich schädlich".

klar kann ein übermäßiger konsum nicht gerade gesund sein, aber das was hier von den experten behauptet wird ist bullshit.
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:09 Uhr von bigpapa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na und.

Irgendwann muss man doch sterben.

Und dann jammern die Experten das man daran woran man stirbt sterben muss.

Da ich weiß das ich sterben muss, halte ich mich an den Rat eines schlauen Chinesen.

LEBE JEDEN TAG ALS OB ES DEN LETZTER IST.

Und ein schlauer BIGPAPA sagt, dazu. "Experten sind wie Werbeverkäufer. Sie müssen auch Geld verdienen zum Leben, aber man muss auch nicht auf sie hören."

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:23 Uhr von erw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Totaler Quatsch bzw. Angstmacherei. Salz ist eine der Verbindungen, mit denen unser Körper am besten umgehen kann. Man kann Salz essen wie man will, der Körper spült es problemlos aus. Es gibt jedoch einen kleinen Teil der Menschen, die sensibel auf Salz reagieren und diese besagten Erkrankungen bekommen. Das ist aber alles andere als der Normalfall.
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:33 Uhr von Vargavinter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mal ne zeitlang, sehr Natriumarm gelebt. Außer Kopfschmerzen, Müdigkeit und schlechte Laune, hat mir das aber nichts gebracht.
Der Körper reguliert das schon selber ganz gut. Man salzt sich sein Essen so, wie es der Körper braucht. Ist es etwas zu viel, bekommt man durst und trinkt einfach etwas Wasser hinterher. Das überschüssige Salz wird somit ausgespült -> Problem gelöst.
Schwachsinn wieder mal, als gäbe es keine anderen Probleme, die die WHO angehen sollte, als Salz im Essen...
Kommentar ansehen
14.08.2014 19:37 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich mir fast egal, naja ich Salze eigentlich eh nix mehr, weil meistens eh schon genug Salz drin ist. Tu bei Hackepeter z.B. nur mehr Gewürze reindonnern.
Naja und selbst, man lebt eh nur einmal und die meisten werden eh keine Rente mehr erleben, also muss man sich eigentlich nicht mehr wirklich am leben extra erhalte, um noch schön die Rente genießen zu können.
Kommentar ansehen
14.08.2014 20:34 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir hätten schon lange eine extreme Überbevölkerung, wenn jeder alles nur noch 100 % richtig macht und über 100 Jahre alt werden würde.
Kommentar ansehen
14.08.2014 20:38 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Experten befürchten das millionen Menschen eines natürlichen Todes sterben...
Kommentar ansehen
14.08.2014 21:14 Uhr von silent_warior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn.

Jede Region ist anders, es gibt in Deutschland Regionen in denen es eine große Jod-Knappheit gibt und die Leute durch den Mangel daran krank werden.

Es gibt aber auch Gebiete in denen schon reichlich davon vorhanden ist, dort wäre jodiertes Salz eher schädlich.

Früher konnten die Salzstollen im Landesinneren richtig Geld mit dem Salz machen da dieses Gut sehr selten war.
Inzwischen bekommt man hochwertiges und reines Salz sehr günstig in jedem Laden.

Salz ist für den Muskelaufbau wichtig, nimmt man in jungen Jahren zu wenig davon auf wird man ein Hämpfling.

Wissen aus der Biologie:
Das Salz verbleibt ja nicht im Körper, sondern wird bei zu hoher Konzentration wieder mit dem Irin ausgeschieden, dafür besitzt der Mensch diese Natriumpumpen in den Zellwänden.

Lasst euch nicht von "Experten" (kann sich absolut jeder nennen) verarschen.
Kommentar ansehen
15.08.2014 00:28 Uhr von damagic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
deswegen trinke ich gerne bier: gott erhalts, ohne salz ;)
Kommentar ansehen
15.08.2014 10:39 Uhr von Mecando
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
´schulterzuck´

Ich koche gerne, ich koche frisch und ich koche viel.
Aber ich koche immer ohne Salz. Ich mag Salz nicht, es nimmt die Natürlichkeit.
Ja ich weiß, geschmacksverstärkend usw. Dennoch ist mir ein absolut natürliches Steak oder Kartoffel lieber als eines/eine mit Salz.
Kommentar ansehen
20.08.2014 20:36 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Körper überflüssige Vitamine nicht ausstoßen würde, wären wir wahrscheinlich schon alle an Überdosierung gestorben!
Durch all diese unheimlich gesunden und vitaminreichen Nahrungsmittel!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?