14.08.14 10:30 Uhr
 453
 

Veraltete Software kann zur Instabilität der Internet-Infrastruktur führen

Italienische Security-Spezialisten haben im Rahmen einer Präsentation auf der Hackerkonferenz Def Con 22 über knapp 50 Fälle von angreifbaren Internet-Backbone-Routern berichtet.

Die über das Border Gateway Protocol (BPG) verbundene autonome Systeme (AS) können zu schwerwiegenden Probleme führen, da die in den Backbone-Router zur Fehlerdiagnose eingesetzten Webanwendungen teilweise über zehn Jahre alt und voller Datenlecks sind.

Als größte Schwachstelle für Angriffe heben die Forscher das sogenannte Looking-Glass hervor, das auf relativ einfach geschriebenen Webskripten basiert. Es handelt sich dabei um Webinterfaces, die über eine Anbindung ans interne Netzwerk prüfen, ob der Router funktioniert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian