14.08.14 10:25 Uhr
 2.660
 

Das verseuchte Fleisch, welches zwölf Dänen das Leben kostete, ist auch in Deutschland

Das verseuchte Fleisch einer Firma aus Kopenhagen, welches zwölf Menschen aus Dänemark das Leben kostete (ShortNews berichtete), wurde auch nach Deutschland geliefert.

Das mit Listerien belastete Fleisch kam in den grenznahen Handel in Schleswig-Holstein. Ob das Fleisch auch weiterverkauft wurde, muss noch geprüft werden.

Inzwischen hält man es in Dänemark für möglich, dass noch weitere Personen von den verseuchten Fleisch betroffen sind. Zurzeit werden diesbezüglich bei vier Patienten Untersuchungen durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Leben, Fleisch
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2014 10:32 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
listerien sind schon eine fiese sache, aber normalerweise sind die nur für immunsuppressive menschen, kranke, alte und kleinkinder menschen wirklich gefährlich, weswegen diese z.b. auch auf räucherlachs und rohmilchkäse verzichten sollten. würde mich daher mal interessieren was das für opfer waren, also alter und gesundheitlicher zustand.
Kommentar ansehen
14.08.2014 11:06 Uhr von Pils28
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hielt Listerien bisher auch für ungefährlich. Außer natürlich man ist schwanger oder immuninkompetent.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:19 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Leonardo
wieso ist Pferdefleisch denn mindwertiger als Rind?
Du bist ein Fleischrassist. Jedes Tier hat es verdiehnt auf meinem Teller zu landen :p da herrscht Gleichberechtigung
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:00 Uhr von superhuber
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich sind Pferde sauberere Tiere als Schweine. Und bzgl. des Geschmacks ist ungarische Pick Salami auch aus Pferd und sehr lecker.

Das Problem beim Pferdefleisch Skandal, war weniger, dass es sich um hochwertiges Pferdefleisch gehandelt hat, sondern dass dort vorallem alte Sportpferde etc. verarbeitet wurden die jede Menge Antibiotika und andere Stoffe aufgenommen hatten.

Ansonsten kann ich Firebreath nur zustimmen. Diese ständigen Märchen vom Biometzger und glücklichen Kühen nerven.

Fakt ist, dass McDonalds und Burger King Buden, genauso wie Dönerbuden etc. sehr sehr viel Umsatz machen und die absolute Mehrheit der Bevölkerung ihr Fleisch beim Discounter kauft und nicht beim Biometzger "zur glücklichen Bio Kuh"
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Solange ich beim guten deutschen (Bio)-Metzger nur zähes Fleisch erhalte, kaufe ich weiterhin mein Fleisch, das deutlich besser schmeckt, beim Discounter meines Vertrauens. Es liegt bei mir nicht am Geld - aber ich gebe nicht teures Geld für zähes Fleisch aus.
Kommentar ansehen
14.08.2014 15:01 Uhr von Purposer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN