13.08.14 21:39 Uhr
 1.953
 

England: Hochschwangere wird wegen flacher Schuhe vom Türsteher abgewiesen

Die hochschwangere Abby Ashcroft wurde beim Junggesellinnenabschied ihrer besten Freundin trotz Gästelistenplatzes vom Türsteher eines Nachtclubs abgewiesen - weil sie keine hohen Schuhe trug.

Die 28-jährige Lehrerin und ihre Freundinnen versuchten den Türsteher zu überzeugen, ihr Eintritt zu gewähren und erklärten ihm, dass sie wegen ihrer Schwangerschaft keine High Heels tragen wolle. Dies blieb jedoch ohne Erfolg.

Eine Angestellte des Clubs wies die in Tränen aufgelöste Frau mit folgender Erklärung erneut ab: "Als ich schwanger war, konnte ich immer noch Stöckelschuhe tragen. Du kannst nicht hereinkommen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Schwangere, Türsteher
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 21:52 Uhr von Gorli
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich jedes mal so ein Fass aufmachen würde wenn ich an einem Club abgewiesen werde....

Einmal wurde ich abgewiesen weil ich meine Jacke noch anhatte, die ich aber eh an der Gaderobe abgegeben hätte. Frauen werden fast nie abgewiesen, ich schätz mal da reagieren die auf ein plötzliches nein dann auch empfindlicher.
Kommentar ansehen
13.08.2014 22:02 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich Frage mich was man in so einem Club will? Also ich brauche niemand der mich bei der Kleidungsauswahl unterstützt und das schaffe ich schon recht lange alleine. ...und Leute ihr seit nichts besonderes, nur weil ihr in einen voll angesagten Club kommt und dafür auch noch bezahlt.
Kommentar ansehen
13.08.2014 22:24 Uhr von NoPq
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Oh wow, ne Gruppe Wichtigtuerinnen wollen mit ner Hochschwangeren in einen Club, kommen nicht rein und führen sich auf, als würde es jemanden jucken.

Hauptsache sie können sich danach öffentlichkeitswirksam aufplustern.

Wenn ich 350 Kilo wiege, Schulden und keine Arme habe, ist dann Porsche Schuld, dass ich keinen ihrer Wagen fahren kann?^^

@das_leben_ist_schön
Solche Läden braucht auch niemand. Nur Leute, die zu irgendwelchen Anlässen oder für belanglose und gestellte Fotos in Läden gehen müssen, um ihren "ach so besonderen Moment" in ihren Augen gebührend gefeiert und in Szene gesetzt zu haben.

Spacken eben.


Was macht die Klischee-Frisöse mit drei Monatsgehältern als Azubi zum 18. Geburtstag?

Sie schminkt sich wie ein Clown, zieht sich an wie ein billiges Flittchen, zahlt 100 EUR, um mit der Limousine zur Proll-Disco zu kommen.

Und sowas gibt´s eben auch in High Class. Und da braucht ne schwangere einfach net zwingend auftauchen.

[ nachträglich editiert von NoPq ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 04:25 Uhr von WasZumGeier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja die Clubs. Da wo sich der Abschaum tummelt. Fühle mich hier auch gleich wieder bestätigt. Was für bescheuerte Bedingungen :D Würde gerne noch wissen: Wer findet eigentlich high heels an Frauen heiß? Ich achte nie auf die Schuhe. So eine unauffällige kleinigkeit ignoriert mein Auge automatisch. Da gibt es besseres zu beachten.
Kommentar ansehen
14.08.2014 05:29 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe, die haben alle geschlossen Ihr Geld zurück gefordert und sind gegangen
Kommentar ansehen
14.08.2014 06:45 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@WaszumGeier: die Orthopäden finden solch Schuhwerk heiß, wissen die doch, dass sie in einigen Jahren viele neue Patientinnen haben werden. Verkürzte Bänder, Gelenksleiden, chronische Rückenbeschwerden, etc.

Hochschwanger im Nachtclub? Finde ich auch alles andere als ideal für das ungeborene Kind, ich hätte so etwas nicht gemacht.
Kommentar ansehen
14.08.2014 07:45 Uhr von ljjogi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine nette Mail an den Geschäftsleiter was für ein Saftladen er leitet und nie wieder hingehen....
Es gibt genügend andere Lokalitäten die einem gerne Getränke verkaufen...
Kommentar ansehen
14.08.2014 08:29 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hochschwanger ist, sollte meines Erachtens nach Nachtclubs im Allgemeinen meiden, besser fürs Kind!!!

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 09:17 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den USA wärs einfach: Mit hohen Schuhen wiederkommen, innen so tun als ob man an ner Stufe o.ä. ausrutscht/hinfällt und den Laden aufn paar Millionen Schmerzensgeld verklagen...
Kommentar ansehen
14.08.2014 09:45 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
unabhängig davon, ob sie nun schwanger ist oder nicht, stellt sich mir die frage: wieso herrscht in einem nachtclub überhaupt stöckelschuhpflicht?? was ist das bitteschön für ein nachtclub? es sei denn, es wäre eine party mit dresscode gewesen. war es ja aber nicht. desweiteren stellt sich auch die frage, wieso eine hochschwangere überhaupt in einen nachtclub gehen muss. das ist nicht gerade ein ort, der der schwangerschaft zuträglich ist, aus verschiedenen gründen. ob da ihre beste freundin nun ihren junggesellinnenabschied hin verlegt hat oder nicht, spielt keine rolle.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 09:46 Uhr von JackMcMurdok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss man überhaupt in einen Club gehen, wenn man schwanger ist?
Kommentar ansehen
14.08.2014 10:11 Uhr von stoske
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe es noch nie erlebt, dass bei einer Abweisung der tatsächliche Grund angegeben wird. Wenn da jemand erkennbar schon ein paar Promille eingeschraubt hat, dann sagt man wegen der Schuhe, oder heute wäre geschlossene Gesellschaft, aber nie, weil du schon besoffen aussiehst oder hochschwanger bist. Die Schuhe also, ja nee - ist klar :)
Kommentar ansehen
14.08.2014 10:39 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also davon, dass in England striktes Rauchverbot gilt (@ Wolfsburger), kann man die englischen Clubs nicht mit den Läden hier in Deutschland vergleichen. Selten habe ich eine friedlichere und angenehmere Atmosphäre erlebt, wie in England. Auch der Prozentsatz an Prolls und halbstarken Südländern ist wesentlich geringer, da härter ausgesiebt wird und vor allem die Securitydichte auf der Tanzfläche ein vielfaches höher ist.

Dass sie keine Stöckelschuhe trägt überrascht, ich habe erlebt, wie Frauen selbst mittem im Dezember bei vereisten Gehwegen (Räum- und Streupflicht kennt man da nicht) sich in Heels oder schlimmer Peeptoes durch die Stadt schleppen. Ein Fest für die Unfallchirurgie!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?