13.08.14 17:36 Uhr
 902
 

Gegen Piratenpolitiker liegen sechs Haftbefehle wegen unbezahlten Rechnungen vor

Der stellvertretende nordrhein-westfälische Landtagspräsident Daniel Düngel hat nun sein Amt niedergelegt.

Gegen den Piratenpolitiker liegen inzwischen sechs Haftbefehle wegen diverser nicht bezahlter Rechnungen vor.

Düngel befindet sich derzeit im Urlaub und war zunächst zu keiner Stellungnahme zu erreichen. Nun sagte er, er sehe sich "bei dem enormen Druck, der von außen auf mich einwirkt, zu diesem Schritt gezwungen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Haftbefehl, Die Piraten
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 17:38 Uhr von SkyWalker08
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
6 Haftbefehle wegen unbezahlter Rechnungen, aber in Urlaub gehen... Den Urlaub wird er wohl kaum zu Hause in seinem Haus / seiner Wohnung gemacht haben...
Kommentar ansehen
13.08.2014 17:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Damit es bis zum haftbefehl kommt, muss er aber ne Menge Mahnungen, Gerichtsbescheide, Pfändungen und so weiter ausgesessen haben. Und das gleich Sechs mal. Was für ein Vorbild...
Kommentar ansehen
13.08.2014 20:30 Uhr von no_trespassing
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Als Vize-Landtagspräsident dürfte er 6000 EUR netto haben.
Spinnt der?
Kommentar ansehen
13.08.2014 20:31 Uhr von Mauzen
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn man nicht irgendwo in der Industrielobby sitzt oder sich sonst wie schmieren lässt. Der sollte sich mal ein Beispiel an der CDU nehmen, da hat niemand Geldprobleme.
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:11 Uhr von Epic_Fail
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Was für eine ultrapeinliche "Partei"... LOL
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:37 Uhr von The Roadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
6 Haftbefehle kommen ja nicht mit 1x zu stande; die kommen ja nach und nach. Da frage ich mich, was die Polizei da unternommen hat, bis bzw. dass die sich aufgestaut haben?!

Zu einem kommt man recht fix. Er muss nur ein paar mal nicht vor Gericht erscheinen. Dann bekommt er ein Bußgeld aufgebrummt, welches beglichen werden muss und wird beim erneuten Termin von der Polizei abgeholt. Wird er nicht angetroffen, kann er gesucht werden und sollte er dann gefunden werden, wird er ebenso in Haft gesteckt, bis zum nächsten Termin.

Für das ganze genügt es, wenn er umgezogen ist und seinen neuen Wohnort der Stadt nicht mitgeteilt hat. Somit haben staatliche Behörden keine aktuelle Adresse von ihm und demzufolge werden gerichtliche Ladungen nicht zugestellt;
Bußgeld -> Haft.
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:51 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und solche unehrlichen Leutchen wollten dem ehrlichen Steuerzahler die Welt erklären und hatten gar märchenhafte Vorstellungen.
Piraten, wacht endlich einmal auf und kommt zurück ins RL!
Kommentar ansehen
24.04.2016 20:49 Uhr von -666-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das deutsche Volk sucht immer öfter und mit immer größerer Anzahl von Stimmen nach einer neuen Partei die es wirklich vertritt. Leider bislang vergeblich. Man kann fast Angst davor bekommen dass sich die Geschichte wiederholt.
Politiker wie Merkel provozieren wirklich schlimmes, man könnte fast glauben das sei gewollt.....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?