13.08.14 17:11 Uhr
 524
 

München: Rentner bekommt Bewährungsstrafe wegen Nazi-Devotionalien auf Flohmarkt

In München hatte ein Rentner diverse Nazi-Devotionalien auf einem Flohmarktstand zu verkaufen versucht.

Der 71-Jährige bot unter anderem einen rostigen Stahlhelm mit Hakenkreuz, eine Gasmaske mit Reichsadler oder eine Adolf-Hitler-Büste an.

Das Amtsgericht München verurteilte ihn deshalb zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe von 1.500 Euro, die an den Verein der Überlebenden des Konzentrationslagers Dachau gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Rentner, Nazi, Flohmarkt
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 17:16 Uhr von Knutscher
 
+2 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2014 17:29 Uhr von knuggels
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wieviele Überlebende von Dachau gibts denn noch? Drei oder vier?
Kommentar ansehen
13.08.2014 18:37 Uhr von syndikatM
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
das ist diese sogenannte freiheit, die uns den russen so überlegen macht.
Kommentar ansehen
14.08.2014 12:13 Uhr von mcdar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder was für ein Pseudo-Rechtsstaat es ist, der Mann war auf dem Flohmarkt weil er Geld brauchte, und jetzt muss er noch 1500 € ZAHLEN, wie pervers ist das denn?
Lemmy von Motörhead sammelt auch so ein Kram, wie viele andere im Ausland, der hätte ihm bestimmt was ordentliches geboten...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:19 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die deutsche Regierung ist offensichtlich ein Verein von Heuchlerischen Vollpfosten! Einerseits soll man nie vergessen und immer gedenken. Andererseits darf man nirgends solche Symbole haben. So sind auch Hakenkreuze in Computerspielen verboten, auch wenn GEGEN Nazis gekämpft wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?