13.08.14 14:56 Uhr
 1.992
 

UK: 100-Jähriger fährt seit 86 Jahren ohne Führerschein Auto

Harry Kartz aus England ist stolze 100 Jahre alt. Nun macht er auf ungewöhnliche Art und Weise Schlagzeilen.

Denn Harry fährt seit 1927 - also seit stolzen 86 Jahren - Auto, und das, ohne jemals eine Fahrprüfung absolviert zu haben.

Denn die war 1927 schlicht noch nicht Pflicht. Obwohl eine Videoanalyse belegte, dass Harry mittlerweile gefährliche Fehler beim Fahren macht, denkt er nicht daran das Auto stehen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Führerschein, ohne
Quelle: dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 15:38 Uhr von FiesoDuck
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ja fein,
er macht gravierende Fehler beim Fahren,
weiß es und fährt trotzdem weiter.
Naja, in dem Alter kann man wohl kein verantwortungsvolles Denken und Verhalten erwarten.
Kommentar ansehen
13.08.2014 15:47 Uhr von Semper_FiOO9
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das gar nicht so unlogisch. War halt damals so.

Mit der Einführung des neuen Führerscheins hier in der BRD mussten die Leute mit alten Führerscheinen auch keine extra Prüfung für Fahren mit Anhängern und kleinen LKWs nachmachen. Sie konnten ihn behalten und weiter wie vorher nutzen.

Heutzutage muss man dann halt einen extra Schein für Anhänger usw. machen.

[ nachträglich editiert von Semper_FiOO9 ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 15:57 Uhr von Tanaja
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Firebreath: Die Gesetze gibt es in Deutschland auch so. Nennt sich glaube ich Bestandsschutz.
Kommentar ansehen
13.08.2014 16:17 Uhr von the-driver
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Tanaja: Rein rechtlich gibt es einen Bestandschutz nicht. Das ist Irrglaube und wird fälschlicherweise oft verbreitet.
Kommentar ansehen
13.08.2014 18:48 Uhr von Lucianus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er brauchte damals keinen, also braucht er heute keinen.

Das Autofahren eine "Altersbegrenzung" an beiden Enden braucht ist da ein anderes Thema.
Also ab (D) 18 Jahren (17 in Begleitung oder so) und halt bis .. was weiss ich 80? 75? Meinetwegen auch so was wie unbegrenzte Probezeit ab dem Alter. (Solange nichts passiert, alles tutti, wenn was passiert, was nen Punkt einbringt, Lappen weg und Nachprüfung.)

Alte Menschen sind oft deutlich Gefährlicher als Fahranfänger.

Und sorry, aber ich unterstelle einem 100 Jährigen jetzt einfach mal die Reaktionsgeschwindigkeit eines Faultiers.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 20:11 Uhr von Haberal_is_fun
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@the-driver

http://de.wikipedia.org/...

Achso? :)

[ nachträglich editiert von Haberal_is_fun ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 03:07 Uhr von tabatabashi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@FiesoDuck

komm du erstmal in das Alter, wo du so reden darfst, du schlonz.

Finde es immer wieder lustig, wie sich son grad auf die Welt geschissener dazu aufschwingt, über nen 100jährigen zu urteilen.

[ nachträglich editiert von tabatabashi ]
Kommentar ansehen
14.08.2014 06:35 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tababashi
Mich würde deine Reaktion interessieren,wenn du oder irgendeine dir nahestehende Person von einem halbblinden 95jährigen über´n Haufen gefahren wirst. Ich möchte ganz stark bezweifeln,daß du dann immer noch der Meinung bist,daß solche Leute ohne jede weitere Fahrtüchtigkeitsprüfung auf die Straße gehören.

Wo ist eigentlich das Problem ? Bei LKW-Fahrern wird so eine Überprüfung bereits ab dem 50.Geburtstag regelmäßig gemacht. In manchen Ländern muss man seinen Lappen alle paar Jahre verlängern lassen und zumindest einen Sehtest machen...und bei den PKW-Fahrern hierzulande greift so eine Forderung plötzlich in die persönliche Freiheit ein ?
Kommentar ansehen
14.08.2014 10:42 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dürfte sich Opa Kartz eigentlich jetzt noch mit 100 Lenzen in einer Fahrschule anmelden und den Lappen noch machen?
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:26 Uhr von tabatabashi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Marco Werner

Du dramatisierst.

Ich sehe mehr junge Kerls, die nicht fahren können, aber meinen, in jeder Situation schnell fahren zu müssen, weils "cool" ist.

Die sind 100-mal gefährlicher.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:05 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Marco Werner

Mich würde deine Reaktion interessieren,wenn du oder irgendeine dir nahestehende Person von einem halbblinden 95jährigen über´n Haufen gefahren wirst....

Obs ein 95 jähriger oder ein 18 Jähriger Fahranfänger ist, macht keinen Unterschied!

Wo ist eigentlich das Problem ? Bei LKW-Fahrern wird so eine Überprüfung bereits ab dem 50.Geburtstag regelmäßig gemacht.
Ganz einfach, von einem 30-Tonner geht eine ungleich größere Gefahr aus als von einem PKW.
Außerdem muss ein Berufsfahrer fahren , ein privater nicht unbedingt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?