13.08.14 14:50 Uhr
 353
 

Brandenburg: Wilderer köpfen Wolf

Wie die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg (Nabu) mitteilte, wurde in einem Naturschutzgebiet bei Lieberose ein junger Wolf erschossen und danach geköpft. Wahrscheinlich waren Wilderer bzw. "Trophäenjäger" dafür verantwortlich.

Nach eigenen Angaben hat die Stiftung Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Cottbus erstattet. Der Naturschutzbund verlangte eine Fachstelle beim Landeskriminalamt, der bei Verstößen gegen das Artenschutzrecht und bei Wilderei-Straftaten tätig wird.

Mittlerweile ist es der sechste unter Naturschutz stehende Wolf, der von Menschen getötet wird. In Deutschland wurden seit dem Jahr 2000 zwölf Wölfe illegal getötet. Nur in drei Fällen konnte ein Täter ermittelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Undertaker989
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brandenburg, Wolf, Wilderer
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft