13.08.14 14:32 Uhr
 446
 

1,12 Euro pro Stunde: Uli Hoeneß arbeitet im Gefängnis in der Kleiderausgabe

Als Manager und Präsident des FC Bayern München jonglierte Uli Hoeneß Millionensummen, nun hat er einen Job, der ihm 1,12 Euro die Stunde einbringt.

Der 62-Jährige hat in der Justizvollzugsanstalt in Landsberg einen Job in der Kleiderausgabe bekommen.

Seine Aufgabe ist es, über Bekleidung, Schuhe, Bettwäsche und Putzmittel zu wachen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Gefängnis, Stunde, Uli Hoeneß
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Laut Uli Hoeneß hatte Carlo Ancelotti fünf wichtige FC-Bayern-Spieler gegen sich
Uli Hoeneß über FC-Bayern-Finanzen: "Kein Verein weltweit hat mehr Geld als wir"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 14:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Scheiß Promi-Bonus....

;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Laut Uli Hoeneß hatte Carlo Ancelotti fünf wichtige FC-Bayern-Spieler gegen sich
Uli Hoeneß über FC-Bayern-Finanzen: "Kein Verein weltweit hat mehr Geld als wir"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?