13.08.14 13:17 Uhr
 577
 

Neonationalsozialistische Propaganda breitet sich aus

Ein Netz aus rechter Propaganda: Neonazis nutzen alle vorhandenen Medien, um ihre Propaganda zu verbreiten: Blogs, Foren, YouTube, Soziale Netzwerke, Vlogs und herkömmliche Printmedien.

Fast alle klassisch als Printmedium erscheinenden rechten Organe verfügen mittlerweile auch über dazugehörige Homepages, Blogs oder unterhalten zumindest eigene Facebook-Seiten.

So vermischen sich der On- und Offline-Bereich immer weiter. Nun versuchen die Rechtsextreme auch mit Kochshows junge Leute zu ködern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kochen, Neonazis, lernen
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 13:22 Uhr von lesersh
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mittlerweile haben sie es in die Mitte der Gesellschaft geschafft.
Kommentar ansehen
13.08.2014 13:33 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Das Ärmste habe ich schon vor Jahren beobachten müssen, muss immer noch so lachen, das ist so geil lächerlich, damit Kacken diese Idioten sich so geil selber vor den Koffer:

Nazis versuchen, Rap zu machen....
Kommt demnächst auch Nazi-Jazz, oder Nazi-Reggae...
ROFL

Das sagt mal alles über die Intelligenz dieser Individuen aus, und auch über die derer, die sich von ihnen einfangen wie einspannen lassen!
Kommentar ansehen
13.08.2014 13:33 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Da den rechten Flügel in Deutschland die Anhänger wegrennen, ist dies doch ne Werbung,damit der Verfassungsschutz wieder was zu tun hat.
Kommentar ansehen
13.08.2014 14:11 Uhr von LongDong
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:52 Uhr von ElChefo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
...ist das jetzt ne Neid-Nachricht, weil die Idioten vom äussersten, verachtetsten Rand der Gesellschaft das "Neuland" schneller für sich entdeckt haben als jene, die meinen, sie würden "die Gesellschaft" repräsentieren? Ein Armutszeugnis.
Kommentar ansehen
14.08.2014 14:19 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...jetzt muss man aber Angst haben, denn jeder könnte ein Nazi sein...

@TinFoilHead
...es gibt keine Nazi-Musik, sondern Musik mit Nazi-Inhalten...habe einen Aggro-Reggae-Sender mal mit angehört, "...kill all the white scum..." etc. brrrr....

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?