13.08.14 11:50 Uhr
 57
 

Fußball: Guinea und Sierra Leone dürfen wegen Ebola keine Heimspiele mehr austragen

Der afrikanische Fußballverband hat am gestrigen Dienstag entschieden, dass die von der Ebola-Epidemie heimgesuchten Staaten Guinea und Sierra Leone ihre Heimspiele zur Qualifikation zum Afrika-Cup nicht zu Hause austragen dürfen.

Beide Nationen müssen sich für die Austragung neutrale Spielstätten suchen. Aus diesem Grund hat Sierra Leone bereits Kontakt mit Ghana aufgenommen und angefragt, ob man das Spiel gegen die DR Kongo, welches für den 10. September angesetzt ist, in Accra austragen kann.

Der Fußballverband von Ghana will noch Abwarten, bevor er sich um einen Spielort auf neutralen Boden kümmert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ebola, Guinea, Sierra Leone
Quelle: stol.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 12:04 Uhr von thugballer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein wichtiger Schritt, doch:
Ich seh das größte Problem in den Bootsflüchtlingen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?