13.08.14 11:08 Uhr
 10.750
 

Trauer um Robin Williams: "Tagesthemen"-Moderatorin steigt auf Tisch

Die "Tagesthemen"-Moderatorin Caren Miosga hat mit einer außergewöhnlichen Geste den verstorbenen Schauspieler Robin Williams geehrt.

In Anlehnung an die berühmte Szene aus "Club der toten Dichter" stieg die ARD-Moderatorin auf den Tisch.

Darauf stehend zitierte sie die Versen "O Captain! My Captain!" von Walt Whitman und sagte: "Mit dieser Geste verneigen wir uns vor einem der größten Schauspieler."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Williams, Trauer, Tisch, Robin Williams, Tagesthemen, Robin
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robin Williams: Witwe schreibt Essay über die Demenz ihres Mannes
Kalifornien: Verstorbener Robin Williams bekommt Tunnel mit Regenbogen-Gewölbe
"Aladdin 4": Robin Williams verbietet Disney per Testament Nutzung seiner Stimme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 11:28 Uhr von blade31
 
+20 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:38 Uhr von PakToh
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
@blade31 Hauptsache man kann was sagen wie?

@day-night Ich finde diese Geste, gerade für einen Öffentlich-Rechtlichen Sender beeidnruckend, die ja eigentlich eher für das Kosnervative stehen, das ja gerade im Club der toten Dichter kritisiert wird.
Ein Beweis mehr, dass Robin Williams unsere Welt zu einem besseren Ort gemacht hat!
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:42 Uhr von DonDan
 
+13 | -18
 
ANZEIGEN
Schöne Aktion
Kommentar ansehen
13.08.2014 12:08 Uhr von Darknostra
 
+15 | -19
 
ANZEIGEN
Kaum ist ein Star gestorben kommen alle möglichen Deppen und wollen ihn "Ehren"... Wo waren diese Leute als er noch lebte? Hat ihn da jemand mit so einer Aktion geehrt? Nein.
Aber nun auf seine Kosten Schlagzeilen machen.

Hätte gepasst wenn sie vom Tisch gefallen wäre!
Kommentar ansehen
13.08.2014 12:49 Uhr von DonDan
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@Darknostra

Also ich, der ihn zumindest sehr geschätzt hat, war beispielsweise im Kino und vor dem Fernseher, wenn ein Film von ihm lief. Nicht immer, aber oft.
Und nach meiner allerletzten Deutsch-Stunde stieg ich mit meinen Klassenkameraden auf die Schultische und verabschiedete meinen Lehrer mit "Oh Captain, mein Captain". Mehr kann und konnte ich leider nicht tun, um meine Anerkennung zu zeigen.
Seine Popularität hat ihm unzählige Preise vom allen Seiten bekommen. Klar sind jetzt sicher auch wieder Medien dabei, die auf der Welle mitschwimmen. Die Blöd zum Beispiel, wenn sie wieder ein Bilderstrecke von 50 Fotos nur wegen den Klicks online stellt. Aber diese Aktion war so einfach wie passend.

Und Du? Hast Du jemanden, den Du verehrst? Tust Du es in diesem Moment?
Kommentar ansehen
13.08.2014 14:07 Uhr von WasZumGeier
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@Darknostra diese "RIP"-Pfeifen kann man eh alle in die Tonne kloppen :D Ein weiterer toter Mensch ist uninteressant.

"Ich finde diese Geste, gerade für einen Öffentlich-Rechtlichen Sender beeidnruckend"

Boah ja total beeindruckend...als ob das ne große Sache wäre. Als wollte nicht jeder Sender ein wenig Aufmerksamkeit erhaschen.
Kommentar ansehen
13.08.2014 15:11 Uhr von sickboy_mhco
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
hab ich im restaurant gemacht!!! fanden die nicht so gut und haben mich hinausbegleitet dort...

er wahr ein guter schauspieler, aber mal ehrlich wenn sich einer ne gabel ins auge sticht sollen wir das auch machen???
Kommentar ansehen
13.08.2014 15:41 Uhr von damagic
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
einige haben eben nicht verstanden, worum es in besagtem film geht und warum diese geste durchaus eine meldung wert ist...

aber wenn man das so liest muss man sich heutzutage anscheinend auch noch dafür schämen, anteil am ableben einer persönlichkeit zu zeigen... -.-
Kommentar ansehen
13.08.2014 16:19 Uhr von Darknostra
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@damagic

anteilnahme am ableben einer person ist ja schön und gut. Aber nur weil er in einem Film laut Drehbuch auf den Tisch geklettert mußte ist das kein Grund ihm dies gleich zutun, schon gar nicht in einer Nachrichten Sendung.
Wenn sie für eine Minute die Klappe gehalten hätte, dann wäre das genauso gut gewesen.

Wenn Alice Schwarzer früher oder später das zeitliche segnet sollen sich dann ihr zu EHREN alle Feministinnen die Sachen von den Leibern reißen? Ich meine Protestieren tun sie schon ab und zu oben ohne...

Ich habe nichts dagegen wenn einem Verstorbenen gedenkt, aber dann doch bitte in einer Art und Weise die jeder versteht. Und den Film hat nicht jeder gesehen und nicht alle kennen Whitman.
Kommentar ansehen
13.08.2014 16:40 Uhr von el_vizz
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@damagic: "einige haben eben nicht verstanden, worum es in besagtem film geht und warum diese geste durchaus eine meldung wert ist..."

Als hätten besagte "einige" den Film überhaupt gesehen. "Einige" könnten ihm überhaupt nicht folgen, weil "einige" mit allem überfordert sind, was über "Verdachtsfälle" und "Frauentausch" hinausgeht - was sich eindrucksvoll themenübergreifend in so manchem Kommentar widerspiegelt.

Zum Thema: Eine tolle Geste für einen herausragenden Schauspieler, bei dem man wirklich von "Lebenswerk" sprechen kann.
Kommentar ansehen
13.08.2014 16:53 Uhr von el_vizz
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Darknostra: "Und den Film hat nicht jeder gesehen und nicht alle kennen Whitman."

Ich behaupte mal, dass das Gros derjenigen, die die Tagesthemen bewusst und regelmäßig anschauen, den Film gesehen haben, und auch was mit Whitman anfangen können...
Kommentar ansehen
13.08.2014 16:59 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Darknostra
"ber nur weil er in einem Film laut Drehbuch auf den Tisch geklettert mußte ist das kein Grund ihm dies gleich zutun"

Wieso redest du von Dingen von denen du offensichtlich keine Ahnung hast? Vielleicht solltest du den Film erstmal schauen und versuchen ihm zu folgen und erst dann wieder dich dazu äußern.
Kommentar ansehen
13.08.2014 17:04 Uhr von Darknostra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@el_vizz

Zum Glück mußt du diese Behauptung nicht beweisen.
Kommentar ansehen
13.08.2014 17:16 Uhr von Darknostra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ das_leben_ist_schoen

Wenn Williams diese Szene von sich aus so in den Film eingebracht hätte, ohne das sie im Roman oder Drehbuch beschrieben wäre, um ihm mehr Tiefe zuverleihen dann würde ich das ganze ja noch ein wenig nachvollziehen können aber so?

Aber hier darf man scheinbar keine eigene Meinung zu etwas haben.
Kommentar ansehen
13.08.2014 18:19 Uhr von kuno14
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
rip.es zeigt uns allen das wir menschen,die unzufrieden trotz aller erfolge nicht glücklich sind.ich wünsche ihm im nächsten leben mehr glück.
Kommentar ansehen
13.08.2014 18:31 Uhr von the_reaper
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sieht das auf dem bild nur so aus oder wurde die moderatorin ins reingeschnitten (green-screen etc.) und sie steht gar nicht wirklich auf dem tisch?
Kommentar ansehen
13.08.2014 19:12 Uhr von WasZumGeier
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist nur ein Film ihr Jammerlappen. Egal wie genial es ist. Ja ich habe den Film gesehen. Ja ich halte euch immernoch für Pfeifen. Schön wie schnell man Theorien widerlegen kann. Ich kenne niemanden dessen Leben sich durch ein Film verändert hat und jeder der sowas von sich behauptet ist eh nur ein Fanboy der den Film noch großartiger als sowieso schon erscheinen lassen will. Oh und ja ich mochte den Film. Ich mochte auch Michael Jackson aber habe vielleicht einmal gezuckt nachdem ich von seinem Tod erfahren habe aber das wars schon. Gibt noch genug Sänger und Bands für mich.

"Wieso redest du von Dingen von denen du offensichtlich keine Ahnung hast?"

Wovon keine Ahnung? Vom Film? Da hab ich aber Ahnung. Und trotzdem gehen mir Leute wie du mit diesem scheiß RIP aufn sack. Sowohl die scheinheiligen als auch die die das ernst meinen.

"und warum diese geste durchaus eine meldung wert ist..."

Sie ist keine Meldung wert.

"aber wenn man das so liest muss man sich heutzutage anscheinend auch noch dafür schämen, anteil am ableben einer persönlichkeit zu zeigen... -.-"

Richtig.

@day-night er hat es für Geld gemacht. Jetzt machen sie auch noch eine Religion aus dem Scheiß hahaha! Ist so Scientology entstanden?

Erst dieser Paul Walker Scheiß und jetzt das.

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 19:28 Uhr von kuno14
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
geierwally,du hast recht.gab aber auch immer schauspieler die die welt veränderten.hitler,stalin,mao,der im regen,gorbatki fast vergessen...und davor und danach noch einige.hab alle päpste und andere glaubensrichtungen vergessen.naja bin nicht gott....
Kommentar ansehen
13.08.2014 19:45 Uhr von HackFleisch
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
nanu, nanu
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:12 Uhr von damagic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@el-vizz *daumen hoch*

@darknostra mag sein dass das drehbuch nicht von ihm ist, aber genau deswegen gibt es vor jedem film ein casting, eben um für diese szene DEN menschen auszuwählen, der es am gescheitesten rüber bringt

@waszumgeier traurig dass du derart empathielos bist, scheint aber ein allgemeines generationsproblem zu sein. mr. williams hat mich im laufe meines lebens mehrfach mit guten filmen unterhalten und stellenweise auch emotional bewegt, und er war zudem ein sympathischer mensch. das ist für mich grund genug diesen verlust zu bedauern (das ist übrigens MEINE eigene meinung). ich wünsche dir jedenfalls, dass es den leuten nicht so am arsch vorbei geht, wenn du mal abtrittst.
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:20 Uhr von Darknostra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@damagic

Ist es dann nicht eher traurig einen Menschen nur wegen dieser einen Szene zu bewundern bzw. ihn nur mit dieser Szene zu "Ehren" ?

Aber die TV Sendern werden das am WE schon richten und uns mit seinen Filmen an ihn erinnern.

Aber wie das immer so ist:
"lebe - und Du wirst verletzt und gehasst ... sterbe - und Du wirst geliebt und vermisst"
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:46 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
So lamgsam wird es aber wirklich affig und nur noch lächerlich!!!
Kommentar ansehen
13.08.2014 23:18 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Darknostra - Du scheinst keinen Spaß im und am Leben zu haben. Ich denke wir alle sollte Dich mal bedauern. Und er wird nicht wegen dieser einen Szene bewundert, aber sie wurde zum Anlass genommen. Denn jede Szene seines lebens zu nehmen würde ja den Rahmen sprengen. Sie hätte auch laut Nano-Nano rufen können. Oder oder.

Alle die es kennen verstehen es und die anderen eben nicht. Nicht jeder kann alles wissen. Oder fällt jedem Menschen bei "Hasta la vista, baby" sofort Arnie ein?

Was meinst Du was los sein wird wenn Tim Curry oder besser gesagt "Dr. Frank-N-Furter" einmal sterben wird? Wieviele werden dann aus Homage an ihm in "seltsamen Klamotten" ihm ihre Ehre erweisen?

Aber ich hab auch einen Spruch für Dich: "Liebe, als wärst du nie verletzt worden. Hoffe, als wärst du nie enttäuscht worden - und lebe jeden Tag, als wärs dein letzter. "
Kommentar ansehen
14.08.2014 03:11 Uhr von Darknostra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Glaub mir ich hab Spaß an und in meinem Leben und manchmal mehr als anderen Lieb ist.
Kommentar ansehen
14.08.2014 03:31 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mochte Robin Williams,egal ob als Mork,Garp,Doubtfire,egal ob in Werken wie dem Club,er hatte eine Ausstrahlung bei Verkörperungen seiner Spielcharaktäre,die jeden als Figur glaubhaft machten.Selbst in so Nonsensdingern wie Flubber war er großartig.So spielen zu können,das ist eine Gabe und eine Gnade,ein derartiges darstellerisches Können wird "One Face" Sly Stalone,"I´ll be back" Arnie,selbst meinem erklärten Lieblingsdarsteller "Mr. dies ist eine 44er Magnum" Clint Eastwood auch nach drei Leben nicht gegeben sein.Bei dem,was sie tun,sind sie sicherlich ganz gut,aber Williams war einer der wenigen unheimlich wandelbaren,wirklich glaubhaften und von daher bewundernswerten Darsteller.
Hinter dem Horrizont hat mich fürchterlich berührt,das kann ich bei nur ganz wenigen filmischen Machwerken behaupten.
Von daher kann ich diese letzte Ehre,die ihm in den Tagesthemen mit dieser Geste gewährt wurde,nur zustimmmen.Wenn so jemand derartig tief in sich verzweifelt ist,das er diesen Schritt,trotz seiner Familie,trotz all seiner Erfolge,geht,dann sollte man ihm Respekt zollen,hab ich auch für Robert Enke gehabt,und für die Tante meiner Freundin.Respekt und Wehmut,sich selber das Leben zu beenden,wie dunkel muss es da in einem aussehen?

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robin Williams: Witwe schreibt Essay über die Demenz ihres Mannes
Kalifornien: Verstorbener Robin Williams bekommt Tunnel mit Regenbogen-Gewölbe
"Aladdin 4": Robin Williams verbietet Disney per Testament Nutzung seiner Stimme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?