13.08.14 09:58 Uhr
 501
 

Papst Franziskus: Terror im Namen der Religion beleidigt Gott und die Menschheit

Papst Franziskus hat sich am vergangenen Sonntag zu dem aktuellem Krieg im Irak und dem Terror der IS geäußert. "Man macht nicht Krieg im Namen Gottes", so der Pontifex.

Derzeit würden sich Hunderttausende im Irak auf der Flucht vor den islamistischen Terroristen befinden, darunter auch zahlreiche Christen. All dies geschieht laut IS im Namen Allahs. Doch Terror im Namen der Religion beleidige sowohl Gott als auch die gesamte Menschheit.

Weiter begrüßte er all jene, welche den Menschen in der Region helfen würden, um die humanitäre Katastrophe zu bekämpfen. Allerdings hoffe er weiterhin auch auf eine politische Lösung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Terror, Papst, Religion, Gott, Papst Franziskus, Menschheit, Franziskus
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 10:02 Uhr von memo81
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Der Papst hat völlig recht.

Man hat keine "Befugnis" das von Gott erschaffene Geschöpf das Leben wegzunehmen, es sei denn man wird angegriffen und muss sich verteidigen.
Die ISIS haben mit Muslimen nix gemeinsam, erst recht nicht, wenn sie die eigenen "Glaubensbrüder" abschlachten.

http://dinimizislam-com.tr.gg/

Das geht gerade in türkischen Foren rum.

Wäre auch nicht überraschend, da der Anführer der ISIS wohl gesagt hat, dass sie Israel in Ruhe lassen würden.
Komisch, dass radikale Islamisten, die am meisten Juden hassen müssten, nur ihre "eigenen" Leute abschlachten.
Dann kommen wieder mal die Amis als Retter in der Not, passt zu allen vorangegangenen Aktionen von der USA und Israel.

Ohne Eigengewinn glaube ich nicht, dass die USA einmarschiert um ien paar Kurden zu retten. Die machen nie was "umsonst".


P.S. zum Foto: Da steht
"Sein wahrer Name: der Zionist Simaun Eilot ist ein Mossad Agent.
Sein falscher Name: Ibrahim bin avad bin Ibrahim el-hüseyni el badri Razavi
Spitzname: Ebu Bekir Al-Bagdadi
Zitat "Da Israel sich in die Aufruhr nicht einmischt, lassen wir sie in Ruhe"

Oben links sieht man ihn als Anführer, oben rechts privat in einer Disko mit Freundin oder Ehefrau.
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:03 Uhr von blade31
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
"Doch Terror im Namen der Religion beleidige sowohl Gott als auch die gesamte Menschheit. "

Kreuzzüge, Hexenverbrennungen, Hexenverfolgung, Folter und Hinrichtungen von Wissenschaftlern usw...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:10 Uhr von lesersh
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die Christen haben dazu gelernt, die Islamisten nicht.
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:11 Uhr von blade31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollten trotzdem nicht so überheblich sein.
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:20 Uhr von Phyra
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Blade
Du Nazi, Hexenverbrenner, Völkermörder, Kriegstreiber und Invasor...

Permanent sagen man hat mit Nazideutschland von früher, nichts zu tun, und die ganzen schuldbezeugungen sollen aufhören, aber der kirche etwas vorhalten was hunderte von jahren her ist?

Immer diese doppelmoral der geistig schwachen user hier...
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:41 Uhr von Sirigis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@memo81: was willst Du uns mit Deinem Post mitteilen, etwa dass die IS oder ISIS von Israel (diese Schlingel aber auch) gegründet bzw. unterlaufen wurde? Dass die IS oder ISIS-Kämpfer (Mörderpack) in Wirklichkeit verkleidete Israelis sind? Und dann verlinkst Du noch auf eine Islamistenseite, auf der offen zum Boykott gegen Israel aufgerufen wird? Das von Dir benannte Bildchen konnte ich übrigens nicht finden.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:45 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@memo81
Das sie Israel nicht angreifen hat nur einen Grund ,Israel würde sie vernichten ohne nur einmal mit der Wimper zu zucken.

Die USA marschiert nicht ein ,es werden keine Bodentruppen eingesetzt.
Du Verkörperst mit deiner Haltung die Mehrzahl der Muslime,nichts hören ,nichts sehen ,nichts sagen.
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:01 Uhr von Luelli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@blade
Zitat:
"DIE sollten trotzdem nicht so überheblich sein."

Allein die Satzfassung lässt rückschließen, wer über wen überheblich denkt.

Wenn ein Moslem Christen als überheblich empfindet, dann mag das damit zusammenhängen, dass viele Christen den ganzen Islamismus als aufdringlich empfinden.

Und wenn der Franz dann meint, dass man keinen Krieg im Namen Gottes macht, dann ist das zwar Quark, weil es keine Götter gibt, es hat aber auch nichts mit Überheblichkeit zu tun, wenn man die Fehler der Vergangenheit erkannt hat und zumindest versucht, sie nicht zu wiederholen.
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:10 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@memo81
Die IS/ISIS wurde 2003/2004 von Abu Musab az-Zarqawi gegründet ,eindeutig ein Moslem.
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:29 Uhr von asorax
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
davon können die kathzen ja ein lied singen
Kommentar ansehen
13.08.2014 15:59 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos
entweder du hast dich sehr ungluecklich ausgedrueckt oder du solltest lesen lernen...
Kommentar ansehen
27.08.2014 15:59 Uhr von Freedom668
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intolerante Fanatiker sind immer und überall gefährlich, gleichgültig ob in einer religiösen, philosophischen oder materialistischen Bewegung. Hass ist nie ein guter Ratgeber.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?