12.08.14 21:39 Uhr
 9.078
 

Todesursache geklärt: Schauspieler Robin Williams erdrosselte sich im Sitzen (Update)

Weitere Einzelheiten zum Tod von US-Schauspieler Robin Williams wurden nun bekannt. Er hatte sich in sitzender Position mit einem Gürtel erdrosselt, der zwischen der Schlafzimmertür und dem Rahmen eines Kleiderschranks eingekeilt war.

Die zusammengezogene Schlaufe seines Gürtels nahm ihm den Atem. Zusätzlich fand man oberflächliche Schnitte an seinem linken Handgelenk. In der Nähe des toten Körpers wurde ein Taschenmesser gefunden.

Das Büro des Sheriffs in Marin County erklärte, der Hollywood-Komiker hatte wahrscheinlich eine andere Selbstmordmethode ausprobiert, bevor er in seinem Schlafzimmer zum Gürtel griff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schauspieler, Selbstmord, Robin Williams
Quelle: nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robin Williams: Witwe schreibt Essay über die Demenz ihres Mannes
Kalifornien: Verstorbener Robin Williams bekommt Tunnel mit Regenbogen-Gewölbe
"Aladdin 4": Robin Williams verbietet Disney per Testament Nutzung seiner Stimme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 22:00 Uhr von blade31
 
+9 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.08.2014 23:12 Uhr von Pavlov
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

Ja, genau! Und dann kommt seine Frau nach Hause und kann die Gehirnstückchen von der Fensterbank kratzen.

Er wollte sein Leben, sein Leid beenden, nicht wie ein zerschossener Hund seinen Verwandten übergeben werden.
Kommentar ansehen
12.08.2014 23:43 Uhr von mali04
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ Kulturbanause
Was bist den du für ein ars.....
sind hier nur noch unterbelichtete unterwegs?

[ nachträglich editiert von mali04 ]
Kommentar ansehen
12.08.2014 23:47 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
blade,
dafür schneidet man sich nicht das Handgelenk auf.
Das wird man also ausschließen können.
Kommentar ansehen
13.08.2014 01:39 Uhr von Schillerlocke
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wer echt glaubt das man als selbstmordgefärdeter Mensch keine bessere und schmerzlosere Methode findet, bei der man nicht minutenlang leidet , dem ist nicht zu helfen.
Ich persönlich glaube nicht das das ein Selbstmord war.
Kommentar ansehen
13.08.2014 07:08 Uhr von Mecando
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Schillerlocke
"Wer echt glaubt das man als selbstmordgefärdeter Mensch keine bessere und schmerzlosere Methode findet, bei der man nicht minutenlang leidet , dem ist nicht zu helfen."

Ok, ich kann das nicht wirklich beurteilen, denn ich bin nicht selbstmordgefährdet und würde wohl auch nie auf die Idee kommen, aber dennoch:
Ich hoffe für mich selber, dass wenn ich einmal abtreten muss, es so bewusst wie möglich ist. Gerne auch schmerzvoll.
Das Gefühl das Sterbens, mit allem was dazu gehört, wäre das letzte Gefühlte in meinem Leben. Da ich nicht gläubig bin, wäre es also das letzte Empfinden auf alle Ewigkeit. Warum also nicht so bewusst wie irgend möglich gehen?
Still im Schlaf zu sterben wäre der für mich schlimmste Weg aus dem Leben zu scheiden.
Kommentar ansehen
13.08.2014 07:54 Uhr von Truth-Hahn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man es "richtig" macht, leidet nicht Minuten lang, da man nicht erstickt, sondern die Halsschlagader abgedrückt wird. Man geht nach kurzer Zeit KO (ähnlich wie bei einem Blood Choke im Judo oder BJJ) und kriegt den eigenen Tod nicht mit.

[ nachträglich editiert von Truth-Hahn ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 08:21 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schillerlocke,
du übersiehst, daß in der Realität dieser Weg oft genug gewählt wird.

Und...wie sehen die einfachen Wege aus?
Man schießt sich in den Kopf- will man SO von Angehörigen gefunden werdfen?
Irgendwo runterspringen- dafür gilt das selbe.
Man legt sich auf die Bahngleise- will man das dem Zugführer antun?
Vergiften mit frei zugänglichen Medikamenten? Sowas endet gerne in einem mehrstündigen Todeskampf, oder man überlebt mit irreperablem Leberschaden o.ä..
Pulsadern aufschneiden? Hat er ja versucht, aber das ist auch schmerzhaft.

Was fällt DIR sonst noch ein?
Kommentar ansehen
13.08.2014 08:26 Uhr von Stubaier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So siehts aus @mort

und dann macht man irgendwas, damit es ja nur schnell endet und greift zu dem, was einem am nächsten ist...in diesem Fall dann wohl der Gürtel.
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:18 Uhr von Big-E305
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
R.I.P Robin Williams

es ist erschreckend wie wenig mitgefühl leute an den Tag legen heutzutage, egal welche probleme der mann hatte, die entscheidng so aus dem leben zu gehen ist eine schwierige und zeigt wie verzweifelt der mensch war.

mein cousin hat leider auch diesen weg des selbstmordes gewählt, er hatte drogen probleme, ausgelöst durch eine schreckliche beziehung und erlebnise im krieg.

wenn ihr nichts gescheites zu sagen habt dann lasst es bitte, dieser mann hat im gegensatz zu den meisten heutigen "stars" viel geleistet, ich mochte seine filme und er fiel gottseidank nicht durch skandale und dummes verhalten auf

ich weiss es sterben täglich hunderttausende menschen, in kriegen, auf offener strasse, durch gangs oder durch die täglichen verbrechen, jedoch war dieser mann eine person der öffentlichkeit und darum wird er erwähnt, es bedeutet jedoch nicht dass er mehr wert ist als andere
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:19 Uhr von nilpeerd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung:
Hier ist ein ganz großer Schauspieler dem ich aus vielerlei Gründen Respekt und Annerkennung zolle, der mich mit einigen seiner Filme sehr berührt und zum Nachdenken angeregt hat, leider verstorben.
Er hat den Weg des Selbstmordes gewählt, was ich sehr bedaure und was mich auch sehr traurig macht. Ich bin der Meinung dass es für ihn (und auch für den anderen potentiellen Selbstmördern die ich beruflich davon abbrachte dies zu vollziehen) Lösungen gegeben hätte wenn er sich oder sein Umfeld sich entsprechend darum bemüht hätten. Er hat dies aus Gründen die mir nicht bekannt sind die aber trotzdem von mir zu respektieren sind nicht gewollt oder vielleicht auch wegen kraftlosigkeit nicht mehr umsetzen können.
Es steht mir nicht zu sein Handeln im Nachinein zu verurteilen oder posthum noch Möglichkeiten zu erörtern die auch zum Ableben dieses grossen Menschen hätten führen können.
Lieber Robin leider war es mir nicht vergönnt Dir zu helfen, egal wo Du jetzt bist, ruhe in Frieden.

Ich wünsche Dir und mir dass Du andere Menschen mittels deiner einmaligen Filme noch zum Nachdenken und Lachen bringen kannst.
Dein NAM

[ nachträglich editiert von nilpeerd ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:48 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Gürtel? Und er soll sich damit nicht erhängt haben, sondern erdrosselt?? Selbstmord? Niemals!

Das war kein Selbstmord... ganz gewiss nicht... erinnert ihr euch, vor einigen Monaten hatten sich reihenweise Banker nacheinander das Leben genommen - unter anderem gab es da einen Fall, der sich mit einer Nagelpistole erschossen haben soll... man fand seinen Körper und zählte 7-8 selbst zugefügte Schüsse... das ist auch so ein Fall der nie und nimmer als Selbstmord hätte durchgehen dürfen, denn kein normaler Mensch schießt sich mit so einem Gerät derart oft in den eigenen Körper, bis er endlich den tödlichen Treffer setzt... jeder normale Mensche hätte sich die Nagelpistole an den Kopf gesetzt und dann hätte sich das Thema erledigt gehabt... das alles stinkt zum Himmel...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:20 Uhr von Schillerlocke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Ich stimme dir da größtenteils zu, das Problem der meisten Leute scheint aber zu sein , das man sie geistig so dermaßen gefügig gemacht hat , das sie alles glauben was ihnen erzählt wird über die Medien.
Kommentar ansehen
13.08.2014 11:47 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE
" jeder normale Mensche hätte sich die Nagelpistole an den Kopf gesetzt und dann hätte sich das Thema erledigt gehabt."

Ja, aber einen schnellen Tod garantiert das noch lange nicht. Wenn man Pech hat, dann überlebt man das durchaus.
Kommentar ansehen
13.08.2014 19:28 Uhr von Berformet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur ein: Manchmal sind gerade die Menschen die andere zum Lachen bringen diejenigen, die am Traurigsten sind.

Dieses Ende war seiner nicht würdig.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robin Williams: Witwe schreibt Essay über die Demenz ihres Mannes
Kalifornien: Verstorbener Robin Williams bekommt Tunnel mit Regenbogen-Gewölbe
"Aladdin 4": Robin Williams verbietet Disney per Testament Nutzung seiner Stimme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?