12.08.14 16:37 Uhr
 200
 

Irak: Bundesregierung will Kurden nun doch Rüstungsgüter liefern

Gestern hatte sich die Bundesregierung noch geweigert, den Kurden im Irak Rüstungsexporte zu liefern - heute kommt jedoch die Kehrtwende.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gab diese überraschende Neuigkeit bekannt.

Die CDU-Politikerin schloss jedoch aus, dass es sich dabei um tödliche Waffen handle, aber man müsse "alle Möglichkeiten ausnutzen, die uns zur Verfügung stehen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Bundesregierung, Ursula von der Leyen, Kurden, Waffenlieferung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 16:39 Uhr von Rechargeable
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht tödliche Waffen, Taser und Pfefferspray oder was ??