12.08.14 13:00 Uhr
 3.628
 

Neue Erkenntnis über Mond: Das Innere ist heiß und höchstwahrscheinlich flüssig

Forscher gingen bisher davon aus, dass das Innere des Mondes kalt und geologisch als tot anzusehen sei.

Doch japanische Wissenschaftler sind durch die Auswertung unterschiedlicher Mondsonden zu der überraschenden Erkenntnis gekommen, dass das Gegenteil der Fall sein dürfte.

Im Inneren des Mondes ist es höchstwahrscheinlich derart heiß, dass es sich um flüssige, also geschmolzene Materie handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mond, Erkenntnis, heiß
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 13:17 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mal bohren...
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:23 Uhr von blade31
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde schon 2011 erkannt:

http://www.wissenschaft-aktuell.de/...
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:43 Uhr von Fomas
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.08.2014 14:28 Uhr von romu2010
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.08.2014 14:44 Uhr von Wurstachim
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Hab mal gehört der mond könnte auch hohl sein....
Kommentar ansehen
12.08.2014 15:32 Uhr von the-driver
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Fomas: Ja, er wurde abgespalten. Dazu gibt es ausreichend Berechnungen und geologische Beweise. Diese belegen, dass das Material des Mondes absolut identisch mit dem der Erde ist. Der Mondkern ist einfach ein Teil des alten Gesamtkern.

@romu2010: Zur Supernova können nur Sterne werden. Also Objekte die eine aktive Kernfusion im Inneren haben. Der Mond gehört nicht dazu.

@Wurstachim: Anhand der Newtonschen Gesetze und der Grösse des Mondes kann man ziemlich genau berechnen welche Masse der Mond hat (Geht bei ziemlich allen Objekten). Demnach ist er alles, aber nicht hohl.
Kommentar ansehen
12.08.2014 16:32 Uhr von IRONnick
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Driver, die Kommentare vor dir haben mich wirklich sprachlos gemacht.
Nicht deren Inhalt sondern eher die Dummheit, ihre eigene Dummheit öffentlich offenzulegen :-)
Kommentar ansehen
12.08.2014 16:40 Uhr von the-driver
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
IRONnick. Mach mal Grammatik oder Satzstellung. Kann ja keiner verstehen was du eigentlich sagen willst. Meinst du nun mich oder die anderen?
Kommentar ansehen
12.08.2014 23:38 Uhr von TimC1980
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@the-Driver

Ich weiss nicht wo du deine Infos her bekommst. Allerdings ist deine wiedergegebene Theorie zur Entstehung des Mondes schon mal Blödsinn.
Er ist eben nicht nur Erdgestein. Was du in so ziemlich allen Quellen nachlesen kannst und was dir auch renomierte Wissenschaftler bestätigen können ist die Abspalttheorie eine alte Theorie die verworfen wurde als man das Mondgestein untersucht hat.
Die allgemein anerkannte Theorie ist die folgende.
Die Ur Erde wurde von einem Himmelskörper getroffen der doppelt so gross war wie der Mars. Ob sich der Körper auf der selben Bahn befand wie die Erde oder ob er aus dem äuseren Sonnensystem gekommen ist lässt sich natürlich nicht mehr festellen. Glücklicherweise war es kein frontaler Treffer. Sonst könnten wir heute darüber nicht diskutieren.
Es war ein Streifschuss. Der fremde Körper brach auseinander und bei der Kollision wurde Material aus dem Erdmantel herausgeschleudert. Die Bruchstücke aus dem fremden Körper und das herausgeschleuderte Erdmantelgestein gelangten in eine stabile Umlaufbahn um die Erde. Es bildete sich zunächst ein Ringsystem. Ganz ähnlich wie beim Planeten Saturn. Und in diesem Ring enstand der Köper den wir heute Nacht für Nacht am Himmel sehen können.
Kommentar ansehen
13.08.2014 01:15 Uhr von Slingshot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist Bullshit und lügt nur rum. Sie sollte sofort gesperrt werden.
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:37 Uhr von wrazer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the-driver

eigentlich ist das grammatikalisch garnicht so schwer:
Subjekt 1. Satz: die Kommentare vor Dir (the-driver)
2. Satz bezieht sich mit "derren" darauf.

Es bist also nicht du gemeint, sondern die Kommentarre vor dir.
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:41 Uhr von romu2010
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@the-driver

woher willst Du wissen ob der Mond nicht eine erkaltete Sonne(Stern) ist ? :-) Theorie über Theorie ....
Kommentar ansehen
13.08.2014 10:50 Uhr von the-driver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TimC1980: Genau so wird es gewesen sein. Die ganze Entstehung wollte ich hier niemandem antun, aber das war genau das, was ich auch meinte.

@romu2010: Ein Stern besteht aus Gas und die Prozesse im Inneren sind sehr gut bekannt. Planeten, unterteilen sich in welche mit fester Oberfläche und in Gasplaneten. Eine Kernfusion kann also schon mal nur in einem Gasförmigen Körper entstehen und die Masse muss dabei sehr gross sein, denn sonst reicht der Druck nicht um die Temperatur so zu erhöhen das auch die Kernfusion startet. Eine Zwischenform bilden Braune Zwerge. Diese sind sehr gross, aber eben nicht gross genug und so "gühen" sie nur vor sich hin. Alle uns bekannten Elemente wurde in Sternen durch Fusion erzeugt. Die letzte Stufe sind dabei Metalle, wobei in der Astronomie alle schweren Elemente als Metalle bezeichnet werden.
Kommentar ansehen
15.08.2014 22:21 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ romu
Dem Mond fehlt ein klein wenig,um als ehemaliger Stern oder Sonne durchzugehen,nämlich MASSE.
Kernfusionen finden innerhalb einer Sonne nur deshalb statt,weil deren Masse und damit deren Schwerkraft so hoch ist,das die ursprüngliche Gaswolke sich zusammenballt und unter dem Druck der Masse zündet und dann leise verträumt vor sich hinleuchtet und Gas verbruzzelt.
Da die Schwerkraft des Mondes nur ein Sechstel dessen der Erde beträgt,was kann der also nicht sein......?Auch wenn uns ein Mond dieser Größe eigentlich dienstrangmäßig gar nicht zusteht,wir haben ihn und er besteht zumindest in großen Anteilen aus ehemaligem Erdmaterial.Die These des Zusammenstoßes mit einem weiteren Planeten gilt als ziemlich hochprozentig wahrscheinlich.
Kommentar ansehen
06.10.2014 22:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der heiße Kern ist sehr naheliegend, aufgrund des seit langem bekannten Vulkanismus auf dem Mond.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?