12.08.14 11:53 Uhr
 680
 

Österreich: Neonazi prügelt auf Kinder ein - Polizei gibt Vater die Schuld dafür

Im österreichischen Ort Mürzzuschlag hat ein Neonazi einen Vater mit seinen beiden Kinder attackiert, der mit beiden wandern war.

Der Vorfall ereignete sich in einem Lokal, die Polizei wurde gerufen und der Attackierer festgenommen.

Dennoch gab die Polizei dem Vater quasi Schuld an dem Vorfall, wie dieser sich beklagt: "Die Polizisten haben so getan, als wäre es mein Fehler, weil ich mit meinen Kindern um 22.30 Uhr noch unterwegs war".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Österreich, Vater, Schuld, Neonazi
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 11:55 Uhr von blade31
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Prügeln ist immer Scheisse vor allem auf Kinder einprügeln aber was sucht ein Vater um 22:30 noch mit Kindern in einem Lokal?

Die Frage darf erlaubt sein.

Aber was das eine mit dem anderen zu tun hat versteh ich nicht

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
12.08.2014 12:21 Uhr von CallMeEvil
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kinder waren übrigens sieben und neun.
Das ist für das alter zwar etwas spät, aber nach deutschem Recht bis 23 Uhr ohne Probleme in Begleitung eines Erwachsenen (JuSchG §4)

In Österreich §8: unter 16 in Begleitung eines Erwachsenen sowieso(, außer es ist ein Striplokal :))

Ich war mit meinen Eltern um die Zeit als Kind auch noch im Lokal, z.B. nach dem Kino was essen, oder nach einem Ausflug,etc.

[ nachträglich editiert von CallMeEvil ]
Kommentar ansehen
12.08.2014 12:21 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ok die kamen vom Wandern und sind dann in dem Lokal eingekehrt...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
12.08.2014 12:28 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also irgendwie, das Wort Freiheit scheint für Manche wohl etwas anderes zu bedeuten haben, als für die Einen. Seit wann ist es verwerflich, ja politisch-unkorrekt, mit seinen Kindern im SOMMER um 22.30Uhr noch Draussen zu sein???

Wenn ich mit meinen Kindern, mal angenommen, eine Nachtwanderung in den Ferien machen will, wer will mir denn bitte erzählen, dies sei falsch??? Und wenn ich an einem Lokal vorbeikomme, darf ich dann meinen Kinder auch kein Getränk und nichts mehr essbares zukommen lassen??? Weils ja schon 22.30Uhr ist??? Sogar Gremlins darf man bis 00.00Uhr füttern...

Die Frage muss gestattet sein.
Kommentar ansehen
12.08.2014 12:34 Uhr von Rammar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sind da nicht auch ferien?
vlt war dort ja eine familienveranstaltung ähnlich wie osterfeuer oder so...?
Kommentar ansehen
12.08.2014 12:41 Uhr von kuro.tyo
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
...
Die Quelle ist schon widersprüchlich.
Laut deren Headline Soll der Neonazi das Kind verprügelt haben, während dann im Text nur die Rede vom Vater ist. Der Junge wurde im Zuge dieser Auseinandersetzung eher zufällig verletzt. Wobei laut Aussage der Polizei eigentlich keines der Kinder verletzt wurde. Schon merkwürddig.

Ich schätze, der Besoffenen hat sein Tourette Syndrom ausgelebt. Der Betroffenen Vater wollte vermutlich Zivilcourage zeigen, weil er seinen Kindern vor führen wollte welch ein Held er ist. Und weil man gegen vermeintliche Nazis immer etwas unternehmen muss. Statt die Polizei zu rufen oder den Wirt zu bitten, für Ruhe zu sorgen, hat er sich mit dem Falschen angelegt...
Kommentar ansehen
12.08.2014 14:39 Uhr von HackeSpeck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"hat ein Neonazi einen Vater mit seinen beiden Kinder attackiert"

Dual-Wield
Ein Kind in jede Hand und als Knüppel benutzt.
Kommentar ansehen
12.08.2014 19:59 Uhr von MBGucky
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So entstehen Gerüchte und Vorurteile. Fassen wir mal kurz zusammen, wie es wahrscheinlich gewesen ist und wer dann was erzählt hat:

1. Ich fange ganz hinten an. Folgendes ist laut dieser News passiert:

Der Vater und seine beiden Kinder saßen in einer Kneipe, ein Neonazi kam herein, sah den Vater mit seinen Kindern, hat sie verprügelt. Die Polizei wurde gerufen, der Täter wegen festgenommen. Die Polizei sagte dem Vater der Kinder jedoch, dass dieser alleine deshalb Schuld an allem sei, weil er anwesend war.

2. Die Quelle hat das noch nicht so scharf ausgedrückt:

Der Neonazi hat nur den Vater angegriffen. Nur einer der Söhne wurde verletzt, der andere stand eher daneben und ihm ist nichts passiert.
Der Vater sagte später gegenüber der Presse aus, dass er sich von den Polizisten falsch behandel fühlte als würden die Polizisten meinen, er habe sich nicht richtig verhalten.

3. Wahrscheinlich war es wohl so:

Ein Mann hat in der Kneipe ein wenig zu viel getrunken und lästert über Ausländer. Von dem Vater der Kinder angesprochen, hat der Mann den Vater weggeschubst, hinter dem eines der Kinder stand. So wurden beide verletzt. Der Wirt sah die Gelegenheit, jemanden loszuwerden der andere Gäste vergrault und rief die Polizei wegen einer Schlägerei. Danach setzten sich erst mal wieder alle gemütlich hin.
Die Polizei nahm dann den "prügelnden Neonazi" fest und zu dem Vater sagte einer der Polizisten in österreichischem Dialekt, dass es langsam Zeit fürs Bett wäre für die Kinder. Der Vater, der den Dialekt nicht besonders gut versteht, hielt den Satz für eine Anschuldigung. Um sich nicht mit der Polizei anzulegen, hat er nichts darauf erwiedert und dabei die Verletzung seines Sohns vergessen.
Kommentar ansehen
13.08.2014 12:10 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky

Irgendwie sowas denke ich mir auch ja ...
wahrscheinlich ist es ähnlich passiert.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?