12.08.14 11:46 Uhr
 245
 

Russland: Rindfleisch nun aus Brasilien

Nachdem Russland einen Einfuhrstopp von Rindfleisch unter anderem aus Rumänien verhängte (ShortNews berichtete), kauft man nun viel mehr Rindfleisch aus Brasilien ein.

Die Exporte stiegen im Juli um rund 79 Prozent von 23.000 auf 41.000 Tonnen im Vergleich zum Juni. Damit reagiert der Kreml auf die Handelsverbote und -beschränkungen der EU. Russland möchte infolgedessen die ausfallenden Fleisch-Lieferungen mit Hilfe südamerikanischer Produzenten kompensieren.

Derweil hofft Brasilien mit einen weiteren Anstieg der Exportzahlen. Besonders rechnet man mit einer deutlichen Belebung der Geflügelwirtschaft. Brasilien ist der weltgrößte Exporteur von Rindfleisch und auch Geflügelfleisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Undertaker989
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Brasilien, Rindfleisch
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 12:30 Uhr von Bewerter
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Der brasilianischen Wirtschaft wird´s gut tun. Unserer hingegen nicht und schuld ist nicht der "böse" Russe, sondern die Politiker in unserem Lande, die diesen Sanktionswettstreit ausgelöst haben.
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:12 Uhr von lesersh
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Für die erhöhte Nachfrage müssen nur Wälder gerodet werden und Indianer getötet werden
Kommentar ansehen
12.08.2014 15:44 Uhr von architeutes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Butzelmann
Ich gönne dir ja die Freude aber am Ende erweist sich die westliche Wirtschaft haushoch überlegen.
Die Brasilianer verkaufen dem der es haben will ,das ist ein Geschäft keine Revolution.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?