12.08.14 11:26 Uhr
 3.307
 

Türkei: Toter Delphin mit zwei Köpfen an Strand gespült

Forscher sind verblüfft über ein Wesen, dass in der Türkei an den Strand gespült wurde: Es handelt sich dabei um einen Delphin mit zwei Köpfen.

Scheinbar lebte das Tier sogar ein Jahr lang, was ziemlich ungewöhnlich ist. Siamesische Zwillinge sind in der Tierwelt extrem rar.

Gefunden wurde der Kadaver von einem Sportlehrer: "Ich habe noch nie von einem solchen Delfin gehört, geschweige denn einen gesehen. Ich war total geschockt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Toter, Strand, zwei, Köpfen, Delphin
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 12:28 Uhr von PrinzAufLinse
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.08.2014 12:50 Uhr von xSounddefense
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@PrinzAufLinse

Der Homo sapiens sapiens ist allgemein auch als soziale Spezies bekannt..

Das es sexuelle Gewalt im Tierreich gibt, ist schon lange klar. Allerdings stellt das keine Grausamkeit dar, sondern ist Fortpflanzungstrategie, wobei es darum geht, seine eigenen Gene möglichst erfolgreich weiter zu reichen. In ihrem reinen Fortpflanzungseifer passieren dann eben auch "Vergewaltigungen". Die Tiere wissen moralisch nicht, was dort gerade geschieht.

Deswegen leben Delfine trotzdem in komplexen sozialen Gefügen zusammen und sind als soziale Lebenwesen zu betrachten. Dein Kommentar ist einfach nur Schwachsinn.
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:30 Uhr von Fomas
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ja ja, vielen Dank Fukushima und Co. Aber ist ja alles nicht gefährlich.... das ganze radioaktive Wasser, was immer noch ins Meer fließt.
Kommentar ansehen
12.08.2014 14:15 Uhr von news_24
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Weltweite Hormonmanipulation in Lebensmitteln machts möglich.
Kommentar ansehen
12.08.2014 16:02 Uhr von Leif-Erikson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Prinz auf Linse

Im eigentlichem Wortsinn, nämlich gesellschaftlich, ist die Vergewaltigung von mehreren Männchen an einem Weibchen sehr wohl ein Beispiel von sozialem Verhalten, da innerhalb der Art Interaktionen erfolgen.

Die weiterführende Bedeutung, dass mit sozialem Verhalten, gesellschaftliches Verhalten wovon die Gesellschaft als Solche profitiert, gemeint ist, ist nicht immer und gerade im Tierreich selten, anzuwenden.
Kommentar ansehen
12.08.2014 16:09 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wobei siamesische zwillinge nicht durch irgendwelche falschen/zuviel/zuwenig hormone entstehen.
Kommentar ansehen
12.08.2014 17:43 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Fomas:

Mal eine Weltkarte zur Hand nehmen und gucken wo Japan und wo die Türkei liegt. Nur so ein Tipp. :)
Kommentar ansehen
12.08.2014 18:11 Uhr von BurnDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?