12.08.14 11:00 Uhr
 231
 

Regensburg: Polizeigroßeinsatz wegen geplantem Doppelsuizid von Senioren

Heute morgen beobachteten Passanten wie in Regensburg ein etwa 80 Jahre alter Mann eine Frau in die Donau schubste.

Der Mann erklärte später, er und seine Frau wollten so "gemeinsam aus dem Leben scheiden".

Die Passanten alarmierten jedoch die Polizei, denn sie hatten vielmehr den Eindruck, dass die Frau sich heftig gegen den Stoß wehren wollte und für sie sah es eher nach Mord aus. Die Ermittlungen laufen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regensburg, Suizid, Senioren
Quelle: regensburger-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?