12.08.14 10:51 Uhr
 591
 

China: Homo sapiens soll Asien schon vor dem Verlassen Afrikas besiedelt haben

Die bisherige Theorie lautet, dass der moderne Mensch (Homo sapiens) vor 200.000 Jahren in Afrika auf der Bildfläche erschien und dass er vor 60.000 Jahren Afrika verließ, um dann den Rest der Welt zu besiedeln.

Doch Funde, die jetzt bei archäologischen Ausgrabungen in China gemacht wurden, sollen diese Theorie nun widerlegen.

In der chinesischen Region Guangxi Zhuang wurden im vergangenen Monat zwei Zähne gefunden, die von einem Homo sapiens stammen und ein Alter von 70.000 bis 125.000 Jahre haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Asien, Homo, Verlassen, Homo sapiens
Quelle: ancient-origins.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 11:10 Uhr von Arne 67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der hat aber wirklich öange auf seinen beiden Zähnen gekaut....
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:45 Uhr von Fomas
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieso kommt man da nicht auf die Idee zu sagen: Der Homo Sapiens hat schon viel früher Afrika verlassen als angenommen?
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:48 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fomas: Das gleiche dachte ich gerade auch...
Kommentar ansehen
12.08.2014 18:07 Uhr von Criseas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist mal total Wiedersprüchlich, man kann nicht etwas früher verlassen haben bevor man es verlassen hat....

Bitte ändern!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?