12.08.14 10:46 Uhr
 451
 

ADAC: Berliner Straßen leiden stark unter dem Sommerwetter

Nach Angaben des ADAC leiden die Straßen in Berlin zurzeit sehr unter dem Sommerwetter. Zunächst setzte starke Hitze und dann starker Regen den Straßen zu. Eigentlich ist eher der Winter die Jahreszeit, wo viele Schäden durch den Wechsel zwischen kalten und milden Temperaturen entstehen.

Doch der letzte Winter war ziemlich mild, so dass wenige Schlaglöcher entstanden, die repariert werden mussten. Die Risse, die sich trotzdem in Fahrbahnen bildeten, blieben so aber unentdeckt.

Durch diese Risse konnte nun das Wasser bei Starkregen bis in den Unterbau der Straßen eindringen und diese unterspülen. Ein weiteres Problem seien die sogenannten "Blow ups". Dabei heben sich Betonplatten durch das Zusammenspiel von Wasser und Hitze an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sommer, Wetter, ADAC, stark
Quelle: morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 10:51 Uhr von Rechargeable
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
*Berliner Straßen leiden stark unter dem Sommerwetter*

Tolle Regionalnews.

Das ist in ganz Deutschland so.
Kommentar ansehen
12.08.2014 10:55 Uhr von Arne 67
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ach was! Reines Bla bla vom ADAC ! Dabei sollte es der ADAC doch eigentlich besser Wissen. Immerhin werden die Straßen um die Politikermetropole eh schon alle 6 Monate erneuert nur damit die Dienstlimousinen nicht all zu stark darunter leiden.

Wie viel Geld erhält der ADAC für diese Aussage? Ich mein ja nur .... Immerhin muss die Ausgabenlast der Politikerstadt ja irgend wie gerechtfertigt werden.

Der Rest von Deutschland kann sich ja nur auf die neue Autobahnsteuer freuen, damit sich dann die Politiker neue Denkmäler erbauen lassen können und die Straßen auch weiterhin verrotten.
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:01 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
....leiden unter Sommerwetter, lol, nicht unter Vernachlässigung, weil man mit der Kohle lieber Schlösser restauriert, neverending Flughäfen, welche dann keine werden, bauen wollen, usw...
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:03 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Rechargeable

Geht so, Dank Soli-Ost sieht es dort, wo in Deutschland niemand mehr leben will/kann, doch super aus, rofl
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:33 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, als wäre es wo anders nicht genauso.....

Oder muss man wieder den Soli erhöhen.
Armes Berlin...
Kommentar ansehen
12.08.2014 13:34 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
> Dank Soli-Ost sieht es dort, wo in Deutschland niemand mehr
> leben will/kann, doch super aus, rofl

Ich kann nicht fassen, dass es immer noch Leute gibt, die diesen Käse glauben.
Kommentar ansehen
12.08.2014 15:28 Uhr von jo-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, und das ist auch der Grund warum man den Länderfinanzausgleich streichen sollte. Obwohl Berlin Jahr für Jahr Milliarden in den Allerwertesten geblasen bekommt wird das Geld nur versoffen, für Genderklos und sonstigen Schwachsinn ausgegeben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?