12.08.14 10:37 Uhr
 249
 

Ukraine: 280 russische Hilfslaster unterwegs

Das russische Staatsfernsehen berichtet jetzt, dass Hilfslieferungen mit 280 russischen LKWs in die umkämpften Regionen in der Ukraine unterwegs sind.

Die Ladungen sollen unter anderem Tonnen von humanitären Hilfsgütern enthalten, welche zur Versorgung der Betroffenen in den umkämpften Regionen gedacht sind.

Allerdings ist tatsächlich unklar, was sich genau innerhalb der Ladung befindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Hilfe, Ukraine
Quelle: abcnews.go.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2014 10:43 Uhr von thugballer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Unter anderem 400t Getreide, 12 000 Schlafsäcke und 67 Kraftwerke.
Kommentar ansehen
12.08.2014 10:49 Uhr von Arne 67
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Munition, Giftgas und Schutzanzüge, Mienen und Boden-Luftraketen.
Eifach alles was die Separatisten für eine schnelle Ausbreitung benötigen.

Humanitär ist das auf alle Fälle. Denn ein schneller Tod durch eine Kugel ist humanitärer als der langsame Tod durch ein dreckiges Bajonett.
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:18 Uhr von tutnix
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
die in kiew sind auch wieder lustig drauf. erst wochenlang die humanitäre hilfe verweigern und wenn es dann losgeht, behauptet man frech, man wäre auf die idee gekommen und nicht die russen.
Kommentar ansehen
12.08.2014 14:27 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn beim auspacken was anderes gefunden wird wie angekündigt,dann würde Russland sehr dumm da stehen.
Wer glaubt wirklich,dass eine Hilfsmission wie diese nicht total überwacht wird.
Putin hatte Blauhelme beantragt,die könnten ja nachschauen....ach geht ja nicht,wurde abgelehnt.
Warum weiss ich nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?