11.08.14 17:51 Uhr
 210
 

Psychopharmaka verlängern die Lebenszeit von Barschen

In Schweden wurde ein Experiment durchgeführt, bei dem festgestellt wurde, dass Psychopharmaka die Lebenszeit von Barschen verlängern. Die Forscher meinen, dass weitreichende ökologische Konsequenzen haben.

Die Forscher führten dann ein Experiment durch und setzten zweijährige Fische aus einem See aus Schweden in zwei Becken. In dem einen Becken war eine hohe Konzentration von Oxazepam und in der anderen eine niedrige Konzentration.

Beide Gruppen hatte eine geringere Sterberate als die unbehandelten Tiere. Außerdem machten die Forscher einen zweiten Versuch mit einer hohen Dosis des Medikaments und dort sank die Sterberate bei den Fischen im Embryoalter.


WebReporter: linushsv
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Psychopharmaka, Lebenszeit, Barsch
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

A99 bei München: 14-Jähriger mit Fahrrad auf Autobahn unterwegs
"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 19:30 Uhr von Alter Mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein sehr werbewirksames Experiment.
Kommentar ansehen
11.08.2014 21:01 Uhr von olli58
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mein erster Gedanke beim lesen der Überschrift:
Wer muss die pillen schlucken? der Fischer oder der Barsch?
Kommentar ansehen
12.08.2014 05:15 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
olli58 du bist ja so witzig. scheiss kommentar

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?