11.08.14 13:27 Uhr
 284
 

Nordkorea bescheinigt sich in eigenem Menschenrechtsbericht "rosige Zukunft"

Die UN wirft dem kommunistischen Regime von Nordkorea schlimme Menschenrechtsverletzungen vor und nun reagiert das abgeschottete Land mit einem eigenen Bericht.

Darin will man mit "Vorurteilen und Missverständnissen" aufräumen und bescheinigt sich selbst eine "glänzende und rosige Zukunft".

Ein Sprecher des nordkoreanischen Menschenrechtsverband stellte den Bericht offiziell in Pjöngjang vor.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zukunft, Nordkorea, Menschenrecht
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 13:46 Uhr von quade34
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen. Die lügen sich, wie die DDR Funktionäre, ständig in die eigenen Taschen.
Kommentar ansehen
11.08.2014 15:34 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Looool...Looool...ich hau mich weg..ist das geil !!

Hätten sie es mal wie die USA gemacht und die Menschenrechtsorganisationen mit Geld gekauft und bestochen..
Kommentar ansehen
11.08.2014 20:04 Uhr von B.Hindert
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja denn Nordkorianische Chemiker haben herausgefunden wie man aus scheisse Gold macht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?