11.08.14 12:49 Uhr
 22.697
 

Mysteriöser Funkspruch nach Adolf Hitlers Tod wurde nun geknackt

Tausende geheime Codes aus dem Zweiten Weltkrieg sind bis heute nicht geknackt, doch nun ist es einem Codeknacker gelungen, einen besonders rätselhaften zu entschlüsseln.

Der Singener Michael Hörenberg konnte aufdecken, was der Funkspruch kurz nach Adolf Hitlers Tod besagt.

Darin kündigt Karl Dönitz, damaliger Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine an, die Nachfolge Hitlers anzutreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Adolf Hitler, Funkspruch
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 13:27 Uhr von Gierin
 
+28 | -21
 
ANZEIGEN
Musste grad an "Heil Hitler, das Schwein ist tot!" denken....
Kommentar ansehen
11.08.2014 14:59 Uhr von kuno14
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
wahnsinn,das wird die welt in ihren grundfesten erschüttern.das dönitz der nachfolger sein sollte weiss man seit kriegsende.....
Kommentar ansehen
11.08.2014 16:24 Uhr von borussenflut
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Es war doch vorher schon geklärt,
das Dönitz Hitlers Nachfolger wird.

Was soll jetzt an dem Funkspruch besonderes sein ?
Kommentar ansehen
11.08.2014 16:43 Uhr von yeah87
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2014 17:36 Uhr von Rammar
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
mh, ich glaube ihr verkennt die news, es geht hier nicht darum das dömitz der nachfolger ist sondern um die art wie es übertragen wurde, es war eine verschlüsselte botschaft, es geht (klar im großen und ganzen schon) nicht um den inhalt sondern um das dechiffrieren des textes an sich!
Kommentar ansehen
11.08.2014 19:13 Uhr von Pantherfight
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Prima...dafür kann sich Michael Hörenberg nun einen runter holen. Interesiert doch keine mehr. Diese Zeiten sind vorbei...scheinbar hat die Hohlbrise Hörenberg das noch nicht erkannt.
Kommentar ansehen
11.08.2014 22:19 Uhr von learchos
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Man Leute, es geht hier um das knacken des Codes und nicht unbedingt um dessen Inhalt.
Kommentar ansehen
11.08.2014 23:24 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ja und wo?
wer?
wie?
was?
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:30 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@12Zetter

Der ist gut! :-)
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:36 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird gar noch ein Funkspruch entschlüsselt, dem die sensationelle Information zu entnehmen ist, dass der sogenannte "Führer" ein gewisser Adolf Hitler war?
Kommentar ansehen
12.08.2014 11:39 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer weiß, was noch an Geheimnissen offenbart wird. Hat eine gewisse Eva Braun wirklich gelebt? Oder war sie eine fiktive Gestalt? Wurde sie nach der biblischen Eva benannt und stand Braun für die politische Ausrichtung?

[ nachträglich editiert von WalterJoergLangbein ]
Kommentar ansehen
13.08.2014 09:17 Uhr von Chromat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rammar
"...es geht hier nicht darum das dömitz der nachfolger ist sondern um die art wie es übertragen wurde, es war eine verschlüsselte botschaft, es geht (...) nicht um den inhalt sondern um das dechiffrieren des textes an sich!"

Schon klar, aber was soll an der Nachricht "mysteriös" sein?
Irgendeinen Inhalt aus dem man nicht ganz schlau wird, hat sie ja nicht enthalten.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?