11.08.14 11:50 Uhr
 269
 

Ukraine: Donezk kurz vor der Befreiung durch ukrainisches Militär

Die ukrainische Armee steht kurz vor der Befreiung der Rebellenhochburg Donezk von prorussischen Milizen. Donezk wurde zwischenzeitlich durch die ukrainischen Regierungstruppen von der zweiten Rebellenhochburg Luhansk an der Grenze zu Russland abgeschnitten.

Militärsprecher Andrii Lysenko sagte am Montag in Kiew: "Die Truppen des Anti-Terror-Einsatzes bereiten sich auf den letzten Schritt zur Befreiung von Donezk vor. Unsere Soldaten haben Donezk komplett von Luhansk abgeriegelt"

Prorussische Separatisten kämpfen seit Monaten für eine Abspaltung der ostukrainischen Industrieregion von der Ukraine und für eine Anbindung an Russland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Ukraine, Befreiung, Donezk
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 12:39 Uhr von bigX67
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
"befreiung" ?
sind die rebellen die bösen ? in nato-sicht sind es wahrscheinlich terroristen. aus ihrer sicht, sehen sie sich als legitime verteidiger ihres gebietes.

"befreiung" ist für mich nato-meinungsmache. "eroberung" oder "einnahme" fände ich neutraler.
Kommentar ansehen
11.08.2014 14:29 Uhr von magnificus
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Es ist gut, wenn der Kampf bald vorbei ist, damit die Menschen in der Region wieder in Frieden leben können. "

Das stimmt wohl.
Hoffentlich halten sich die Anderen, jene die für ALLES verantwortlich sind und westlich der Ukrainisch-Polnischen Grenze im trockenen sitzen, auch dran......

Aber ihr Ziel ist noch nicht erreicht.
Kommentar ansehen
11.08.2014 16:23 Uhr von Perisecor
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ magnificus

Du meinst die, welche die Krim widerrechtlich besetzt halten und dadurch suggerierten, sie würden auch in der Ostukraine direkt militärisch bei einer solche Besetzung helfen?
Kommentar ansehen
11.08.2014 18:03 Uhr von magnificus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja Peri, die meinte ich. Und die sitzen alle westlich der Ukrainisch-Polnischen Grenze.

Das einer wie du, es mit den Grenzen nicht so genau nimmt(genau nehmen muss), sei dir aber verziehen.......
Kommentar ansehen
11.08.2014 18:27 Uhr von Perisecor
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ magnificus

"Und die sitzen alle westlich der Ukrainisch-Polnischen Grenze."

Da die Erde - mehr oder weniger- rund ist, trifft das auf Moskau fraglos zu.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 18:36 Uhr von magnificus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie groß muss der Schaden sein, um sich sogar die Erde so zu gestalten, dass ein verschobenes Weltbild passt?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 18:38 Uhr von Knutscher
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Na dann werden die Ukrainischen Paramilitärs bald mit der ethnischen Säuberung anfangen.
Mal sehen, wie der Westen den Genozid der Öffentlichkeit verkaufen will.
Kommentar ansehen
11.08.2014 18:54 Uhr von Perisecor
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ magnificus

Wenn hier einer ein verschobenes Weltbild hat, dann ja offensichtlich du. Die Annektierung der Krim scheint völlig an dir vorbeigelaufen zu sein.


@ Knutscher

Bisher gab es auch in anderen befreiten Städten und Dörfer keinen "Genozid".
Nunja, abgesehen davon natürlich, dass immer mal wieder Massengräber auftauchen, in denen die pro-russischen Separatisten auch politisch unliebsame Personen haben verschwinden lassen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 19:08 Uhr von magnificus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja, typische Schlußfolgerung fehlgeleiteter Seelen. Passt ja zum verschieben von Moskau um 1000 Km nach Westen.
Fängst du schon wieder an, Behauptungen zu posten, die offensichtlich falsch sind, nur um deine Sicht der Dinge zu untermauern? So wie dein Alter Ego Startalker?

Ich weiss ja, dass ihr es da nicht so genau nehmt, aber immer und immer wieder die selbe Leier?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 19:18 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ magnificus

"Passt ja zum verschieben von Moskau um 1000 Km nach Westen."

Das ist Unsinn. In meiner Aussage hat sich Moskau um keinen Meter verschoben - ich habe mir nur den Umstand zu Nutze gemacht, dass man, wenn man der Erde nur weit genug in eine Richtung folgt, wieder zum Ausgangspunkt kommt.

Das war dir wohl unbekannt und du wurdest von dieser Tatsache überrascht.



"Fängst du schon wieder an, Behauptungen zu posten, die offensichtlich falsch sind, nur um deine Sicht der Dinge zu untermauern?"

Dann ist die Krim also nicht von Russland annektiert worden? Seltsam. Sie gehört völkerrechtlich eindeutig zur Ukraine, aber die Menschen dort bekommen russische Pässe ausgeteilt, die Fußballteams spielen in der russischen Liga und russisches Militär ist überall, während sämtliche ukrainischen Verwaltungsmaßnahmen von Russland dort beendet wurden.
Kommentar ansehen
11.08.2014 19:28 Uhr von ewin12000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ magnificus

mit den Massengrab stimmt und zwar nachdem Separatisten aus Sloviansk abgezogen sind. Ob es wirklich von Separatisten verschleppte und getötete Leute sind oder an altersschwäche gestorbene Menschen sind, lies sich zum Zeitpunkt des auffindens dieses Massengrabes nicht sofort feststellen...

http://www.hrw.org/...
Kommentar ansehen
11.08.2014 20:51 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die einzige Tatsache, welche mich überrascht ist.....ne, bei dir eigentlich nix mehr.
Von meinem Post aus gesehen hast du verschoben, weil niemand so vorgeht, wie du es tust, da geographisch völlig unkorrekt. Und all das, nur um Käse zu schreiben?
Aber ich weiss ja, wie ihr euch die Grenzen zurecht legt.

Und mein "Fängst du schon wieder an, Behauptungen zu posten"
bezog sich auf deine Behauptung, dass ich angeblich die Vorgänge auf der Krim ignoriere, oder wie du sagtest, an mir vorbeilaufen lasse.
Also, nochmal lesen, und ein 2. mal probieren.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
12.08.2014 01:20 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sich die Menschen in Donezk nach der Befreiung genauso "freuen", wie die in Slawjansk, wird man hier im Westen garantiert wieder keine Dolumentationen dazu sehen.

Und was die Krim betrifft, sind der Westen und die Ukraine doch selbst die Verursacher dieses Schrittes gewesen. Das zu kapieren braucht´s so viel Hirn eigentlich nicht, aber manche Nationen sind daran gewöhnt, ihren Willen mit Bomben und Erpressung durchzusetzen, dass sie jedes Verständnis für Bedürfnisse anderer verloren haben.

Wobei ich angesichts der Kriege, die sie in den wenigen Jahrhunderten seit Bestehen angezettelt haben, nicht ganz sicher bin, ob sie´s je hatten.

Überheblichkeit hat die Ukraine offensichtlich auch sehr schnell von ihrem Herrn und Meister gelernt. Aber nur eine Frage der Zeit, wann auch dieses Land zerbrochen zurückbleibt. Spätestens, wenn die Bodenschätze ausgebeutet sind.Gut, dass wenigstens die Oligarchen dadurch noch reicher werden.

In den Ukraine-Nachrichten kann man nachlesen, wie die Bürger über ihre Regierung denken.

Beispiel:
"Die Freiwilligenbataillone, die aus dem Donezbecken zurückkehren werden, werden sich wohl kaum mit der Rolle von Fernsehzuschauern in einem korrumpierten, oligarchischen Land zufrieden geben".

Der Maidan-Optimismus ist verschwunden.
Nuland auch.
Cookies war gestern.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
12.08.2014 06:21 Uhr von BRILLOCK2003
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jawoll ja,
Danke Ukrainischer Soldat,das du dein Volk befreist...........


https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?