11.08.14 11:25 Uhr
 754
 

Protest gegen die Plastikverpackung bei Postwerbung

Der 18-jährige Fabian Lehner aus Simbach am Inn, hat der umweltschädlichen Plastikverpackung, in der die Werbezeitschift "Einkauf aktuell" der Deutschen Post an etwa 20 Millionen Haushalte geliefert wird, den Protest angesagt und hat bereits 60.000 Unterstützer.

Nach dem Motto "David gegen Goliath" legt sich Lehner im Streit mit der Post AG an, indem er eine Onlinepetition gestartet hat. Innerhalb kurzer Zeit hat er dort über 60.000 Unterschriften gesammelt.

Inzwischen wurde die Petition der Post übergeben, die die Sache zwar ernst nehmen will, aber ihre Verpackung damit erklärt, dass sie die Zeitschrift gegen Witterungseinflüsse schützen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Zeitung, Post
Quelle: tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 11:25 Uhr von Susi222
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde es unheimlich toll und erwähnenswert, wenn junge Menschen ihren Hintern hoch bekommen und aktiv daran arbeiten, dass in unserer Welt und Gesellschaft etwas geändert wird. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die sehr viel bewegen. Bei jeder Ausgabe 20 Millionen mal eine Plastikverpackung weniger..... ich würde mich freuen.
Kommentar ansehen
11.08.2014 11:29 Uhr von ewin12000
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
"aber ihre Verpackung damit erklärt, dass sie die Zeitschrift gegen Witterungseinflüsse"

Kein Brief oder sonstiger Prospekt den die Post, DHL oder auch Andere austragen, wird mit Kunststoffverpackung gegen die Witterung geschützt. Total schwachsinnige Aussage....
Kommentar ansehen
11.08.2014 11:38 Uhr von Susi222
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja, andererseits ist mir alles klar, wenn ich bedenke, dass mein Päcklefahrer vor kurzem mit einem triefenden Paket ankam und, als ich es nicht annehmen wollte, weil der Inhalt einfach kaputt war, gemeint hat, dass die Post da nichts dafür kann, wenn man die Tür beim Ausfahren vom Transporter auf hat, regnet es halt rein :-)
Kommentar ansehen
11.08.2014 12:26 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Plastikzeuch ist im wahrsten Sinne Müll...unnötig für den Empfänger sowieso..und wie schon einige schrieben, werden andere Sendungen, Prospekte und Zeitungen nicht geschützt ausgetragen.Lediglich für den Postboten könnte ein Fehlen der Verpackung ärgerlich sein, muss er sich mit losen Reklameblätter rumplagen.
Vieleicht liegt in der Mite die Lösung? Wir verzichten auf Plastik und nehmen stattdessen ne Kordel um die Zeitschrift gerollt in den Briefkasten zu werfen...aber das nimmt wahrscheinlich wieder mehr Platz in der Briefträgertasche ein...1st World Problems...
Kommentar ansehen
11.08.2014 13:03 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja jeder wird von dieser unmenge an Müll genervt. "Keine Reklame" Aufkleber an Briefkaste und man bekommt den Müll nichtmehr, fertig.

Und wo ist das Problem? Kommt halt in die Gelbe Tonne und gut ist. Aber das ist den meisten wohl auch zuviel aufwand.
Kommentar ansehen
11.08.2014 14:14 Uhr von ms1889
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
???

wozu gibts den gelben sack...????


manche sind echt erbsenzähler...typisch deutsch und meines erachtens schon kleinlich und krankhaft.
Kommentar ansehen
11.08.2014 14:43 Uhr von zoc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
PRIMA .,...
Aber die ganze bescheuerte Werbung in Papierform ist schon BULLSHIT !!! Was da an Tonnen Papier verbraucht und dann weggeschmissen wird.
Jaja, der intelligente Mensch .... ich sage eher, der grenzdebile Trockennasenaffe home demens !!
Bekloppte Menschheit ...
Profit und ewiges Wachstum - jaja ...

Naja, noch nen paar Jahrhunderte, dann ist er eh weg, dieser affige Primat.
Kommentar ansehen
11.08.2014 14:55 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich eine gute Idee.

Diese Sendung bekommen wir auch seit ein paar Wochen und landet sofort ungelesen im Müll.

Inhalt ist eine Mini Fernsehzeitung und natürlich ein paar Einkaufsangebote.


Die andere Werbung ist finde ich OK. Sprich ein Kaufhaus aus der Nähe, und die Discounter.
Gerade wenn es noch viele ältere Leute gibt, die nicht im Internet nach den Angeboten schauen.
Kommentar ansehen
11.08.2014 16:31 Uhr von JackMcMurdok
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde die Einkauf Aktuell wirklich gut und bin auch der Meinung, dass sie so bleiben sollte, wie sie ist, inklusive der Hülle. Wenn man keine regionale Zeitung aboniert hat, bekommt man teilweise gar keine Werbeprospekte, Gutscheine etc. von den umliegenden Geschäften und weiß somit einfach auch nicht, was es wann wo günstig zu kaufen gibt. Klar, man kann im Internet gucken, aber da sind die einzelnen Läden auch stark unterschiedlich aufgestellt, haben z.T. keine Preise drin etc. Da bin ich froh, dass ich die Einkauf Aktuell mit allen relevanten Prospekten bekomme.
Kommentar ansehen
11.08.2014 19:47 Uhr von jschling
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich ärgere mich da auch regelmässig drüber
aber soll keiner glauben, dass ich mir den ungewünschten Dreck deswegen antue, kommt so wie es ist mit ungeöffneter Verpackung direkt ins Altpapier und gut ist

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?